Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Onkel Stan und Dan und das ungeheuerlich ungewöhnliche Abenteuer


Ein neues Abenteuer mit Onkel Stan und Dan

Dan Dachs liebt seinen besten Freund Onkel Stan. Obwohl der sehr ungewöhnlich ist. Dr. P'Krall hingegen hasst Onkel Stan, weil der ungewöhnlich ist – ungeheuerlich ungewöhnlich, um genau zu sein! Und unerträglich fröhlich dazu! Es sieht so aus, als würde Dan einen wirklich guten Plan brauchen, oder sein bester Freund verschwindet für immer im Institut für Hochsicherheit und Heilung von Ungewöhnlichkeit.

Alles, was Dan an Hilfe hat, sind vier zerstrittene Lamas, ein Piratenjunge und ein unsichtbares Mädchen. Aber auch Stan hat seinen Plan. Nach vielen Anstrengungen und Wendungen fügen sich die beiden Pläne am Ende zusammen.

Portrait
A. L. Kennedy, 1965 im schottischen Dundee geboren, wurde bereits mit ihrem ersten Roman Einladung zum Tanz (2001) berühmt und zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen englischen Autorinnen. Sie wurde mit zahlreichen wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur, 2016 den Heine-Preis. Kennedy lebt in London und unterrichtet kreatives Schreiben an der University of Warwick. Onkel Sam und Bill ist ihr erster Roman für Kinder. Geschrieben hat A. L. Kennedy das Buch für ihre „Patenkinder“ Honor und Xavier – die Zwillinge der bekannten britischen Schauspielerin Tilda Swinton.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-280-03582-5
Verlag Orell Füssli
Maße (L/B/H) 21,7/14,9/2,7 cm
Gewicht 468 g
Verkaufsrang 10.362
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
23
8
2
1
0

Tolles verrücktes Kinderbuch
von Simi159 am 12.05.2019

Das ist mal ein total verrücktes Kinderbuch, nicht nur wegen abgedrehten, lustigen und gleichzeitig verrückten Geschichte sondern auch, weil sie mit durch detailgenaue und beschriftete Zeichnungen begleitet wird. Diese greifen oft Teile der Story auf und lassen das Kopfkino sehr gut anspringen und mitlaufen. Onkel Stan und sein Sachs... Das ist mal ein total verrücktes Kinderbuch, nicht nur wegen abgedrehten, lustigen und gleichzeitig verrückten Geschichte sondern auch, weil sie mit durch detailgenaue und beschriftete Zeichnungen begleitet wird. Diese greifen oft Teile der Story auf und lassen das Kopfkino sehr gut anspringen und mitlaufen. Onkel Stan und sein Sachs Dan leben mit ein paar außergewöhnlichen LAMAs in dem beschaulichen, kleinen Ort Pandrumdroochit in dem jeder so leben kann, wie e ihm beliebt. Egal wie gewöhnlich oder außergewöhnlich. Doch dann zieht der undurchsichtige Dr. P. Krall in den Ort und eröffnet sein spezielles Institut zur Bekämpfung von Außergewöhnlichkeit. Denn diese ist ganz gefährlich und muss unbedingt verändert werden. Und Onkel Stan steht ganz besonders im Fokus… Fazit: Wie in vielen Kinderbüchern sind hier die Seiten, Gut & Böse, gut erkenn- und trennbar. Dadurch entsteht ein Teil der Spannung, denn man weiß/ahnt, daß Dr. P. Krall nichts gutes im Schilde führt und Onkel Stan und Dan auch zu seinen Opfern werden. Die vielen Zeichnungen dabei machen fast noch mehr Spass als die Geschichte, denn auch ihren vielen Details und Beschriftungen geht das Kopfkino doppelt schnell an. Ich sage nur Lamas. Da werden die Bösen, böser und die Guten doppelt gut, bzw. ihre Macken wirken noch liebenswürdiger. Die Charaktere sind kinngerecht, abgedreht authentisch und machen egal wie alt man ist sehr viel spass beim Lesen. 5 STERNE

Reine Zeitverschwendung
von büchernarr aus Düsseldorf am 06.05.2019

Ich habe all die positiven Kritiken gelesen und muss sagen, dass mich dies sehr erstaunt hat, da mir persönlich als Erwachsene das Buch nicht gefallen hat. Mein Enkel fand es teilweise witzig, jedoch langweilte es sich auch oft und wartete darauf dass endlich etwas Aufregendes passiert. Kurz zur Handlung:... Ich habe all die positiven Kritiken gelesen und muss sagen, dass mich dies sehr erstaunt hat, da mir persönlich als Erwachsene das Buch nicht gefallen hat. Mein Enkel fand es teilweise witzig, jedoch langweilte es sich auch oft und wartete darauf dass endlich etwas Aufregendes passiert. Kurz zur Handlung: Dr Krall will alles Ungewöhnliche in der Welt vernichten und hat einen katastrophalen Plan. Der Dachs Dan zusammen mit Onkel Stan und den Lamas sollen ihn dabei aufhalten. Der Humor den das Buch beinhaltet ist sicherlich gewöhnungsbedurftig und hat meinen Stil sicherlich nicht gefunden. Selten habe ich über eine Szene lachen können und die beschriebenen Situationen waren mir einfach zu schräg und zu lächerlich. Obwohl ich viele Kinderbücher lese, das ich sie meinem Enkel oft vorlese, kann ich sagen, dass mich ein Kinderbuch selten so wenig angesprochen hat. Es war weder spannend, noch gab es irgendwie Wissen weiter oder war unterhaltsam. Für mich war es leider einfach Zeitverschwendung dieses Buch zu lesen.

Eine Ode an die Ungewöhnlichkeit
von Ju am 04.05.2019

Onkel Stan, Dachs Dan, jede Menge ungewöhnliche Lamapersönlickeiten und ein noch ungewöhnlicher Fremder im Dörfchen Pandrumdroochit, der jegliches Ungewöhnliche verbannen und in sein Institut zur Heilung und Verbannung von Ungewöhnlichkeit stecken will - einfach nur wunderbar! "Onkel Stan und Dan und das ungeheuerlich ungewöhnliche Abenteuer" ist nicht nur ein... Onkel Stan, Dachs Dan, jede Menge ungewöhnliche Lamapersönlickeiten und ein noch ungewöhnlicher Fremder im Dörfchen Pandrumdroochit, der jegliches Ungewöhnliche verbannen und in sein Institut zur Heilung und Verbannung von Ungewöhnlichkeit stecken will - einfach nur wunderbar! "Onkel Stan und Dan und das ungeheuerlich ungewöhnliche Abenteuer" ist nicht nur ein wunderbares Kinderbuch, auch Erwachsene werden hier sehr gut unterhalten. Vielleicht auch zum Nachdenken angeregt, zum Hinterfragen der eigenen Handlungen. Oder führt das jetzt doch etwas zu weit? Ich finde nicht. Seien wir doch wieder mal etwas mehr ungewöhnlich, bzw. individuell, einfach wir selbst. Und hier meine ich nicht das vermeintlich Individuelle der aktuell so modernen Hippster-Verganen-Raw-Food-Clean-Eating-Hygge-Generation. So individuell und ungewöhnlich ist das nämlich gar nicht, wenn alle im Strom dieser Manien vor sich hin schwimmen. Es ist doch wieder der gleiche graue Einheitsbrei den unser Charakter P'Krall herstellen will, indem er alle Ungewöhnlichkeit und alle Individualität vertreiben möchte. Mein Fazit: Achte auf deine Individualität, wenn du auf Bäumen sitzen und mit Katzen reden möchtest, mach es. Onkel Stan macht das auch. Dann ist auch ein Pfannkuchenbackender Dachs nichts komisches mehr, nein, er hat eben einfach nur Freude daran. Sei fröhlich, sei glücklich.