Meine Filiale

Made in London

Das Kochbuch

Leah Hyslop

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 38.90

Accordion öffnen
  • Made in London

    Südwest

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 38.90

    Südwest

eBook (ePUB)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Kulinarischer Meltingpot London

Essen und Trinken mäandern wie die Themse durch Londons Geschichte. Wenn New York die Stadt ist, die nie schläft, dann ist London die Stadt, die immer hungrig ist. Vom Gourmet-Käseladen bis zum altmodischen Metzger, vom Foodtruck bis zum schnittigen italienischen Restaurant – in London gibt es alles, was das Herz oder der Magen begehrt.

Ob traditionelle Gerichte, international inspirierte Kreationen oder landestypische Rezepte – es schmeckt alles einfach köstlich: Chelsea Brötchen, Coronation Chicken, Brick-Lane-Curry, Big-Ben-Burger, East End Bagels oder Paddingtons Brot-und-Butter-Auflauf.

Leah Hyslop webt in ihrem Liebesbrief an London ein schillerndes Netz aus bewegenden Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart. Das Buch feiert all die kulinarischen Freuden, die die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs zu bieten hat und ist zugleich wertvoller Führer zu den besten Bäckereien, buntesten Lebensmittelmärkten, angesagtesten Bars und Pubs, urigen historischen Restaurants ...

Neben mehr als 100 Rezepten enthält das Buch viele unterhaltsame Geschichten aus der Historie und Insidertipps zur Londoner Food-Szene. Mit zeitgenössischen Fotografien von London, tollen Foodfotos und Vintage-Bildern aus historischen Archiven wunderschön illustriert, ist dies das Buch für alle, die diese lebendige und unvergleichliche Stadt lieben.

Ausstattung: ca. 100 Farbfotografien, ca. 20 farbige Illustrationen

Leah Hyslop ist Food- und Lifestyle-Journalistin, Redakteurin und Content-Expertin mit über einem Jahrzehnt Erfahrung bei einigen der bekanntesten britischen Marken. Sie ist Food Director bei »Sainsbury's Magazine«, dem grössten Lebensmittel-Titel Grossbritanniens, zuvor war sie sieben Jahre bei »The Telegraph«. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in den Publikationen Metro, The i, The Times, Foodism, Eater und Londonist veröffentlicht. Sie tritt regelmässig im Radio auf, sowie in Jury- und Interview-Panels. Sie lebt in East London und ist stolze Besitzerin einer riesigen Sammlung an Kuchenbackformen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 09.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-517-09782-4
Verlag Südwest
Maße (L/B/H) 25.4/20.3/3 cm
Gewicht 1088 g
Abbildungen ca. mit 100 Farbfotosgrafien, ca. 20 farbige Illustrationen
Übersetzer Ulrike Kretschmer

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Kulinarische Reise durch London
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 06.07.2020

Das Buch “Made in London” von Leah Hyslop lädt uns auf eine kulinarische Reise durch die Metropole London ein. Wir verfolgen den Alltag der Hauptstadt in zehn verschiedenen Kapiteln. Nach eine kurzen Einführung starten wir mit dem Kapitel “Frühstück und Brunch”, darauffolgend kommen “Vorspeisen und Snacks”. Danach gibt es stilec... Das Buch “Made in London” von Leah Hyslop lädt uns auf eine kulinarische Reise durch die Metropole London ein. Wir verfolgen den Alltag der Hauptstadt in zehn verschiedenen Kapiteln. Nach eine kurzen Einführung starten wir mit dem Kapitel “Frühstück und Brunch”, darauffolgend kommen “Vorspeisen und Snacks”. Danach gibt es stilecht den “Fünfuhrtee” und das “Lon-dinner”. Zum Schluss gibt es noch “Desserts” , “London bei Nacht” und “London flüssig”. Doch das ist längst nicht alles, was das Kochbuch zu bieten hat. Zwischen über 100 Rezepten befinden sich auch noch historische Hintergründe, wie beispielsweise die Etabilierung des Kaffeehaus und Tipps für die besten Essensadressen in London, von den 10 besten Bäckereien bis zu den 10 besten historischen Restaurants ist alles dabei. Dadurch ergibt sich ein fabelhaftes Gesamtbild von einer kulinarischen und historischen Reise durch London. Ich selbst war zwar zuvor noch nie in London, werde aber bei meinem ersten Besuch auf jeden Fall ein paar der angegebenen Adressen aufsuchen. Zitronen-Lavendel Scones Was mir persönlich besonders gut gefallen hat, ist die Gestaltung des Buches. Das Cover ist relativ dezent, wenn man das Buch allerdings umdreht sieht man auf der Rückseite schon eine kleine Auswahl der Rezepte. Auch im inneren ist viel in schwarz weiß gehalten, dafür kommen aber die Fotografien der Gerichte umso bunter heraus. Bei jedem Rezept habe ich sofort Hunger bekommen und wollte es unbedingt ausprobieren. Die Rezepte beginnen immer mit einer kurzen Einleitung der Autorin. Danach gibt es die Zutaten und die Instruktionen, die einfach und oft sehr anschaulich sind, wie bei den East-End Bagels, wo die Autorin folgendes geschrieben hat: Keine Angst: Die Bagels sehen jetzt aus wie Neugeborene nach einem Bad, aber die Falten verschwinden beim Backen wie durch Zauberhand wieder (das bitte NICHT an Babys ausprobieren!.) MADE IN LONDON VON LEAH HYLOP, SEITE 235 Das Kochbuch hat mir persönlich wirklich sehr gut gefallen, die Rezepte sind gut geschrieben und traumhaft fotografiert. Auch beim Ausprobieren der Rezepte hat alles immer wunderbar geklappt und war auch sehr schmackhaft. Das Buch ist von außen zwar dezent, überzeugt aber mit den Inhalten. Das Einzige, war mir noch gefehlt hat, war eine Angabe, wie lange man ungefähr für die Rezepte braucht. Das wäre noch hilfreich gewesen. Insgesamt ein wirklich wunderbares Buch, dass ich jedem London Fan nur empfehlen kann. So, jetzt muss ich aber meine Koffer packen, damit ich bald die ganzen Gerichte live in London probieren kann

Ein kulinarischer Reiseführer durch London
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2020

Dieses Kochbuch ist eine ganz besondere Empfehlung von mir an jeden London-Fan. Wer einmal in Großbritanniens Hauptstadt war, weiß: Das Essen bleibt einem ganz besonders positiv im Gedächtnis. Leah Hyslop kennt sich in Londons Restaurantszene bestens aus und teilt in ihrem Buch die besten Rezepte, von ihr rekonstruiert. Nicht nu... Dieses Kochbuch ist eine ganz besondere Empfehlung von mir an jeden London-Fan. Wer einmal in Großbritanniens Hauptstadt war, weiß: Das Essen bleibt einem ganz besonders positiv im Gedächtnis. Leah Hyslop kennt sich in Londons Restaurantszene bestens aus und teilt in ihrem Buch die besten Rezepte, von ihr rekonstruiert. Nicht nur die vielen kleinen Tipps zu den besten Lokalen und Märkten, auch die historischen Hintergründe zu den Gerichten machen einfach Spaß beim Lesen und Entdecken. Ein ganzes (langes) Wochenende lang habe ich aus diesem Buch gekocht und habe mich gleich wie im letzten Urlaub gefühlt. Man braucht natürlich auch Spaß am Kochen, denn die Rezepte nehmen gerne viel Zeit in Anspruch (lohnen sich meiner Meinung nach aber auch). Die Gerichte sind allesamt aus der typischen englischen Küche. Besonders Fisch ist Teil von sehr vielen Rezepten. Innereien, vor denen mein Freund etwas Angst hatte, als ich dieses Buch mit nach Hause brachte, gibt es dagegen in keinem Rezept. Die traditionellen Londoner Rezepte werden oft auch durch Aspekte der internationalen Küche ergänzt. Vor allem asiatisch angehauchte Rezepte gibt es oft. Wer Vegetarier oder Veganer ist sollte sich allerdings zwei Mal überlegen ob dieses Buch das richtige ist, denn nur wenige Rezepte sind fleischlos. Vor allem die vielen Fischrezepte lassen sich auch nur schwer mit Ersatzprodukten zubereiten.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8