Warenkorb
 

Hayes, J: Martyrium/ 6CDs

Gekürzte Romanfassung

Im New Yorker East Village findet ihr Leben ein grausiges Ende: Die Studentin wird mit dem Kopf nach unten gekreuzigt. Die Tat eines Serienkillers, wie Pathologe Jenner vermutet. In Pennsylvania wird eine weitere Mädchenleiche verstümmelt aufgefunden, und immer mehr bizarr zugerichtete Opfer tauchen auf. Offenbar besessen von einem religiösen Wahn, inszeniert der Killer seine Morde nach dem Märtyrertod von Heiligen. An ihrem Ehrentag schlägt der Wahnsinnige zu. Und Jenners Freundin Ana hat bald Namenstag ...
Portrait
Jonathan Hayes ist forensischer Pathologe in New York City und lehrt an der New York University und an der Boston University. Mit seinem Romandebüt Martyrium landete er gleich einen internationalen Bestseller.

Torsten Michaelis, Theater- Film- und Fernsehschauspieler (u.a. "Mein Führer", "Tatort"), setzt seine kräftige, sehr markante Stimme auch erfolgreich als Hörbuch- und Synchronsprecher ein. Er ist u.a. die deutsche Synchronstimme von Sean Bean und Wesley Snipes. Für Sauerländer audio las er bereits die vielfach ausgezeichnete "Tripods"-Serie und die "Elbenthal-Saga".

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Torsten Michaelis
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 12.09.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783866105478
Verlag Argon
Originaltitel Precious Blood
Auflage 1
Spieldauer 407 Minuten
Übersetzer Friedrich Pflüger, Christine Gaspard
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 41.90
Fr. 41.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 24.06.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Habe das Buch angefangen und war von der ersten Seite an gefesselt. Konnte es nicht aus der Hand legen. Ein super Thriller und man fiebert bei den Ermittlungen mit. Die Hauptfigur Edward Jenner ist sehr symphatisch und man kann mit ihm mitfühlen. Ich werde mir auf alle Fälle noch den nächsten Teil Tortur holen. Kann es kaum erwa... Habe das Buch angefangen und war von der ersten Seite an gefesselt. Konnte es nicht aus der Hand legen. Ein super Thriller und man fiebert bei den Ermittlungen mit. Die Hauptfigur Edward Jenner ist sehr symphatisch und man kann mit ihm mitfühlen. Ich werde mir auf alle Fälle noch den nächsten Teil Tortur holen. Kann es kaum erwarten mit Jenner wieder auf Ermittlungen zu gehen.

Ein guter Start für weitere Bücher
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 30.05.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Pathologe Edward Jenner wird bei einem Mordfall zu Hilfe gerufen. Die Tochter seines Kunden wurde in ihrer Wohnung ermordet und von dem Mörder mit dem Kopf nach unten gekreuzigt. Schnell wird klar, dass dieser Fall keine Einzeltat war und der Täter weiter auf Opferjagd ist. Nur wer ist der New Yorker Serientäter, der nach ... Der Pathologe Edward Jenner wird bei einem Mordfall zu Hilfe gerufen. Die Tochter seines Kunden wurde in ihrer Wohnung ermordet und von dem Mörder mit dem Kopf nach unten gekreuzigt. Schnell wird klar, dass dieser Fall keine Einzeltat war und der Täter weiter auf Opferjagd ist. Nur wer ist der New Yorker Serientäter, der nach einem religiösen Vorbild mordet? Die Zeit läuft... Dieses Buch ist der Debütroman von Jonathan Hayes und meiner Meinung nach legt er für weitere Bücher eine gute Qualität vor. Gleich zu Beginn kommt ein hohes Maß an Spannung auf, dass auch über das komplette Buch und bis zur einschließlich letzten Seite gehalten werden kann. Edward Jenner ist ein Mann, der mit seinen Problemen versucht zu leben, denn der 11. September 2001 ging an dem New Yorker in seinem Beruf nicht vorbei. Dies merkt man auch deutlich im Buch und auch das der Autor ebenfalls ein Bürger der Millionenmetropole ist. Er liebt seine Stadt und das merkt man Jonathan Hayes an. Was mir persönlich immer gut gefällt, wenn der Autor sich an den Schauplätzen auskennt und ein Buch schreibt das in seiner Heimatstadt spielt. Das gibt dem Ganzen immer etwas besonderes. Natürlich ist die Idee mit einem Serienmörder, der nach religiösen Vorbild mordet und dabei extrem ist, nicht neu, aber es gefällt mir immer wieder. Bei diesem Buch hatte ich nur ein Problem. Ich bin jemand der auf einen Epilog oder eine kleine Nachgeschichte steht. Dieses gab es nicht in der Form, die ich für mich immer brauche. So komisch es klingt. Aber mein Fazit für mich ist, dass ich unbedingt das zweite Buch „Tortur“ lesen möchte. Denn Edward Jenner als Hauptfigur war schon sehr sympathisch und ich muss doch wissen wie es mit ihm weitergeht. Ich freue mich auf einen weiteren Fall und ein Wiedersehen.