Warenkorb
 

Salz und sein Preis

Roman. Mit e. autobiograph. Skizze d. Autorin u. e. Nachw. v. Paul Ingendaay

Die erste deutsche Übersetzung erschien 1990 unter dem Titel ›Carol‹ im Diogenes Verlag.
Eine ganz normale Geschichte, nur dass 1952, als der Kultroman einer lesbischen Liebe in McCarthys Amerika erstmals unter Pseudonym erschien, dort alles als verdächtig galt, was etwas anders war. ›Salz und sein Preis‹ ist Patricia Highsmiths einziger Roman, der von erfüllter Liebe handelt, die als Glück empfunden wird und nicht als böser Wahn. Nie wieder schreibt die Autorin, die den Roman unter dem Eindruck einer persönlichen Begegnung begann, so sinnlich, so poetisch, so erotisch.
Portrait
Patricia Highsmith, geboren 1921 in Fort Worth/Texas wuchs in Texas und New York auf und studierte Literatur und Zoologie. Erste Kurzgeschichten schrieb sie an der Highschool, den ersten Lebensunterhalt verdiente sie als Comictexterin und den ersten Welterfolg erlangte sie 1950 mit ihrem Romanerstling ›Zwei Fremde im Zug‹, dessen Verfilmung von Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte. Seit 1963 lebte sie an verschiedenen Orten in Europa, seit 1983 im Tessin. Patricia Highsmith starb 1995 in Locarno.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Paul Ingendaay
Seitenzahl 459
Erscheinungsdatum 26.04.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06402-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/2,9 cm
Gewicht 401 g
Originaltitel The Price of Salt
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Melanie Aus d. Amerikanischen Walz
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Überraschung gelungen
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bereits 1952 erschien dieses Buch unter einem Pseudonym im prüden McCarthy-Amerika. Einem Amerika, in dem alles was von der Norm abwich verdächtig war. So auch diese Geschichte einer lesbischen Liebe, die sich zu einem Kultroman entwickelte. Wer bis dato vermeinte die Autorin zu kennen, wird seine Meinung revidieren müssen.... Bereits 1952 erschien dieses Buch unter einem Pseudonym im prüden McCarthy-Amerika. Einem Amerika, in dem alles was von der Norm abwich verdächtig war. So auch diese Geschichte einer lesbischen Liebe, die sich zu einem Kultroman entwickelte. Wer bis dato vermeinte die Autorin zu kennen, wird seine Meinung revidieren müssen. Denn diese Mischung von Erotik, Poetik und Sinnlichkeit schrieb sie nie mehr wieder.

Gigantisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.12.2006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Salz und sein Preis ist ein gigantisch schönes Buch!

salz und sein preis
von einer Kundin/einem Kunden aus basel am 20.08.2006

eines der allerschönsten bücher, das ich je gelesen habe. eines der ersten bücher, welches ein gutes ende für ein lesbisches paar hat. es ist eine wunderschöne liebesgeschichte, welche sicher für viele homosexuelle nach dem lesen ein ansporn sein wird, ihre sexualität so zu akzeptieren, wie es für sie... eines der allerschönsten bücher, das ich je gelesen habe. eines der ersten bücher, welches ein gutes ende für ein lesbisches paar hat. es ist eine wunderschöne liebesgeschichte, welche sicher für viele homosexuelle nach dem lesen ein ansporn sein wird, ihre sexualität so zu akzeptieren, wie es für sie am besten ist und nicht, wie es die gesellschaft oder das umfeld gerne hätte. man liebt den menschen, nicht das geschlecht.