Antiamerikanismus

Zum europäisch-amerikanischen Verhältnis zwischen Ablehnung und Faszination

Antiamerikanismus - das heisst: Nachdenken über Europa und Amerika. Dies geht nicht ohne ein Nachdenken darüber, wie diese beiden Grössen «wirklich» sind. Noch wichtiger sind in diesem Fall aber die Vorstellungen, die über das jeweilige Gegenüber vorherrschen. Bei näherer Betrachtung stellt sich schnell heraus, dass es sich dabei um mehr als nur zwei Vorstellungen handelt, denn auf beiden Seiten existieren Vorstellungen verschiedenster Art auf unterschiedlichen Ebenen. Das vorliegende Buch reiht sich in eine breite Publizistik zum Thema Antiamerikanismus ein. Seine Besonderheit und Stärke liegen in der interdisziplinären und damit multiperspektivischen Betrachtung der Bedeutung Amerikas insbesondere für Europa. Die amerikanisch-europäischen Beziehungen sind besonders, da sie aus historischen Gründen sehr verflochten sind. Lange Zeit waren die USA bis zu einem gewissen Grad ein Ableger Europas. Dann wurden sie, von Alexis de Tocqueville 1835/40 meisterhaft vorexerziert, zum Anschauungsfeld und später auch zum propagierten Vorbild für Europa. Heute bewegt sich das Verhältnis von Europa zu den USA zwischen Urteil und Vorurteil. Dabei beschränkt sich die aktuelle Auseinandersetzung nicht auf die Studierstuben der Intellektuellen oder die Büros der Strategen, sondern erfasst das grössere Publikum und die öffentliche Meinung. Sie ist meist von lebendiger Emotion und Emphase getragen, in positiven oder negativen Varianten, in Abscheu oder Begeisterung. Trotz dieser offensichtlichen Ambivalenz tendieren beide Grundhaltungen zu Verallgemeinerungen, wenn nicht zu Allgemeingültigkeit. Dies führt dazu, dass Stellungnahmen eher einen Bekenntnischarakter haben, als dass sie Ergebnisse einer Auseinandersetzung wären. Die aus einer Vortragsreihe des Europainstituts der Universität Basel hervorgegangenen Arbeiten leisten einen Beitrag zum Verständnis dieser ambivalenten Beziehung. Dies geschieht mit Engagement, aber auf akademisch geläuterte Weise, mit der Deklaration von Vorverständnissen und nachvollziehbaren Argumentationsreihen. Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Kurt R. Spillmann, Amerikanische und europäische Missionsideen
Georg Kreis, Überlegungen zum Antiamerikanismus
Gret Haller, Staat, Nation und Religion im europäischen und im US-amerikanischen Denken: die Konsequenzen für die Rolle des Rechts und der Moral
Helga Haftendorn, Die NATO als Transmissionsriemen transatlantischer
Politik
Elisabeth Bronfen, Der «American Dream»: Versprechen und Katastrophe eines Begriffs
Harold James, Die Furcht vor der Amerikanisierung der europäischen Wirtschaft
Andrei S. Markovits, Antiamerikanismus - seit Columbus
Portrait
Prof. Dr. Georg Kreis, geb. 1943, Historiker, Leiter des Europainstitutes der Universität Basel, seit deren Gründung 1995 Präsident der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus. Lebt und arbeitet in Basel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Georg Kreis
Seitenzahl 126
Erscheinungsdatum September 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7965-2300-7
Verlag Schwabe Verlag Basel
Maße (L/B/H) 227/159/14 mm
Gewicht 304
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 5728192
    Amerika, dich haßt sich's besser
    von Andrei S. Markovits
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90
  • 31943293
    Shelter (Book One): A Mickey Bolitar Novel
    von Harlan Coben
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 14742315
    Konfessionelle Identität und Nationsbildung
    von Hans-Christian Maner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 58.90
  • 15029040
    Kein Volk von Schafen
    von Georg Kreis
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 32560616
    Deutscher Antiamerikanismus
    von Timo Nitz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 97.90
  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 80016947
    Hilde & Gretl
    von Tarek Leitner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 38.90
  • 45244623
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 87483458
    Unterwegs in Nordkorea
    von Rüdiger Frank
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 66396092
    Vom Weinviertel nach Stalingrad
    von Michael Gurschka
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 54.90
  • 62090105
    Schweizerische Demokratie
    von Wolf Linder
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 61.90
  • 39525062
    Verlorene Welten
    von Aram Mattioli
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 34207097
    Als noch Osten war
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 2.40 bisher Fr. 11.90
  • 2968903
    De bello Gallico / Der Gallische Krieg
    von Julius Caesar
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 45526606
    Für Prophet und Führer
    von David Motadel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 44.90
  • 86328156
    Stadt ohne Seele
    von Manfred Flügge
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 38.90
  • 70486903
    Feuer und Schwert im Sudan
    von Rudolf Carl Slatin
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 65.90
  • 15149345
    Die Neuzeit 1789-1914
    von Monica Juneja
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 27.90
  • 39188761
    Das Zeitalter der Erkenntnis
    von Eric R. Kandel
    Buch (Paperback)
    Fr. 28.90
  • 46205691
    Frühe Neuzeit 1500-1800
    von Karl Vocelka
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Antiamerikanismus - Georg Kreis

Antiamerikanismus

von Georg Kreis

Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
+
=
Soziologie des Antiamerikanismus - Heiko Beyer

Soziologie des Antiamerikanismus

von Heiko Beyer

eBook
Fr. 38.00
+
=

für

Fr. 65.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale