• The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
Band 1

The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht

Fantasy-Liebesroman über die Geheimnisse der Hexenzirkel einer magischen Küstenstadt

Buch (Taschenbuch)

Fr. 23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 28.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2826

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.10.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

416

Beschreibung

Rezension

""The Witches of Silent Creek" hat reines Suchtpotential, mit seiner mysteriösen, lebhaften und aufregenden Aura." Ostsee-Zeitung 20221104

Details

Verkaufsrang

2826

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.10.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21.3/13.7/4.2 cm

Gewicht

506 g

Auflage

4

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-32145-9

Weitere Bände von The Witches of Silent Creek

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.5

84 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Gutes Buch

Bewertung aus Lörrach am 01.04.2024

Bewertungsnummer: 2167449

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1. Satz:"Nicht weinen." DER EINSTIEG Zu Beginn hatte ich etwas Mühe zu verstehen was alles passiert, in welches verschlafene Städtchen die Protagonistin da gezogen ist und wieso. DER SCHREIBSTIL Denn in dem Buch haben verschiedene Personen verschiedene Perspektiven auf das Geschehen Insgesamt werden die Kapitel nämlich aus 4 Sichtweisen erzählt. Irgendwann habe ich mich aber daran gewöhnt und ab da wurde es spannend, konnte mich packen. DIE CHARAKTERE Allgemein mag ich die Figuren und den Stil. Sie haben eigene Emotionen, welche gut beschrieben sind. So ist die Protagonistin nicht nur cool und stark, sondern hat auch ganz normale Schwächen. Auch wird sie bis zum Ende nicht noch unglaublich mega krass gut in allem,, was mir sehr gefällt. Es scheint eine "realistische" Entwicklung zu geben - wenn man das bei Fantasy und Magie behaupten kann ... Andere Charaktere haben andere Eigenschaften, so sind sie vielleicht mal eher eingebildet oder haben sehr wenig Selbstwertgefühl, man lernt sie aber alle mit der Zeit kennen (und meiner Meinung nach auch lieben). MEIN FAZIT Nach dem Cliffhanger am Ende von Teil 1 bin ich jetzt gespannt auf den zweiten Teil und weitere Begegnungen mit den verschiedenen Welten und ihrer Gottheiten, der Magie und natürlich auch, was mit der Hassliebe zwischen der Protagonistin und dem geheimnisvollen männlichen Part passiert.. Daher habe ich mir gleich Band 2 bestellt :)

Gutes Buch

Bewertung aus Lörrach am 01.04.2024
Bewertungsnummer: 2167449
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1. Satz:"Nicht weinen." DER EINSTIEG Zu Beginn hatte ich etwas Mühe zu verstehen was alles passiert, in welches verschlafene Städtchen die Protagonistin da gezogen ist und wieso. DER SCHREIBSTIL Denn in dem Buch haben verschiedene Personen verschiedene Perspektiven auf das Geschehen Insgesamt werden die Kapitel nämlich aus 4 Sichtweisen erzählt. Irgendwann habe ich mich aber daran gewöhnt und ab da wurde es spannend, konnte mich packen. DIE CHARAKTERE Allgemein mag ich die Figuren und den Stil. Sie haben eigene Emotionen, welche gut beschrieben sind. So ist die Protagonistin nicht nur cool und stark, sondern hat auch ganz normale Schwächen. Auch wird sie bis zum Ende nicht noch unglaublich mega krass gut in allem,, was mir sehr gefällt. Es scheint eine "realistische" Entwicklung zu geben - wenn man das bei Fantasy und Magie behaupten kann ... Andere Charaktere haben andere Eigenschaften, so sind sie vielleicht mal eher eingebildet oder haben sehr wenig Selbstwertgefühl, man lernt sie aber alle mit der Zeit kennen (und meiner Meinung nach auch lieben). MEIN FAZIT Nach dem Cliffhanger am Ende von Teil 1 bin ich jetzt gespannt auf den zweiten Teil und weitere Begegnungen mit den verschiedenen Welten und ihrer Gottheiten, der Magie und natürlich auch, was mit der Hassliebe zwischen der Protagonistin und dem geheimnisvollen männlichen Part passiert.. Daher habe ich mir gleich Band 2 bestellt :)

Lasst euch nicht vom Klappentext täuschen

Bewertung am 20.02.2024

Bewertungsnummer: 2135954

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover, der Klappentext und meiner Meinung nach alles an diesem Buch wurde falsch vermarktet. Es geht nicht um Hexen. Zumindest nicht so, wie wir Hexen kennen. Es erwartet euch kein cozy Hexenabendteuer, keine Zirkel, keine Zaubertränke oder was auch immer. Meiner Meinung nach ist auch das Worldbuilding recht lasch. Die Idee an sich war gut, aber es bleibt zu viel unklar, besonders, was die Magie betrifft. Ich mochte den Schreibstil der Autorin und auch mit den Sichtwecheln hatte ich kein Problem. Ich bin aber kein Freund von Spice und auch nicht von diesen ... Bad Boys, die nicht bad sondern nur kindisch sind. Für mich gibt es auch keine tiefen Emotionen, sondern nur Drama in Abwechslung mit feuchten Höschen. Schade.

Lasst euch nicht vom Klappentext täuschen

Bewertung am 20.02.2024
Bewertungsnummer: 2135954
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover, der Klappentext und meiner Meinung nach alles an diesem Buch wurde falsch vermarktet. Es geht nicht um Hexen. Zumindest nicht so, wie wir Hexen kennen. Es erwartet euch kein cozy Hexenabendteuer, keine Zirkel, keine Zaubertränke oder was auch immer. Meiner Meinung nach ist auch das Worldbuilding recht lasch. Die Idee an sich war gut, aber es bleibt zu viel unklar, besonders, was die Magie betrifft. Ich mochte den Schreibstil der Autorin und auch mit den Sichtwecheln hatte ich kein Problem. Ich bin aber kein Freund von Spice und auch nicht von diesen ... Bad Boys, die nicht bad sondern nur kindisch sind. Für mich gibt es auch keine tiefen Emotionen, sondern nur Drama in Abwechslung mit feuchten Höschen. Schade.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht

von Ayla Dade

3.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maik Eckenstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maik Eckenstein

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

Guter Einstieg in eine interessante Reihe…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

**Sieben Hexenzirkel, drei Artefakte, eine bedrohliche Aufgabe** Nach dem mysteriösen Tod ihrer Eltern zieht es Helena in die Heimat ihrer Mutter nach Silent Creek, einer rätselhaften Kleinstadt an der schottischen Küste. Was die junge Studentin nicht weiß: An diesem rauen Ort ist nichts normal. In Silent Creek herrschen düstere Kräfte, die Hel vor allem in Tyrael Burnett zu spüren glaubt – ihrem hochmütigen, geheimnisvollen und erschreckend attraktiven Kommilitonen am Creek’s College. Ausgerechnet er rettet ihr jedoch in einem verheerenden Moment das Leben. Hel wird klar, dass dunkle Mächte wirklich existieren und die Menschen bedrohen. Und das Schlimmste: Sie fühlt sie in sich selbst … Nachdem Tod ihres Vater, zieht Helena in ihre Heimatsort Silent Creek zurück und wird dort das College besuchen und dabei etwas mehr über ihre Herkunft und Mutter zu erfahren. Viel Geheimnisse um den Tod bzw ihrer Flucht vor der Geburt möchte sie lüften. Jedoch kommt es bei der Ankunft in Silent Creek komplett anders, als sie erwartet wird und schnell wird klar, dass es alles mehr als nur ein Grund für die Flucht gibt und alles, was sie zu Glauben macht, wird auf den Kopf gestellt. Doch sie ist nicht allein, sie bekommt Freunde und Bekanntschaften, die ihr sofort zur Seite stehen. Das Buch wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt, die wiederum alle miteinander verwandt oder miteinander bekannt sind. Wir erfahren, welche Wesen in Silent Creek leben und darüber hinaus. Helenas Sicht wird anfangs etwas zurück gehalten, was sich mit den Verlauf der Geschichte weiter ausgebaut wird. Helena kommt mir ein wenig naiv rüber jedoch hat sie einen starken Charakter, der gegenüber Tyrael gut Kontra geben kann. Ich bin jedoch gespannt wie sie sich mit den Teil 2 weiter entwickeln wird, bisher ist nicht viel über sie bekannt und welche Kräfte oder Rolle sie dabei hat. Fazit: Das Buch hat Spaß gemacht. Auch wenn ich mit Helena als Protagonistin noch nicht so warm geworden bin, bin ich dennoch über ihre Entwicklung sehr gespannt und auch wie es mit der Geschichte weitergeht, da das Ende mit einen miesen Cliffhänger endet.
4/5

Guter Einstieg in eine interessante Reihe…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

**Sieben Hexenzirkel, drei Artefakte, eine bedrohliche Aufgabe** Nach dem mysteriösen Tod ihrer Eltern zieht es Helena in die Heimat ihrer Mutter nach Silent Creek, einer rätselhaften Kleinstadt an der schottischen Küste. Was die junge Studentin nicht weiß: An diesem rauen Ort ist nichts normal. In Silent Creek herrschen düstere Kräfte, die Hel vor allem in Tyrael Burnett zu spüren glaubt – ihrem hochmütigen, geheimnisvollen und erschreckend attraktiven Kommilitonen am Creek’s College. Ausgerechnet er rettet ihr jedoch in einem verheerenden Moment das Leben. Hel wird klar, dass dunkle Mächte wirklich existieren und die Menschen bedrohen. Und das Schlimmste: Sie fühlt sie in sich selbst … Nachdem Tod ihres Vater, zieht Helena in ihre Heimatsort Silent Creek zurück und wird dort das College besuchen und dabei etwas mehr über ihre Herkunft und Mutter zu erfahren. Viel Geheimnisse um den Tod bzw ihrer Flucht vor der Geburt möchte sie lüften. Jedoch kommt es bei der Ankunft in Silent Creek komplett anders, als sie erwartet wird und schnell wird klar, dass es alles mehr als nur ein Grund für die Flucht gibt und alles, was sie zu Glauben macht, wird auf den Kopf gestellt. Doch sie ist nicht allein, sie bekommt Freunde und Bekanntschaften, die ihr sofort zur Seite stehen. Das Buch wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt, die wiederum alle miteinander verwandt oder miteinander bekannt sind. Wir erfahren, welche Wesen in Silent Creek leben und darüber hinaus. Helenas Sicht wird anfangs etwas zurück gehalten, was sich mit den Verlauf der Geschichte weiter ausgebaut wird. Helena kommt mir ein wenig naiv rüber jedoch hat sie einen starken Charakter, der gegenüber Tyrael gut Kontra geben kann. Ich bin jedoch gespannt wie sie sich mit den Teil 2 weiter entwickeln wird, bisher ist nicht viel über sie bekannt und welche Kräfte oder Rolle sie dabei hat. Fazit: Das Buch hat Spaß gemacht. Auch wenn ich mit Helena als Protagonistin noch nicht so warm geworden bin, bin ich dennoch über ihre Entwicklung sehr gespannt und auch wie es mit der Geschichte weitergeht, da das Ende mit einen miesen Cliffhänger endet.

Maik Eckenstein
  • Maik Eckenstein
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ella Prévôt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ella Prévôt

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

2/5

Fantasy ist nichts für dich, Ayla Dade...

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Prämisse des Buches klang spannend, doch das war's dann auch schon. Das Buch hatte für mich keinen ersichtlichen roten Faden, die Sprünge zwischen den POV's waren nervig und verwirrend. Ich konnte auch zu keinem Charakter wirklich eine Bindung aufbauen, da ihre Entscheidungen für mich oft keinen Sinn ergeben haben. Das einzig Gute war der Plottwist am Ende des Buches. Reicht für mich aber nicht um den zweiten Band zu lesen. Fantasy muss nicht kompliziert sein liebe Ayla. Bleib lieber bei den New Adult Büchern...
2/5

Fantasy ist nichts für dich, Ayla Dade...

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Prämisse des Buches klang spannend, doch das war's dann auch schon. Das Buch hatte für mich keinen ersichtlichen roten Faden, die Sprünge zwischen den POV's waren nervig und verwirrend. Ich konnte auch zu keinem Charakter wirklich eine Bindung aufbauen, da ihre Entscheidungen für mich oft keinen Sinn ergeben haben. Das einzig Gute war der Plottwist am Ende des Buches. Reicht für mich aber nicht um den zweiten Band zu lesen. Fantasy muss nicht kompliziert sein liebe Ayla. Bleib lieber bei den New Adult Büchern...

Ella Prévôt
  • Ella Prévôt
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht

von Ayla Dade

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
  • The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht