Warenkorb
 

Sakura - I want to eat your pancreas 1


Sakura wird sterben. Doch die allseits beliebte und stets fröhliche Schülerin stellt sich der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs unerhört tapfer entgegen. Beeindruckt von Sakuras Umgang mit der Krankheit sucht ein Mitschüler ihren Kontakt. Zwölf Jahre später erzählt er - nunmehr Lehrer an seiner damaligen Highschool - die Geschichte dieser besonderen Freundschaft und davon, wie ihr Tod ihn zurück ins Leben holte.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 216
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 27.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-73579-9
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18/12.6/2 cm
Gewicht 185 g
Übersetzer Yuko Keller
Verkaufsrang 87825
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

schöner Manga
von Andersleser am 05.03.2019

Klappentext Sakura wird sterben. Doch die allseits beliebte und stets fröhliche Schülerin stellt sich der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs unerhört tapfer entgegen. Beeindruckt von Sakuras Umgang mit der Krankheit sucht ein Mitschüler ihren Kontakt. Zwölf Jahre später erzählt er - nunmehr Lehrer an seiner damaligen Highschoo... Klappentext Sakura wird sterben. Doch die allseits beliebte und stets fröhliche Schülerin stellt sich der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs unerhört tapfer entgegen. Beeindruckt von Sakuras Umgang mit der Krankheit sucht ein Mitschüler ihren Kontakt. Zwölf Jahre später erzählt er - nunmehr Lehrer an seiner damaligen Highschool - die Geschichte dieser besonderen Freundschaft und davon, wie ihr Tod ihn zurück ins Leben holte. Meinung Tja... Ein wirklich, wirklich schräger Titel, oder? Das war jedenfalls mein Gedanke. Warum heißt der Manga, dass jemand ihre Bauchspeicheldrüse essen will?! Wo das Cover doch ziemlich Shojo Typisch aussieht und nicht gerade nach Zombies oder Cannibalen. Nun, damit hat es auch tatsächlich nichts zu tun. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war natürlich sofort klar, dass es mit dem Bauchspeicheldrüsenkrebs zu tun hat - wobei ich mich trotzdem noch gefragt habe, warum jemand ihre Bauchspeichedrüse essen sollte. Es ergab einfach keinen Sinn. Wenn man aber anfängt zu lesen, kommt die Erklärung dazu sehr schnell, wenn auch etwas schräg. Mir hat der Manga gut gefallen und ein wenig bereue ich es schon, nicht direkt beide Bände gekauft zu haben. Ich sage nur so viel: Das Ende ist das gemeinste überhaupt! Mittendrin! Mitten in der Handlung, quasi mitten im Satz. Gibt es was schlimmeres? Das alleine ist schon Grund genug den nächsten Band zu kaufen. Außerdem würde mich ein ganz bestimmtes Detail über einen der beiden Protagonisten, den [Unscheinbaren Klassenkameraden] doch sehr interessieren.. Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich wirklich neugierig auf Band zwei und auf die Entwicklung der beiden bin. Ich bin froh, dass es das zweite Buch schon gibt, und ich so keine lange Wartezeit mehr habe. Und ich hoffe, dass dieses eine Rätsel auch noch gelöst werden wird. Kurz und Knapp Ein teilweise schräger, aber auch recht witziger Manga, der mir gut gefallen hat. Es war ein Manga, der irgendwie anders war. Ich kann es gar nicht richtig deuten, aber es hat mir gefallen, obwohl ich Kleinigkeiten merkwürdig fand. Es gab ein paar klitzekleine Situationen, die ernster wurden, andere die tatsächlich emotionaler wurden, und ich frage mich, ob es wohl im zweiten Band mehr an die Emotionen gehen wird, oder nicht. Ich hoffe es sehr, denn ich verspreche mir schon recht viel von der Geschichte, andererseits würde ich auch verstehen, wenn es nicht so wäre. Sakura ist ein sehr starker Charakter. Trotzdem bleibe ich gespannt, denn auch bei starken Charakteren kann es emotionale Geschichten geben!