Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Silberdrache


Drachenfantasy vom Feinsten!

Ein spannendes Fantasy-Abenteuer von Bestseller-Autorin Angie Sage („Septimus Heap“). Der erste Band einer fantastischen Serie um Drachen, Freundschaft und Magie für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren.

Ein geheimnisvolles Drachenei ist erst der Anfang

Ein silbernes Drachenei! Der Waisenjunge Joss traut seinen Augen kaum, als ihm das kostbare Ei einfach so vor die Füsse fällt. Sind Silberdrachen nicht längst ausgestorben? Wer sich mit einem silbernen Drachen verbündet, sagt die Legende, kann unermessliche Macht erhalten. Bald schlüpft Silberdrache Lysander aus dem Ei. Doch der skrupellose Clan der Lennix ist hinter dem Drachen her. Und sie schrecken vor nichts zurück.

In einer ganz anderen Welt, zur selben Zeit: Die elfjährige Sirin ist mit den Erzählungen über Drachenreiter aufgewachsen, die über Generationen weitergegeben wurden. Doch als ihre Mutter schwer krank wird, hat Sirin Mühe, noch an Magie und an Wunder zu glauben ... bis sie einen geheimnisvollen Silberstreifen am Nachthimmel über London leuchten sieht.

Bald stehen Joss, Lysander und Sirin im Mittelpunkt eines Kampfes zwischen den Drachen, welche die Menschheit beschützen – und denjenigen, die sie zerstören wollen ...



  • Perfekter Lesestoff für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren


  • Zeitlose Fantasy-Geschichte: Ein Jugendbuch über Drachen, Magie und Freundschaft


  • Lesevergnügen wie eine richtig gute, actiongeladene Serie


  • Kurze Kapitel, verblüffende Wendungen, atemlose Spannung


  • Fantasy-Fans werden dieses Buch verschlingen

 

Portrait
Angie Sage wurde 1952 in London geboren und studierte Grafikdesign an der Art School of Leicester. Mit ihrer Fantasy-Saga »Septimus Heap« wurde sie weltweit bekannt. Die Reihe wurde in 28 Sprachen übersetzt, verkaufte sich weltweit mehr als fünf Millionen Mal und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Angie Sage lebt heute als Autorin und Illustratorin in Cornwall.

Bernd Stratthaus wurde in Heidelberg geboren und ist danach viel umgezogen. Bücher haben immer schon zu seinem Leben gehört, er hat in Literaturwissenschaft promoviert und im Anschluss mehrere Jahre in verschiedenen Verlagen gearbeitet. Heute lebt er in Berlin und übersetzt Bücher für Kinder und Erwachsene aus dem Französischen und dem Englischen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 23.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-3397-2
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 22.1/15.2/3.2 cm
Gewicht 535 g
Originaltitel Rise of the dragons
Auflage 1. Auflage
Illustrator Frauke Schneider
Übersetzer Bernd Stratthaus
Verkaufsrang 32687
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
42
35
16
2
0

Spannender Auftakt zu einer neuen Jungend-Fantasyreihe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nittendorf am 13.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Silberdrache“ von Autorin Angie Sage ist der erste Band zu einer neuen fantastischen Serie um Drachen, Freundschaft und Magie für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren. Das Buch reizt schon durch sein tolles, geheimnisvolles Cover zum Lesen, der Klappentext ist spannend! Im Mittelpunkt stehen gleich mehrere Kinder, die in verschiede... „Silberdrache“ von Autorin Angie Sage ist der erste Band zu einer neuen fantastischen Serie um Drachen, Freundschaft und Magie für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren. Das Buch reizt schon durch sein tolles, geheimnisvolles Cover zum Lesen, der Klappentext ist spannend! Im Mittelpunkt stehen gleich mehrere Kinder, die in verschiedenen Parallelwelten leben. Da ist die 11jährige Sirin, die in unserer Welt lebt und deren Mutter schwerkrank ist, sowie das Geschwisterpaar Allie und Joss, das verwaist in einer Parallelwelt lebt, in der es gute und böse Drachen, genannt Raptoren, gibt. Ihre Gegenspieler ist die Familie Lennix, Herrscher über die Raptoren, in deren grausame und menschenverachtende Welt man ebenfalls einen Einblick erhält. Die Kapitel wechseln zwischen den Kindern und den Welten hin und her und verfolgen auch innerhalb der Welt der Drachen die verschiedenen Geschehnisse in der Familie Lennix und bei den Waisenkindern Joss und Allie. Die Wege aller Protagonisten beginnen sich zu kreuzen, als ein silbernes Drachenei aufgetaucht sein soll, obwohl die legendären Silberdrachen doch ausgestorben sein sollen. Die Familie Lennix macht sich auf den Weg, um dieses Ei zu rauben und für ihre Zwecke auszunutzen, doch durch einen Zufall fällt dieses Ei genau Joss vor die Füße und heraus schlüpft Lysander, ein kleiner Silberdrache! Und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf! Die Geschichte ist wirklich spannend erzählt und nicht nur für junge Leser geeignet. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Anfang ist vielleicht ein wenig langatmig, aber dann nimmt die Geschichte rasch an Fahrt auf und die Ereignisse überschlagen sich. Ich halte das Buch für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet und auch das empfohlene Lesealter von 11 Jahre für passend, da grausame Handlungen (Drachenfütterung etc.) nicht explizit beschrieben werden und auch traurige Szenen, wie z.B. der Tod von Sirins Mutter im Krankenhaus, nur verschlüsselt erzählt werden, und da ganz zart besaitete Seelen vermutlich ohnehin nicht zu einem Buch mit Drachenkämpfen greifen würden. Gerade zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse, die Protagonisten der verschiedenen Welten begegnen sich und es gibt einen echt fiesen Cliffhanger… Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht!

Endlich wieder Drachen! (In gut)
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtberg am 30.09.2019

Ich muss zugeben, ich habe schon ewig kein Buch mehr über Drachen gelesen. Als letztes habe ich Eragon erneut gelesen, allerdings will und kann ich hier nun keinen Vergleich anstellen. Zunächst war ich auch etwas skeptisch was dieses Buch angeht, auch wenn mir der Leseeindruck durchaus gefallen hatte. Denn ich bin einfach kein F... Ich muss zugeben, ich habe schon ewig kein Buch mehr über Drachen gelesen. Als letztes habe ich Eragon erneut gelesen, allerdings will und kann ich hier nun keinen Vergleich anstellen. Zunächst war ich auch etwas skeptisch was dieses Buch angeht, auch wenn mir der Leseeindruck durchaus gefallen hatte. Denn ich bin einfach kein Fan von Büchern die mehrere Charaktere gleichzeitg verfolgen, da dies in meinen Augen meistens nicht gut geht. Allerdings wurde ich in diesem Buch sehr positiv überrascht, es wird sich genügend Zeit in den Kapiteln genommen und die Sprünge zum jeweils anderen Charakter wirken schlicht passend und nicht gekünzelt um eine gewisse Spannung zu erzeugen. So sind die meisten Szenen und Kapitel in sich abgeschlossen, so das ein Sprung nicht "störend" ist. Dennoch bleibe ich weiter kein Fan davon. Die Geschichte die hier erzählt wird ist wiederum verdammt gut und liest sich sehr frisch, auch wenn viele bekannte Elemente darin vorkommen. Was aber kein Vorwurf ist, man kann und muss ja nicht alles neu erfinden. Jedenfalls findet man schnell in die Charaktere hinein und kann ihr Handeln rigendwo verstehen. Aber ich habe nach ein paar Kapiteln schnell gemerkt, dass das Buch durchaus auch seine düsteren Seiten hat. Es wird nicht direkt darauf eingegangen oder gar brutal, doch für die jüngsten mit viel Fantasie kann es Phasenweise etwas zu viel sein. Achtung kleines Spoilerbeispiel: In einem Kapitel wird recht gut klar gemacht das viele der jungen Gefangenen (Kinder) sehr schnell und wohl brutal ums Leben kommen. Daher kein Buch für die kleinsten in meinen Augen, aber durchaus für ältere Kinder geeignet. Die Geschichte ist dabei ohnehin sehr gut für jung und alt gemacht und ich habe das Buch nahezu in einem Rutsch durchlesen können und hoffe auf weitere Bücher der Autorin!

Silberdrache 1
von clary999 am 29.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Band 1 aus der »Silberdrache« Reihe! »Drachenfantasy vom Feinsten! Ein geheimnisvolles Drachenei ist erst der Anfang Ein silbernes Drachenei! Der Waisenjunge Joss traut seinen Augen kaum, als ihm das kostbare Ei einfach so vor die Füße fällt. Sind Silberdrachen nicht längst ausgestorben? Wer sich mit einem silbernen Drache... Band 1 aus der »Silberdrache« Reihe! »Drachenfantasy vom Feinsten! Ein geheimnisvolles Drachenei ist erst der Anfang Ein silbernes Drachenei! Der Waisenjunge Joss traut seinen Augen kaum, als ihm das kostbare Ei einfach so vor die Füße fällt. Sind Silberdrachen nicht längst ausgestorben? Wer sich mit einem silbernen Drachen verbündet, sagt die Legende, kann unermessliche Macht erhalten. Bald schlüpft Silberdrache Lysander aus dem Ei. Doch der skrupellose Clan der Lennix ist hinter dem Drachen her. Und sie schrecken vor nichts zurück.« Ausschnitt aus dem Klappentext Meine Meinung: Der Schreibstil von der Autorin ist angenehm. Es ist mein erstes Buch von Angie Sage und außerdem der erste Band aus ihrer neuen Drachenfantasy-Trilogie. Die Geschichte spielt in zwei Welten. Erzählt wird aus verschiedenen Sichten und die Handlungsorte in einer Fantasiewelt mit Drachen und Menschen und in der realen Welt wechseln sich ab. Man ahnt, wie alles zusammenhängt, aber erst am Ende des ersten Bandes wird es deutlicher. Die 11-jährige Sirin lebt mit ihrer schwerkranken Mutter und ihrer Katze Sammy in London. Sirins Mutter hat ganz oft von den Drachen erzählt! Als ihre Mutter ins Krankenhaus muss, kommt Sirin in eine Pflegefamilie. Der Handlungsstrang mit Sirin ist zwar wesentlich kleiner, aber doch sehr bedrückend. Einen winzigen Hoffnungsschimmer gibt es allerdings! Der Waisenjunge Joss findet zufällig das silberne Drachenei aus dem schon bald das Drachenbaby Lysander schlüpft! Es soll ein Geheimnis zwischen Joss, seiner älteren Schwester Allie und dem kleinen Lysander bleiben. Allerdings hat Allie ein ungutes Gefühl, als eine fremde Frau auftaucht. Sie kann das Unheil nicht verhindern. Joss ist leider zu leichtgläubig. Doch Joss ist noch ein Kind und aus Fehler lernt man! Und noch haben Joss, Allie und Lysander nicht aufgegeben! Vielleicht finde sie sogar einen Ausweg und neue Verbündete? Demara Lennix, das Oberhaupt des Lennix-Clans, will um jeden Preis einen Silberdrachen, den sie für ihre grausamen Absichten benutzen möchte. Die Geschichte hat etwas Märchenhaftes. Gute und böse Wesen stoßen aufeinander. Zu den Guten zählen Joss, Allie, Sirin und der junge Silberdrache Lysander. Die Bösen sind im Lennix-Clan und ihren Raptoren (bösartige Drachen). Es ist größtenteils kurzweilig mit spannenden und fantasievollen Szenen. Es gibt auch sehr grausame Elemente, die (aus meiner Sicht) für jüngere Kinder zu gewaltsam und verstörend sind. Ich hätte gern noch mehr über die Drachenwelt erfahren. Wiederum geht es ja noch weiter! Der Auftakt in die fantasievolle Drachenreiter-Geschichte mit Joss, Allie, Sirin, Lysander und dem bösem Clan der Lennix hat mir gut gefallen! Das Buch ist laut Verlag ab 11 Jahre geeignet. Ich würde es eher ab 13 Jahre empfehlen. Leseempfehlung für ältere Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene! 4 Sterne