Meine Filiale

Señor Herreras blühende Intuition

Roman

Linus Reichlin

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 19.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Sache lief endgültig aus dem Ruder, als Señor Herrera in seinem deutlich zu klein gewordenen Matador-Gewand vor dem Gatter eines kräftigen schwarzen Stieres stand. Denn er war partout nicht davon abzubringen, Leo Renz – Schriftsteller und momentan Herreras Gast – leibhaftig in die Kunst des Stierkampfes einzuführen. Und bei einer Corrida ist das Stören des Stieres unvermeidlich. …

Dabei hatte sich Renz eigentlich mit der Absicht in ein abgelegenes andalusisches Kloster zurückgezogen, eine möglichst allumfassende Langeweile zu durchleben. Sein Herz benahm sich seit geraumer Zeit selbst wenn er schlief, als müsse er gerade über ein Minenfeld flüchten. Da schienen so ein Retreat im Schweigekloster und ein bisschen Yoga gerade das richtige. Ausserdem, da war er sich sicher, würde die minimale Ereignisdichte zu einem maximalen Kreativitätsschub führen. Und vielleicht sogar die Arbeit an seinem Roman voranbringen.

Allerdings hatte er die Rechnung ohne Señor Herrera gemacht, den Koch und Gästeverwalter. Denn schon an seinem ersten Abend lieferte Herrera seinem übrigens einzigen Gast im Zitronengarten des Klosters eine Reihe von Indizien dafür, dass an Schwester Ana Maria irgendwas faul sei. Und plötzlich muss sich Renz eines ziemlich üblen Verdachts erwehren: Denn auch in seinem Roman geht es um eine Nonne mit Doppelleben …

"Der Roman ist ungemein witzig geschrieben, hat aber immer auch zarte Stellen, dann, wenn er von Schriftstellern und ihren Lebenswahrheiten erzählt … man lacht sich wirklich schlapp."

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 11.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86971-227-7
Verlag Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21.1/12.8/3 cm
Gewicht 388 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 3097

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
1

Enttäuschend langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Weisslingen am 08.04.2021

Habe das Buch aufgrund der guten Bewertungen gekauft und mich auf auf eine amüsante Lektüre gefreut. Leider wurde ich enttäuscht; die ganze Zeit war ich gelangweilt, was an der Lektüre amüsant sein soll, habe ich nicht verstanden und den Versuch Spannung aufzubauen ist meiner Ansicht nach Misslungen und in ein triviales Ende... Habe das Buch aufgrund der guten Bewertungen gekauft und mich auf auf eine amüsante Lektüre gefreut. Leider wurde ich enttäuscht; die ganze Zeit war ich gelangweilt, was an der Lektüre amüsant sein soll, habe ich nicht verstanden und den Versuch Spannung aufzubauen ist meiner Ansicht nach Misslungen und in ein triviales Ende gegipfelt. Wirklich schade denn meine Vorfreude war gross gewesen.

Amüsantes Lesevergnügen.
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2021

Leo Renz sucht Inspiration und Entspannung in einem Trappistinnen Kloster in Andalusien. Im Wege steht ihm dabei nicht nur der Koch und ehemalige Matador Señor Herrera, die gute und neugierige Seele des Frauenklosters, sondern auch eine schutzsuchende Nonne, die offensichtlich gar keine ist. Sie ahnen es schon, mit der inneren E... Leo Renz sucht Inspiration und Entspannung in einem Trappistinnen Kloster in Andalusien. Im Wege steht ihm dabei nicht nur der Koch und ehemalige Matador Señor Herrera, die gute und neugierige Seele des Frauenklosters, sondern auch eine schutzsuchende Nonne, die offensichtlich gar keine ist. Sie ahnen es schon, mit der inneren Einkehr ist es weit her. Eine witzige, unterhaltsame Geschichte, gepickt mit einigen skurrilen Situationen und schrägen Charakteren, die uns gut gelaunt zurücklässt. Lebensweisheiten gibt es natürlich gratis.

Ein durchgeknallter „gute Laune Roman“...
von Rezensent aus BW am 17.02.2021

Ich habe mich aufgrund des Klappentextes auf eine etwas skurrile Geschichte eingestellt und das ist sie auch. Skurril, witzig, verwirrend, schräg. Aber auch angereichert mit Poesie und Lebensweisheiten. Letzteres allerdings nicht plump und platt! Leo Renz ist Schriftsteller. Aufgrund seiner inneren Unruhe und dem Gefühl... Ich habe mich aufgrund des Klappentextes auf eine etwas skurrile Geschichte eingestellt und das ist sie auch. Skurril, witzig, verwirrend, schräg. Aber auch angereichert mit Poesie und Lebensweisheiten. Letzteres allerdings nicht plump und platt! Leo Renz ist Schriftsteller. Aufgrund seiner inneren Unruhe und dem Gefühl von Getriebenheit beschließt er, sich in ein abgelegenes andalusisches Kloster zurückzuziehen, um dort mithilfe von Yoga und Schweigen über Ruhe, Langeweile und Besinnung wieder zu sich und seiner Kreativität zu finden. Eine Auszeit. Er hofft auf Inspiration und hält es sogar für möglich, dort an seinem Roman zu arbeiten. Ein weiterer und der vordergründige Grund für diesen Aufenthalt ist, dass er für eben diesen Roman, der in einem Frauenkloster spielt und in dem es um eine Nonne geht, vor Ort recherchieren möchte. Aber die Nachricht, dass er nicht am Klosterleben teilnehmen kann und der nicht besonders talentierte Koch und fast schon aufdringliche Gästeverwalter Señor Herrera bringen seine Pläne gründlich durcheinander. Außerdem bemerkt er bereits am Abend seiner Ankunft außergewöhnliche und äußerst sonderbare Dinge, die ihn stutzen lassen. Was wir nun zu lesen bekommen, ist eine turbulente, verwickelte und abenteuerliche Geschichte, in der man bald nicht mehr recht weiß, was Fantasie oder Realität ist. Absolut durchgeknallt! Der Autor zeichnet skurrile, aber vielschichtige und für den Roman absolut passende und stimmige Charaktere. Ich empfehle diese heitere, humorvolle, oft abstruse, zugespitzte und auch ironische Lektüre sehr gerne weiter. Ich musste wegen der Situationskomik oft schmunzeln und auch lachen und war angetan von der Tiefgründigkeit hinter den Kulissen. „Señor Herreras blühende Intuition“ ist ein Buch, das für etliche Stunden Lesevergnügen und gute Laune sorgt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1