Warenkorb
 

Das Lied der Freiheit

(ungekürzte Lesung)

OPULENT und VIELSTIMMIG: Eine Geschichte von LIEBE, VERRAT und FREIHEIT

Sevilla 1748: Die freigelassene Sklavin Caridad findet Zuflucht bei der Zigeunerfamilie Vega. Hier freundet sie sich mit der jungen, schönen Sängerin Milagros an und verliebt sich in Melchor, das stolze Oberhaupt der Familie. Milagros hingegen fühlt sich fatalerweise zu Pedro hingezogen, dessen Familie schon seit langem mit den Vegas verfeindet ist. Milagros' von Schicksalsschlägen gezeichneter Lebensweg führt sie vom sonnenverbrannten Andalusien in die prunkvolle Königsresidenz Madrid. Falcones erzählt von Schmerz und Trauer, Liebe und Freundschaft, Hass und Verrat, Sehnsucht und Hoffnung – und von der Freiheit.

(Laufzeit: ca. 23h 24 min)
Portrait
Der überraschende Erfolg seines Debütromans "Die Kathedrale des Meeres" machte den Autor Ildefonso Falcones de Sierra innerhalb kürzester Zeit weltweit bekannt. Sein historischer Roman über die Rechtsgeschichte des mittelalterlichen Kataloniens, zählt zu den erfolgreichsten spanischen Büchern in Spanien. Obwohl Ildefonso Falcones nach Fertigstellung seines Romans, der mit allen Recherchen und Schreiben fünf Jahre dauerte, von vielen Verlagen zunächst abgelehnt wurde, gelang im Gegensatz dazu der Verkauf nach der Veröffentlichung weltweit grandios. Das Buch ist mittlerweile in über 30 Ländern erschienen. Ildefonso Falcones widmete sein Erstlingswerk dem Volk von Barcelona, wo er zusammen mit seiner Frau und seinen vier Kindern lebt. Barcelona ist zudem auch die Geburtsstadt von Ildefonso Falcones, in der er 1959 zur Welt kam. Seine Vorliebe für Rechtsgeschichte besaß der spätere Autor schon früh, so ist es wie erwartend zu einem Jurastudium gekommen. In seiner Heimatstadt leitet Ildefonso Falcones seine eigene Kanzlei und arbeitet dort als Anwalt für Zivilrecht.

Meinung der Redaktion
Falcones ist ein Schmöker gelungen -ein historischer Roman, der offen mit seinen Quellen und Erfindungen umgeht, den Bewohnern Barcelonas damit ein Denkmal setzt und Lust macht auf einen Trip zur Kirche Santa Maria del Mar.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Dietmar Wunder
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844515367
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 1404 Minuten
Format & Qualität MP3, 1404 Minuten
Übersetzer Stefanie Karg
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ganz großes Lesekino: Voller Leidenschaft, Drama, Schmerz & Trauer, Liebe & Freundschaft.

Das höchste Gut auch in unseren Gesellschaften!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 02.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ein Kaleidoskop über das Leben der Sinti und Roma im alten Sevilla. Sehr eindrucksvoll geschildert. Parallel dazu trifft man auf die Biografie einer in die Freiheit entlassenen farbigen Sklavin. Ihre Hautfarbe und ihre Armut halten sie weiter in Unfreiheit. Durch ihre Freundschaft zu einem Sinti-Mädchen erfährt sie so etwas... Ein Kaleidoskop über das Leben der Sinti und Roma im alten Sevilla. Sehr eindrucksvoll geschildert. Parallel dazu trifft man auf die Biografie einer in die Freiheit entlassenen farbigen Sklavin. Ihre Hautfarbe und ihre Armut halten sie weiter in Unfreiheit. Durch ihre Freundschaft zu einem Sinti-Mädchen erfährt sie so etwas wie Heimat,die aber durch die Progrome gegen die Sinti jäh zerstört wird! Man mag das Buch kaum aus der Hand legen und ist betroffen von der Unfreiheit der einfachen Menschen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine sehr dramatische Geschichte über Freiheit: eine Sklavin weiß nichts damit anzufangen, während ein Zigeunermädchen darum kämpft, ihre Freiheit zu behalten!