Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Grießnockerlaffäre

Der vierte Fall für den Eberhofer Ein Provinzkrimi

Franz Eberhofer Band 4

»Eberhofer, Sie sind dringend tatverdächtig!« - Der vierte Fall für Franz Eberhofer

Im Polizeihof Landshut wird ein toter Polizist gefunden. Der Letzte, der mit dem Barschl zu tun hatte, war der Franz. Nun war der Tote ausgerechnet sein direkter Vorgesetzter - und absoluter Erzfeind. Blöderweise handelt es sich bei der Mordwaffe auch noch um Franz' Hirschfänger. Sieht also nicht gut aus für den Eberhofer!

Rezension
»Auch beim vierten Fall des Dorfpolizisten Franz Eberhofer gelingt der AutorinRitaFalk ein von der ersten bis zur letzten Seite spannender und lustiger Provinzkrimi.«
Wolfgang Gonsch, how2find.de 15.09.2012
Portrait

Rita Falk, Jahrgang 1964, geboren in Oberammergau, lebt in Bayern, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen ,Hannes' und ,Funkenflieger' hat sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben - weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Höchst erfolgreiche Kino-Verfilmung der Eberhofer-Serie mit Sebastian Bezzl und Simon Schwarz in den Hauptrollen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783423417099
Verlag dtv
Dateigröße 1216 KB
Verkaufsrang 3392
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Franz Eberhofer mehr

  • Band 1

    30921372
    Winterkartoffelknödel / Franz Eberhofer Bd.1
    von Rita Falk
    (100)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 2

    32276405
    Dampfnudelblues / Franz Eberhofer Bd.2
    von Rita Falk
    (7)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 3

    34207959
    Schweinskopf al dente / Franz Eberhofer Bd.3
    von Rita Falk
    (23)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 4

    33029027
    Grießnockerlaffäre
    von Rita Falk
    (47)
    eBook
    Fr.12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    36776532
    Sauerkrautkoma / Franz Eberhofer Bd.5
    von Rita Falk
    (41)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 6

    41198172
    Zwetschgendatschikomplott / Franz Eberhofer Bd.6
    von Rita Falk
    (45)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 7

    44178575
    Leberkäsjunkie / Franz Eberhofer Bd.7
    von Rita Falk
    (47)
    eBook
    Fr.12.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
30
13
4
0
0

Nicht so begeistert wie von den vorhergehenden
von Deidree C. aus Altmünster am 13.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist der vierte Streich von Rita Falk in dem sie Franz Eberhofer selbst zum Hauptverdächtigen im Mordfall Barschl macht. Bei dem Ermordeten handelt es sich nicht nur um den Vorgesetzen von Franz, sondern noch dazu war Franz der Letzte mit dem Barschl zu tun hatte und die Mordwaffe ist zu allem Überfluss der Hirschfänger vom ... Dies ist der vierte Streich von Rita Falk in dem sie Franz Eberhofer selbst zum Hauptverdächtigen im Mordfall Barschl macht. Bei dem Ermordeten handelt es sich nicht nur um den Vorgesetzen von Franz, sondern noch dazu war Franz der Letzte mit dem Barschl zu tun hatte und die Mordwaffe ist zu allem Überfluss der Hirschfänger vom Franz. Sieht dieses mal nicht gut aus für ihn. Doch in seiner gewohnten Eberhofer Manier nimmt er auch hier die Ermittlungen auf und gräbt sich immer tiefer in das Privatleben von Barschl und seiner Frau. Zuhause hat Franz Eberhofer in diesem Band auch wieder keine Ruhe. Oma Eberhofer hat plötzlich Herrenbesuch vom Paul. Der ist dem Vater von Franz ein Dorn im Auge. Er würde ihn am Liebesten vor die Türe setzen. Leider steht Oma Eberhofer völlig hinter Paul und lässt ihn sogar bei sich am Hof wohnen. Wo kommt dieser Paul her, wer ist er, was macht er, was will er? Fragen die sich im Laufe der Geschichte noch klären und zu einer interessanten Offenbarung führen. „Grießnockerlaffäre“ ist im typischen bayrischen Sprachwitz verfasst. Die Ermittlungsmethoden von Franz sind genauso ausgefallen wie in den vorigen Fällen. Da die Bücher von Rita Falk allesamt in sich abgeschlossen sind, werden bei Vorkommnissen in früheren Büchern die Zusammenhänge erklärt, sodass man nicht der Reihe nach lesen muss. Für mich war dieser Band nicht so prickelnd wie die übrigen. Leicht und locker zu lesen, aber irgendwie hat mir das grundsätzlich Neue gefehlt. Ist aber meine persönliche Meinung und bei einer Reihe mit denselben Protagonisten muss sich ja zwangsläufig das Agieren der Personen wie gewohnt weitersetzen. Doch ich hatte das Gefühl hier etwas Wiedergekautes zu lesen. Der Fall ist neu, die Idee nicht schlecht, der Weg zum Ziel unkonventionell.

Der bisher überraschendste Eberhofer
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rita Falk bleibt ambitioniert mit ihrem Franz Eberhofer. Erweiterte sie in "Schweinskopf al dente" die Spannungskompenente, lotet sie diesmal aus, wie emotional es werden kann. Dass sie dafür ausgerechnet Oma Eberhofer als zentrale Person ausgesucht hat, beweist, dass in den Figuren mehr drinsteckt als ein einziger Rollentypus. ... Rita Falk bleibt ambitioniert mit ihrem Franz Eberhofer. Erweiterte sie in "Schweinskopf al dente" die Spannungskompenente, lotet sie diesmal aus, wie emotional es werden kann. Dass sie dafür ausgerechnet Oma Eberhofer als zentrale Person ausgesucht hat, beweist, dass in den Figuren mehr drinsteckt als ein einziger Rollentypus. Spoiler Alert: Die Oma, deren Beerdigung zu Beginn des Buchs begangen wird, ist nicht das knausrige, fast taube Küchenwunder, das für eine Menge Heiterkeit gesorgt hat. Im Gegenteil erlebt sie hier einen zweiten Frühling mit ihrer Jugendliebe Paul. Natürlich hat das sehr lustige Momente, aber häufig geht das auch sehr in Richtung Herz - ganz ohne Ironie. Der Mordfall, in dem Franz seine eigene Unschuld beweisen muss, ist vergleichsweise irrelevant, aber dadurch dass es der bisher gefühlteste Eberhofer-Band ist, ist er dennoch wohl auch der interessanteste.

Ebeehofer-Krimis von Rita Falk
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiener Neudorf am 22.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alle gelesen, kurzweilige,lustige und lesenswerte Urlaubslektüre, zu hoffen, dass noch nehr davon kommt!