Meine Filiale

Die Klosterbraut

Historischer Liebesroman

Manuela Schörghofer

(21)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die Klosterbraut

    MIRA Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    MIRA Taschenbuch

eBook (ePUB)

Fr. 5.40

Accordion öffnen

Beschreibung

Rheinland im 13. Jahrhundert: Nach der Hochzeit ihrer wunderschönen Schwester wird Franka von Marienfeld ihrer Bestimmung folgen, den väterlichen Rittersitz verlassen und in ein Kloster eintreten. Ein letztes Mal will sie vorher die Freiheit des Waldes geniessen und den Wind in den Haaren spüren, während sie auf dem Rücken ihres Pferdes sitzt. Heimlich schleicht sie sich aus der Burg und stolpert einem jungen Ritter in die Arme. Sie ist überwältigt von seiner Anziehungskraft und den Gefühlen, die er vom ersten Moment an in ihr auslöst. Ohne es zu wollen, stellt sie ihre Zukunft in Frage. Bis sie erkennt, dass Wulf vom Röllberg der Verlobte ihrer Schwester ist …

Manuela Schörghofer ist durch und durch Rheinländerin und macht ihre Heimat deshalb gerne zum Schauplatz ihrer Geschichten. Ihre Passion ist schon seit Kindertagen das Schreiben von Erzählungen aus vergangenen Tagen. »Die Klosterbraut« ist ihr Romandebüt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-844-2
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18.5/12.6/3.5 cm
Gewicht 350 g
Auflage 1
Verkaufsrang 11002

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
18
3
0
0
0

spannender, facettenreicher historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Grandvaux am 21.07.2020

Man erfährt viel über das Klosterleben , das Gefühlsleben der Protagonisten wird einfühlsam und glaubwürdig erzählt. Die Liebesgeschichte ist originell und packend. Gehört eindeutig zu den besseren historischen Romanen.

sehr gelungener Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Aschaffenburg am 24.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein sehr gelungener Roman der Gefühlvoll, aber auch mit Spannung geschrieben ist. Leicht zu lesen, sehr schön als Lektüre zum Tagesabschluss.

Sehr gut recherchierter Roman aus dem Hochmittelalter
von Ingrids_Blog am 26.10.2019

Franka von Marienfeld, die unglücklich in Wulf, den Bräutigam ihrer Schwester, verliebt ist, folgt ihrer Bestimmung und tritt in ein Kloster ein. Dort wird ihr Talent für das Illuminieren entdeckt und sie trifft sowohl auf Menschen, die ihr wohl gesonnen sind, als auch solche, die ihr schaden wollen. Obwohl Franka die Arbeit im... Franka von Marienfeld, die unglücklich in Wulf, den Bräutigam ihrer Schwester, verliebt ist, folgt ihrer Bestimmung und tritt in ein Kloster ein. Dort wird ihr Talent für das Illuminieren entdeckt und sie trifft sowohl auf Menschen, die ihr wohl gesonnen sind, als auch solche, die ihr schaden wollen. Obwohl Franka die Arbeit im Skriptorium liebt, kann sie Wulf nicht vergessen, der im Gefolge Kaiser Friedrichs ins Heiligen Land aufgebrochen ist. Im Kloster kommen derweil Nonnen unter ungeklärten Umständen ums Leben. Als die neugierige Franka versucht, Licht in das Dunkel zu bringen, gerät auch ihr Leben in Gefahr. Nach dem Klappentext war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch. Doch ich wurde angenehm überrascht. Dieser Roman bietet so viel mehr als eine romantische Liebesgeschichte. Den beiden Handlungssträngen, sowohl im Heiligen Land als auch im Kloster, ist die akribische Recherche der Autorin anzumerken. Dabei werden die Informationen sehr geschickt mit dem Plot verwoben, ohne dass es wie „Geschichte nacherzählt“ wirkt. Durch den unglaublich lockeren Schreibstil, die teils wirklich witzigen Dialoge, könnte glatt der Eindruck entstehen, es handle sich um einen seichten Roman ohne Tiefgang. Das ist er mitnichten, auch wenn er durch die zwar angepasste, aber nicht zu moderne Sprache sehr leicht zu lesen ist. Die Hauptprotagonisten wachsen einem ans Herz und ich habe regelrecht mit ihnen bei ihren Abenteuern mitgefiebert. Auch die anderen Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, sie alle haben Ecken und Kanten und entwickeln sich nicht immer so, wie es auf den ersten Blick scheint. Fazit: Ein spannender Roman vor mittelalterlichem Hintergrund, bei dem gerne mitgerätselt werden darf, wer sich hinter den Morden, denn nichts anderes sind diese Unglücksfälle, verbirgt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin, das in kommenden Jahr erscheinen wird. Wer die Bücher von Iny Lorentz mag, wird dieses hier lieben!


  • Artikelbild-0