Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Das große Schweigen

Kriminalroman

(22)
»Atme, so lang du noch kannst!« – diese bizarre Nachricht erreicht die ehemalige Kripobeamtin Primerose Bouillé kurz nach dem Mordanschlag auf ihren Vater, einen Berner Staranwalt. Es ist für sie der Anfang eines Alptraums. Ein gnadenloser Killer beginnt ein grausames Spiel und tötet Schlag auf Schlag ihre Freunde. Als Primerose erkennt, dass auch ihr Leben bedroht ist, trifft sie eine einsame Entscheidung ...
Portrait
Katja Montejano wurde 1967 in Aarau geboren und lebt mit Ehemann und Hund in Zofingen. Nach Abschluss einer Banklehre war sie in diversen Unternehmen tätig. Seit 2001 arbeitet sie als Übersetzerin in der Informatikabteilung einer grossen Bankengruppe.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 16.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-657-5
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/2,2 cm
Gewicht 310 g
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das große Schweigen

Das große Schweigen

von Katja Montejano
(22)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=
Ein ganz neues Leben / Lou & Will Bd. 2

Ein ganz neues Leben / Lou & Will Bd. 2

von Jojo Moyes
(165)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 46.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
21
1
0
0
0

Spannender Thriller zu einem brisanten Thema
von ech am 29.07.2016

"Das große Schweigen" ist das zweite Buch von Katja Montejano, das ich gelesen habe, und auch dieses Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Wieder gelingt ihr ein überzeugender Thriller der etwas härteren Art, der sich mit einem dunklen Geheimnis der Schweizer Geschichte und ihren Auswirkungen, die bis in die... "Das große Schweigen" ist das zweite Buch von Katja Montejano, das ich gelesen habe, und auch dieses Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Wieder gelingt ihr ein überzeugender Thriller der etwas härteren Art, der sich mit einem dunklen Geheimnis der Schweizer Geschichte und ihren Auswirkungen, die bis in die heutige Zeit hineinragen, beschäftigt. Überzeugende Charaktere und eine Hauptfigur, die anfangs etwas sperrig rüberkommt, dann aber eine absolut positive Entwicklung nimmt, tragen zum mehr als stimmigen Gesamtbild bei. Dazu ist die Story noch klug aufgebaut und überzeugend und glaubwürdig aufgelöst. Wer Thriller liebt, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Spannung bis zur letzten Seite
von manu63 aus Oberhausen am 10.12.2015

Mit ihrem Roman Das große Schweigen hat mich die Autorin Katja Montejano gut unterhalten. Eher Thriller als Krimi erzählt sie die Jagd auf einen gestörten Mörder der seine Opfer auf grausige Weise foltert und ermordet. Opfer sind Freunde und Bekannte der ehemaligen Kripobeamtin Primerose Bouillé die erste Drohungen kurz... Mit ihrem Roman Das große Schweigen hat mich die Autorin Katja Montejano gut unterhalten. Eher Thriller als Krimi erzählt sie die Jagd auf einen gestörten Mörder der seine Opfer auf grausige Weise foltert und ermordet. Opfer sind Freunde und Bekannte der ehemaligen Kripobeamtin Primerose Bouillé die erste Drohungen kurz nach einen Anschlag auf ihren Vater Ferdinand Bouillé erhält. Sie fängt an in der Vergangenheit der Attentäterin zu suchen und kommt auf einige Spuren, die zu einem spannenden Finale führen. Die Autorin webt geschickt eine Geschichte mit unerwarteten Wendungen und falschen Fährten. Der Schreibstil ist gut lesbar und der Leser wird auch nicht mit zig Personen überfordert und die Namen der Charaktere sind einprägsam. Als Leser erhält man auch immer wieder Einblick in die Gedankengänge der einzelnen Protagonisten und kann sich so gut in die Figuren einfühlen. Insgesamt eine gelungene Mischung aus Krimi und Thriller mit gut angelegten Charakteren. Die Folterungen und Morde werden mit wohldosierten Details erzählt und als Leser spinnt man unwillkürlich weiter, was die Autorin nicht erzählt. Für mich eine spannende und lesenswerte Lektüre.

Spannender und intelligenter Pageturner
von KrimiElse am 31.10.2015

Bereits nach den ersten paar Seiten hat der vorliegende Thriller derartig Spannung aufgebaut, dass ich das Buch nicht weglegen konnte und einfach weiterlesen musste. Und die Spannung steigt im Laufe des Buches immer mehr und löst sich erst im Epilog. Im Buch begleitet der Leser ein Stück des Lebensweges... Bereits nach den ersten paar Seiten hat der vorliegende Thriller derartig Spannung aufgebaut, dass ich das Buch nicht weglegen konnte und einfach weiterlesen musste. Und die Spannung steigt im Laufe des Buches immer mehr und löst sich erst im Epilog. Im Buch begleitet der Leser ein Stück des Lebensweges von Primerose, der Tochter eines reichen Berner Anwalts, auf den ein lebensbedrohlicher Anschlag verübt wurde. Sie ist ehemalige Polizeibeamtin und arbeitet seit längerem für die Kanzlei ihres Vaters als IT- und Sicherheitsbeauftragte, was sie dafür prädestiniert, den Anschlag an ihrem Vater gemeinsam mit der Polizei aufzuklären. Sie gerät dabei selbst ins Fadenkreuz des gnadenlosen Killers, der nacheinander ihre Freunde und die Kollegen und Partner ihres Vaters tötet und dabei nicht greifbar erscheint. Und alles scheint irgendwie mit einem dunklem Kapitel in der Vergangenheit der Schweiz zusammenzuhängen, den administrativ Versorgten, wo Kinder durch bloße Beamtenentscheidung weggesperrt werden konnten und in das Primrose's Großvater verwickelt zu sein scheint. Die Grundstimmung des Thrillers ist neben der stellenweise unerträglichen Spannung schockierend, düster und von menschlichem Leid geprägt, ohne widerwärtig blutig zu sein. Das Buch ist definitiv keine Lektüre für zart Besaitete, da mit psychiologischen Abgründen gespielt wird, die nachhallen und nachwirken. Der Schreibstil selbst spielt mit den Gefühlen der Leser und ist extrem packend. Ich musste mich beim Lesen manchmal zwingen, wieder Luft zu holen und zu zwinkern, so gut erzeugt die Autorin Kopfkino bei Lesen. Im Laufe der intelligent konstruierten Handlung hat man keine Idee, wer der Killer sein könnte, die Morde werden immer grausamer und man kommt sich als Leser fast genauso hilflos wie die Ermittler vor. Kurz aufatmen kann man nach etwa 2/3 der Lektüre, bevor die Geschichte im bewährter Manier guter Spannungsliteratur zum grandiosen Showdown ansetzt, der sich bin auf die letzte Seite vor dem Epilog fortsetzt. Bravo dafür! Die Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen glaubhaft und realistisch gezeichnet, durch zusätzliche Informationen, die nicht unmittelbar mit dem Hauptstrang der Handlung zu tun haben, erscheinen sie sehr lebendig. Man kann sich als Leser sehr gut in die Hauptprotagonisten hinein versetzen und fiebert bei deren Erlebnissen dadurch viel intensiver mit. Das Buch ist in verständlichem Stil mit angenehm schnörkelloser Sprache verfaßt und in überschaubare Kapitel eingeteilt, was verbunden mit den Orts- und Zeitwechseln das Tempo und die Spannung erhöht. Fazit: Ich gebe eine klare Leseempfehlung für diesen intelligenten und extrem spannenden Thriller, der mich nach dem Zuschlagen des Buches paralysiert zurückgelassen hat.