Warenkorb
 

Panda Mama

Wie man glückliche und selbstbewusste Kinder großzieht

Ullstein eBooks

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Selbstständige Kinder statt Helikoptererziehung

Die Supermama aus dem Silicon Valley, legendäre Lehrerin und Mutter dreier Töchter, verrät, wie man Kinder zu glücklichen und erfolgreichen Erwachsenen macht. Sie setzt auf Vertrauen, Respekt, Unabhängigkeit und Liebe.

Steve Jobs nahm seine Kinder von der Privatschule und schickte sie auf die Palo Alto High School, damit sie in Esthers Unterricht gehen konnten. Spider-Man-Star James Franco sagt, dass aus ihm ohne Esthers Unterstützung niemals ein bekannter Schauspieler geworden wäre. Und Esthers eigene Kinder beweisen, dass das Erziehungskonzept aufgeht: Alle drei Töchter haben beeindruckende Karrieren vorzuweisen. Dem Kontrollwahn und der Unsicherheit der Helikopter-Eltern tritt Esther Wojcicki entspannt gegenüber. So liess sie ihre Töchter früh selbstständig reisen, auch wenn es ihr nicht leichtfiel. Ihr Erziehungskonzept setzt auf Vertrauen, Respekt und Unabhängigkeit. Ihr Erziehungskonzept setzt auf Vertrauen, Respekt und Unabhängigkeit. Wie eine Pandamutter entlässt sie Kinder früh in die Selbständigkeit. Denn nur so können sie glückliche Erwachsene werden.
Portrait
Esther Wojcicki ist Amerikas bekannteste Lehrerin, Journalistin und Mutter. Für ihre Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. als California Teacher of the Year. Sie berät die US-Regierung in Bildungsfragen ebenso wie Google, die Silicon Valley Foundation und das TIME Education Program.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.09.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783843721820
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel How to Raise Successful People
Dateigröße 2515 KB
Übersetzer Henriette Zeltner, Christiane Burkhardt
Verkaufsrang 11990
eBook
eBook
Fr. 21.00
Fr. 21.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

"Kinder sind Erwachsene in Ausbildung"
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 22.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Autorin studierte Politikwissenschaft und Jounalismus. Sie arbeit seit vielen Jahren an einer Schule in Palo Alto, in der sie Journalismus unterrichtet. Sie selbst hat drei mittlerweile erwachsene Kinder sowie Enkelkinder. Sie sagt, Kinder sollen zu lebenstüchtigen und lebensklugen Menschen heranwachsen, empathisch in Bez... Die Autorin studierte Politikwissenschaft und Jounalismus. Sie arbeit seit vielen Jahren an einer Schule in Palo Alto, in der sie Journalismus unterrichtet. Sie selbst hat drei mittlerweile erwachsene Kinder sowie Enkelkinder. Sie sagt, Kinder sollen zu lebenstüchtigen und lebensklugen Menschen heranwachsen, empathisch in Bezug auf Andere sein, Probleme lösen können, um letztendlich ein erfülltes Leben führen zu können, immer auch in Anbetracht der spezifischen Anforderungen unserer modernen Zeit. Welche Fähigkeiten brauchen die Kinder nun dafür und was können Pädagogen und Eltern konkret tun, um diese Fähigkeiten im Kind zu wecken und zu fördern? Die Autorin nennt ihren Erziehungsstil "kollaborativ". Dieser betont die Zusammenarbeit, die Kooperation, das Miteinander. Fünf Hauptelemente sind hierbei unabdingbar: Vertrauen, Respekt, Selbstständigkeit, Freundlichkeit und Mitgefühl. Diese stellt sie ausführlich dar und gibt vielerlei Praxistipps, die sich zumeist, aber nicht ausschließlich auf etwas ältere Kinder und Jugendliche beziehen und den häuslichen aber auch den Schul- Alltag betreffen. Wie entwickelt man Durchhaltevermögen, wie stärkt man das Selbstbewusstsein, wie entwickelt man Entscheidungsfähigkeiten und Verantwortungsbewußtsein, wie fördert man Mitgefühl, die Haltung der Dankbarkeit und Kreativität? Das sind einige der Fragen, auf die sie Antworten gibt. Die Autorin stellt ihren Stil vor allem in Abgrenzung zu zwei anderen Strömungen dar, die sicherlich in den USA sehr viel ausgeprägter sind, als hier in Deutschland. Nämlich die autoritäre Erziehung und die Helikoptererziehung. Sie stellt kurz die Folgen dieser Erziehungsstile dar und welche Schwierigkeiten die jungen Menschen in der Alltagsbewältigung haben. Mehrfach macht sie zudem darauf aufmerksam, dass die Eltern Vorbilder sind und von den Kindern stets beobachtet werden. Auch regt sie dringend an, stets die eigenen Erwartungen und Projektionen zu reflektieren, um das Kind als eigenständige Person wahrnehmen zu können. Das Buch liest sich kurzweilig, flüssig und amüsant. Sie schreibt sehr direkt und warmherzig. Sie zieht ihre Ideen und Erkenntnisse aus ihrem eigenen reichhaltigen Erfahrungsschatz, nimmt aber auch Bezug auf Studien, die sie in einem Quellenverzeichnis aufführt. Natürlich schreibt sie typisch amerikanisch. Auch das Vorwort, in der ihre Töchter ein großes Loblied auf sie halten, ist etwas gewöhnungsbedürftig. Letztendlich merkt man nämlich selbst schon recht schnell, dass sie eine sehr kluge, mutige und großherzige Frau ist. Von solchen Menschen und - vor allem auch Lehrern- braucht man wirklich mehr! Trotzdem wäre es vielleicht etwas menschlicher, wenn sie noch etwas mehr auch von eigenen Fehlern berichtet hätte...:) Einige (wenige) Ansichten werden sicherlich auf Kritik stoßen, wie z.B. Ihre Einstellung zum Kinderschlaf, das sollte aber nicht ihre übrigen sehr bereichernden Überlegungen schmälern. Auch muss man sich darauf einstellen, dass sich das Buch an zwei Zielgruppen richtet, nämlich an Lehrer und Eltern; wobei es insgesamt für alle pädagogisch Tätigen geeignet ist. Mir gefiel das Werk sehr gut. Ich erhielt überzeugende Anregungen, Ideen und gute Praxistipps für eine allumfassende Vorbereitung der Kinder auf das heutige Leben. Besonders gefiel mir der warmherzige und gesellschaftskritische (und tatkräftig visionäre) Blick der Autorin.