Warenkorb
 

Vielen Dank für das Leben

Roman

(16)

»Das ist kein Roman, das ist ein Manifest.« >Die Welt<
Toto ist ein Wunder. Ein Waisenkind ohne klares Geschlecht. Zu dick, zu gross, im Suff gezeugt. Der Vater schon vor der Geburt abgehauen, die Mutter bald danach. Im kalten Sommer 1966 geboren, wandelt er durch die DDR, als ob es alles noch gäbe: Güte, Unschuld, Liebe. Warum, fragt er sich, machen die Menschen dieses Leben noch schrecklicher, als es schon ist? Toto geht in den Westen, wo der Kapitalismus zerstört, was der Sozialismus verrotten liess. Nur zwei Dinge machen ihm Hoffnung - das Wiedersehen mit Kasimir und das Singen.

Portrait

Sibylle Berg, geboren in Weimar, lebt heute in Zürich. Sie schreibt Romane, Theaterstücke, Essays und Kolumnen (u.a. für die ›NZZ‹ und für die ›ZEIT‹). Zuletzt erschienen ›Das Unerfreuliche zuerst – Herrengeschichten‹ (2001), ›Ende gut‹ (2004), ›Die Fahrt‹ (2007) und ›Der Mann schläft‹ (2009). 2008 wurde sie mit dem Wolfgang-Koeppen-Preis ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14341-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 336 g
Verkaufsrang 18.834
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
2
0
0
1

meisterhaft
von Martinus Oktobre aus München am 21.04.2016

Sibylle Berg ist eine Meisterin der Wahrheit. So schmerzhaft jedes Thema auch sein kann, es findet bei ihr den idealen Rahmen. Vielleicht ist das Buch nichts für die grauen Herbsttage, aber als abwechselnde Lektüre zwischen Sonnenschein und Kaffee/Kuchen passt das Buch ganz wunderbar in meinen Lebensentwurf.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine nicht beschönigte genaue Beobachtung der Verhältnisse der Bundesrepublik und was sie aus Personen machen können. Erhellende Lektüre, die lange im Kopf bleibt.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Gnadenlos beobachtet Sibylle Berg Totos Suche nach einem glücklichen Leben. Ein einmaliger Blick auf Anderssein. Unbarmherzig und voller Zärtlichkeit.