orellfuessli.ch

Jürg Jegges dunkle Seite

Die Übergriffe des Musterpädagogen

(1)
Markus Zangger war zwölf und in der Regelschule, als ihn der Lehrer Jürg Jegge 1970 »psychologisch« abklärte, zum Sonderschüler degradierte und in seine »angstfreie« Schule versetzte. Heute ist Markus Zangger 59 Jahre alt und macht das Unfassbare öffentlich: Jürg Jegge, der Musterpädagoge, Liedermacher und Autor des Buches »Dummheit ist lernbar – Erfahrungen mit ›Schulversagern‹«, hat ihn bis weit über die Schulzeit hinaus massiv missbraucht. Vor diesem Hintergrund bekommt Jürg Jegges Bestseller – das Buch hat sich bis heute über 200 000 Mal verkauft – eine bittere Note. Genauso wie die Preise, mit denen der »neue Pestalozzi« ausgezeichnet wurde, oder auch die Bezeichnung »Lehrer der Nation«, mit der Jürg Jegge 2016 anlässlich des Vierzig-Jahr-Jubiläums seines Longsellers in einem unter mehreren wohlwollenden Artikeln von den Medien gefeiert wurde. Den Mut, die dunkle Seite des Musterpädagogen publik zu machen, fasste Markus Zangger erst nach einem langen Verarbeitungsprozess und aus der Überzeugung heraus, dass das Unrecht nicht mehr länger verschwiegen werden darf.
Portrait
Markus Zangger, geb. 1958, wuchs als jüngstes von fünf Kindern in Embrach auf, wo seine Eltern eine Champignonzucht betrieben. Nach seiner Schulzeit machte er eine Töpferlehre, wurde später Bühnenmeister und arbeitet heute in einem Betrieb des öffentlichen Verkehrs. Nach dem viel zu frühen Tod seiner Frau Doris im Jahr 2009 begann er, Tagebuch zu führen. Durch das Schreiben wurde er sich allmählich gewahr, dass sein ehemaliger Lehrer Jürg Jegge ihn bis ins Erwachsenenalter hinein nicht »therapiert«, sondern massiv sexuell missbraucht hatte. Als er das Gespräch mit ehemaligen Klassenkameraden suchte und dabei klar wurde, dass auch sie betroffen sind, war sein Entschluss gefasst: Er wollte nicht mehr schweigen, sondern das Unfassbare endlich beim Namen nennen. Markus Zangger hat eine erwachsene Tochter und lebt im Zürcher Unterland.
Hugo Stamm, geb. 1949, wuchs in Schaffhausen auf. Nach dem Lehrerseminar begann er in Zürich ein Philosophiestudium, das er zugunsten eines Volontariats beim »Tages-Anzeiger« abbrach. Seinem Arbeitgeber blieb er als Journalist und Redaktor vierzig Jahre lang treu. 1974 begann er sich mit der Sektenthematik zu befassen und schrieb 1982 sein erstes Buch über Scientology. Nach weiteren Büchern zeichnete er im Bestseller »Allein gegen die Seelenfänger« die Missbrauchsgeschichte von Lea Saskia Laasner auf. Nachdem er sich davon überzeugt hatte, dass auch Markus Zangger stark genug für den Gang an die Öffentlichkeit ist, half er ihm beim Verfassen seiner Lebensgeschichte. Hugo Stamm betreibt seit elf Jahren einen wöchentlichen Blog über Glaubens- und Sektenfragen; früher für den »Tages-Anzeiger«, heute für das Newsportal »Watson«. Er wohnt in Zürich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 04.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03763-080-8
Verlag Wörterseh Verlag
Maße (L/B/H) 218/139/22 mm
Gewicht 333
Verkaufsrang 1.803
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 36.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47839267
    Die verschleierte Gefahr
    von Zana Ramadani
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47878214
    Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche
    von Hannes Jaenicke
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 47241160
    Die Meere, der Mensch und das Leben
    von Mojib Latif
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 54336770
    Hillbilly-Elegie
    von J. D. Vance
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 51790345
    Unsere Revolution
    von Bernie Sanders
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 32.90
  • 30571542
    Sommerhaus jetzt!
    von Oliver Geyer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47878119
    Die Diagnose
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 51790346
    Kann man noch Christ sein, wenn man an Gott zweifeln muss?
    von Heiner Geissler
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 37256181
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mutig
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2017

Ich habe das Buch gelesen und es hat mich tief berührt. Wie kann man Jugendlichen nur so etwas grausames antun? Das Buch ist spannend geschrieben. Man kann die Not und Verzweiflung von Markus Zangger spüren. Ich würde das Buch wieder lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Respekt!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 05.04.2017

Endlich bricht ein mutiger Mann sein Schweigen. Endlich getraut sich jemand zu Reden. Endlich wird die dunkle Seite dieses gefeierte PädoGogen beleuchtet. Dank für die Zivilcourage, Herr Zangger. Hoffentlich folgen noch andere Misbrauchte Ihrem Beispiel und reden über das, worüber sie sich zu Unrecht schämen. Wie Sie richtig schreiben: Nur wenn das Opfer... Endlich bricht ein mutiger Mann sein Schweigen. Endlich getraut sich jemand zu Reden. Endlich wird die dunkle Seite dieses gefeierte PädoGogen beleuchtet. Dank für die Zivilcourage, Herr Zangger. Hoffentlich folgen noch andere Misbrauchte Ihrem Beispiel und reden über das, worüber sie sich zu Unrecht schämen. Wie Sie richtig schreiben: Nur wenn das Opfer redet, verliert der Täter seine Macht! Danke für dieses wertvolle, lehrreiche und leider auch erschütternde Buch. BRAVO!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Erschreckend und mutig
von einer Kundin/einem Kunden aus Grellingen am 19.05.2017

Das Buch ist aufgeteilt in verschiedenen Themenblöcke, welche gesamtheitlich chronologisch geordnet sind. Es ist einfach und direkt geschrieben, aber trotz der nüchternen Schreibweise kommen die Empfindungen von Herrn Zangger sehr gut rüber. Seine Erzählungen und sein Leidensweg sind tragisch, sogar erschreckend und regen zum Denken an. Ich bin noch... Das Buch ist aufgeteilt in verschiedenen Themenblöcke, welche gesamtheitlich chronologisch geordnet sind. Es ist einfach und direkt geschrieben, aber trotz der nüchternen Schreibweise kommen die Empfindungen von Herrn Zangger sehr gut rüber. Seine Erzählungen und sein Leidensweg sind tragisch, sogar erschreckend und regen zum Denken an. Ich bin noch nicht ganz durch mit lesen, aber seit ich angefangen habe, lässt es mich nicht mehr los. Schade, ist es aktuell nicht mehr unter den Bestsellern. Ich würde mir wünschen, das Buch würden noch viel mehr Menschen lesen, denn solche Themen dürfen kein Tabu mehr bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jürg Jegges dunkle Seite

Jürg Jegges dunkle Seite

von Markus Zangger

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
+
=
Das halbe Leben

Das halbe Leben

von Susanna Schwager

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 37.90
+
=

für

Fr. 74.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale