orellfuessli.ch

Fördern und Fordern im Fokus

Leerstellen des schweizerischen Integrationsdiskurses

In den späten neunziger Jahren avanciert das Leitkonzept Integration zu einer mächtigen migrationspolitischen Idee. Seither markiert die paradigmatische Formel «Fördern und Fordern» die Bedeutungshoheit und den Kurs der Integrationspolitik. Mit der Nobilitierung der neuen idée directrice findet die Schweiz jenseits des bipolaren Links- und Rechtsschemas zu einer neuen konsensfähigen Mitte. Diese Neukonzeption auf der Achse «Fördern und Fordern» löst jedoch nur vordergründig die bisherigen Migrationsregime der Ausgrenzung, Integrationsverhinderung und Assimilationsforderung ab. Vielmehr konturiert der magische Leitsatz «Fördern und Fordern» ein diffuses, weit in den Alltag reichendes Aktionsfeld. Statt den repressiven Raum zu definieren und die auf echter Freiwilligkeit basierenden Förderelemente deutlich davon abzugrenzen, entsteht ein undefinierter politischer Zwischenraum, der Offenheit und Toleranz einerseits, Ausgrenzung und Repression andererseits miteinander vermengt. Das offene Spiel mit Ermessenskriterien und weitschweifigen Integrationsbegriffen führt letztlich dazu, dass die ausländische Bevölkerung schwer kalkulierbaren und entsprechend verunsichernden Erwartungen ausgesetzt wird.
Dieser Sammelband bietet eine vielschichtige Analyse, die drei Zentralperspektiven berücksichtigt: erstens die politischhistorischen Entwicklungslinien, die zur gegenwärtigen Gestaltung der Ausländerpolitik führten, zweitens alternative theoretische Lesearten des Prinzips «Fördern und Fordern» und drittens schliesslich die damit zusammenhängenden lebensweltlichen Spannungsfelder.
Die Beiträge stammen von Hans-Rudolf Wicker, Georg Kreis, Simone Prodolliet, Lucie von Büren und Judith Wyttenbach, Roberto Lopez, Jane Haller und Esteban Piñeiro, Inés Mateos, Alicia Gamboa, Zeynep Yerdelen, Isabelle Bopp, Eva Tov und Thomas Huonker.
Portrait
Esteban Piñeiro, Dr. phil., ist Soziologe und Dozent an der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Dort forscht er am Institut Sozialplanung und Stadtentwicklung mit den Schwerpunkten öffentliche Verwaltung und kulturelle Diversität, Migration und Integrationspolitik sowie Soziale Arbeit als Profession.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Georg Kreis, Isabelle Bopp, Esteban Piñeiro
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum Mai 2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03777-070-2
Verlag Seismo
Maße (L/B/H) 227/155/15 mm
Gewicht 400
Buch (Taschenbuch)
Fr. 47.90
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16228199
    Einblicke und Ausblicke zum Wohnen im Alter
    von François Höpflinger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 42.90
  • 22919356
    Identität und Wandel der Lebensformen
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 42.90
  • 29419176
    Transkulturelle Public Health
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 42.90
  • 32562651
    Forschungsmethoden und Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler
    von Peter Sedlmeier
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 62.90
  • 44300326
    Einführung in die qualitative Sozialforschung
    von Philipp Mayring
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 42433398
    Einführung in die Sozialisationstheorie
    von Ullrich Bauer
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 34.90
  • 33137185
    Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor
    von Walter Hussy
    (1)
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 43.90
  • 53839002
    Die Hierarchie der Opfer
    von Martin Lichtmesz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 11.90
  • 14608314
    Qualitative Sozialforschung
    von Uwe Flick
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90
  • 44314546
    Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung
    von Udo Kuckartz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Fördern und Fordern im Fokus

Fördern und Fordern im Fokus

von Esteban Piñeiro

Buch (Taschenbuch)
Fr. 47.90
+
=
Das Unbehagen der Geschlechter

Das Unbehagen der Geschlechter

von Judith Butler

Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 66.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen