Der andere Mann

Die große Liebe der Simone de Beauvoir

Katja Kulin

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 17.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In ihrem biografischen Roman ›Der andere Mann‹ beleuchtet Katja Kulin die vielleicht widersprüchlichsten Jahre im Leben der französischen Ausnahmeautorin Simone de Beauvoir. Ihr berühmtestes Werk ›Das andere Geschlecht‹ entsteht Ende der 1940er-Jahre, während sie gleichzeitig erstmals eine Beziehung mit beinahe klassischer Rollenverteilung lebt.
Es ist die Liebesgeschichte mit dem amerikanischen Schriftsteller Nelson Algren, dem anderen Mann im Leben der Simone de Beauvoir neben Jean-Paul Sartre. Als er sich wünscht, dass Beauvoir zu ihm nach Chicago zieht und ihn heiratet, weist sie dies zurück. Nicht nur wegen Sartre will sie Paris nicht verlassen, sondern auch um ihrer Arbeit willen, in der sie den Sinn ihres Lebens und die Chance sieht, gesellschaftliche Veränderungen auf den Weg zu bringen. Ihre Liebe muss letztlich scheitern, doch Algrens Ring wird Simone de Beauvoir bis zu ihrem Tod nicht mehr ablegen.

»Katja Kulin hat sich mit Hingabe, genauer Quellenrecherche und erfrischend leichter Hand dieser Liebe angenommen und einen lesenswerten biografischen Roman daraus gemacht.«
Beate Baum, DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN

»›Der andere Mann‹ ist ein biografischer Roman. [...] Die Fakten wurden von Katja Kulin belebt.«
Peter Pisa, KURIER

»Wer soll das Buch lesen? Wer das Leben der herausragenden Feministin Simone de Beauvoir besser verstehen will.«
Liane Römer, TV SCHWERIN

»Einblick in die Seele dieser grossartigen Frau«
Ulla Schmitz, STADTMAGAZIN FÜR CLOPPENBURG & UMZU

»Wer soll das Buch lesen? Wer das Leben der herausragenden Feministin Simone de Beauvoir besser verstehen will!«
Liane Römer, SCHWERINER EXPRESS

»Der Roman bietet interessante Einblicke in das Leben der Philosophin.«
WOCHENANZEIGER WEIssENBURG-GUNZENHAUSEN

»Eine fast romanartige, emotionsvolle Biografie.«
Ernst Koelnsperger, STUDIOSUS INTERN BÜCHERSCHAU

»Ein meisterhaftes Buch«
Martina Mattes, EKZ BIBLIOTHEKSSERVICE

Katja Kulin wurde 1974 in Bochum ­geboren und lebt seit Mitte 2018 in einem kleinen Dorf in der Voreifel. Sie studierte Germanistik und Erziehungswissenschaften. Sie schreibt Romane, Romanbiografien und Sachbücher und ist als Lektorin tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 12.03.2021
Verlag DuMont Buchverlag
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 21.5/14.7/3.5 cm
Gewicht 492 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6566-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Eine faszinierende Frau!
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 20.07.2021

Dieser biografische Roman handelt von der zweiten Lebenshälfte Simone de Beauvoirs. In der ersten Lebenshälfte war Simone neben Sartre eher unstet, hatte viele Liebesbeziehungen, viele auch nebeneinander, hat das Leben in wilden Zügen genossen.Im Buch lernen wir nochmal eine ganz andere Seite der großen Frau kennen, an der Seite... Dieser biografische Roman handelt von der zweiten Lebenshälfte Simone de Beauvoirs. In der ersten Lebenshälfte war Simone neben Sartre eher unstet, hatte viele Liebesbeziehungen, viele auch nebeneinander, hat das Leben in wilden Zügen genossen.Im Buch lernen wir nochmal eine ganz andere Seite der großen Frau kennen, an der Seite des amerikanischen Schriftsteller Nelson Algren kann sie sich in ein "traditionelleres" Rollenbild von Mann und Frau fallen lassen. Da Simone Paris liebt und diese Stadt nicht verlassen möchte, schlägt sie einen Heiratsantrag aus.Trotzdem bleibt der Schriftsteller ein wichtiger Teil in ihrem Leben. Das Buch wird anhand von alten Briefen und Tagebüchern geschrieben, die Geschichte der beiden ist sehr lebendig und faszinierend erzählt, nie tritt das Gefühl von Langeweile auf, die Seiten fliegen beim lesen nur so dahin! Ich finde Simone eine sehr faszinierende Persönlichkeit, sie ist so vielschichtig und besonders in ihrer Denkweise, damals sowieso, aber auch heute noch! So stark, emanzipiert und macht immer ihr eigenes Ding, was sie für richtig hält. Aber auch Nelson Algren, der mir zuvor nicht bekannt war, hat etwas sehr spannendes an sich. Über ihn konnte ich einiges lernen, aber auch neue Dinge über Simone und Sartre habe ich mir wieder aneignen dürfen. Das Buch ist so viel mehr als eine einfache Liebesgeschichte, durch die besonderen Personen darin. Das Nachwort am Ende des Buches ist lesenswert und rundet das ganze Buch sehr schön ab! Fazit: Ein tolles, gut geschriebenes Buch über eine interessante, spannende Frau und ihre Lieben. Ich kann es nur weiter empfehlen, besonders geeignet für Leser, denen eine richtige Biografie zu trocken ist, die aber dennoch mehr über die Person Simone de Beauvoir wissen wollen.

Emotionale Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 26.05.2021

Katja Kulin hat mit diesem Buch eine emotionale Geschichte einer beeindruckenden Frau niedergeschrieben, die einen besonderen Mann trifft. Gerade die Tatsache, dass es sich bei diesem Buch um ein bibliografisches Werk handelt hat mich gleich neugierig gemacht und dazu war mir Simone de Beauvoir schon vorher ein Begriff. ... Katja Kulin hat mit diesem Buch eine emotionale Geschichte einer beeindruckenden Frau niedergeschrieben, die einen besonderen Mann trifft. Gerade die Tatsache, dass es sich bei diesem Buch um ein bibliografisches Werk handelt hat mich gleich neugierig gemacht und dazu war mir Simone de Beauvoir schon vorher ein Begriff. Die Autorin hat mich mit diesem Werk in eine andere Welt entführt, da ich mich ganz in die Geschichte begeben konnte. Auch gefällt mir sehr, dass die Kapitel aus den verschiedenen Perspektiven verfasst sind. Dies hat dazu geführt, dass erstens Spannung aufgebaut wird, weil ich bis zur Fortsetzung der jeweiligen Person oft einen Moment warten musste und zweitens, dass die unterschiedlichen Emotionen und Beweggründe beleuchtet wurden. Dazu ist der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und gleichzeitig fesselnd zu lesen, weil ich sehr mit den Figuren gefühlt und teilweise auch gelitten habe. Für mich war das Buch sehr tiefgründig und hat durch die gefühlvolle Art der Autorin dazu geführt, dass ich es sehr gerne gelesen habe. Daher gibt es von mir ganz klar 5 von 5 Sternen.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2021
Bewertet: anderes Format

Dies ist ein großartiger Roman über eine große Liebe zwischen zwei Menschen, welche doch kein Happyend findet.Die Autorin verknüpft hier wunderbar Fiktion mit Zeitgeschichte und vermittelt dabei ein zutieft menschliches Portrait zweier intellektueller Persönlichkeiten des 20.Jhd.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1