Meine Filiale

Geschichten über Selbstbestimmung

Sarah Penrose. Auf fremden Wegen
Sarah Penrose von Priska M. Thomas Braun

Sarah Penrose

Priska M. Thomas Braun

Die Geschichte der Familie Penrose geht weiter – doch auch wer Priska M. Thomas Brauns ersten Roman «Der gestrandete Wassermann» nicht gelesen hat, kann diesen neuen Süchtigmacher geniessen. Er erzählt die Geschichte von Sara Penrose, die von Cornwall wegzieht und sich damit von ihrer Mutter und Schwester verabschiedet. Zuerst gelangt sie nach Deutschland und dann in die Schweiz, schliesslich landet sie in Kenia, wo sie von der Vergangenheit und der Beziehung zu ihrem Vater eingeholt wird. Priska M. Thomas Braun schafft es, einem stets das Gefühl zu geben, auf Saras Reisen mit dabei zu sein. Wer sich also wegen den aktuell eingeschränkten Reisemöglichkeiten grämt, sollte dringend diesen Roman in die Hände nehmen – man legt ihn nicht so schnell wieder weg. ...weiterlesen

Buch (gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

(0)

Weitere Formate ab Fr. 11.00

Sarah Penrose

Die Geschichte der Familie Penrose geht weiter – doch auch wer Priska M. Thomas Brauns ersten Roman «Der gestrandete Wassermann» nicht gelesen hat, kann diesen neuen Süchtigmacher geniessen. Er erzählt die Geschichte von Sara Penrose, die von Cornwall wegzieht und sich damit von ihrer Mutter und Schwester verabschiedet. Zuerst gelangt sie nach Deutschland und dann in die Schweiz, schliesslich landet sie in Kenia, wo sie von der Vergangenheit und der Beziehung zu ihrem Vater eingeholt wird. Priska M. Thomas Braun schafft es, einem stets das Gefühl zu geben, auf Saras Reisen mit dabei zu sein. Wer sich also wegen den aktuell eingeschränkten Reisemöglichkeiten grämt, sollte dringend diesen Roman in die Hände nehmen – man legt ihn nicht so schnell wieder weg.

Sarah Penrose von Priska M. Thomas Braun
La Catherine. Stadt Land Roman
La Catherine von Franziska Löpfe

La Catherine

Franziska Löpfe

Ein räumlicher Wechsel, der eine neue Lebensform mit sich bringt: Leichtfüssig und mitreissend zugleich erzählt die Franziska Löpfe, wie die junge Catherine sich 1970 entschliesst, aus dem Walliser Bergdorf Fiesch nach Genf auszuwandern. Konfrontiert mit der Anonymität der Grossstadt, anderen Lebensgewohnheiten und der ersten Liebe geht Catherine ihren eigenen Weg – und erlebt, was es bedeutet, als junge Frau die wilden 1970er-Jahre in der Schweiz mitzuerleben. Lassen Sie sich in die Welt der mutigen Aufbrecherin entführen. ...weiterlesen

Buch (gebundene Ausgabe)

Fr. 28.90

(0)

La Catherine

Ein räumlicher Wechsel, der eine neue Lebensform mit sich bringt: Leichtfüssig und mitreissend zugleich erzählt die Franziska Löpfe, wie die junge Catherine sich 1970 entschliesst, aus dem Walliser Bergdorf Fiesch nach Genf auszuwandern. Konfrontiert mit der Anonymität der Grossstadt, anderen Lebensgewohnheiten und der ersten Liebe geht Catherine ihren eigenen Weg – und erlebt, was es bedeutet, als junge Frau die wilden 1970er-Jahre in der Schweiz mitzuerleben. Lassen Sie sich in die Welt der mutigen Aufbrecherin entführen.

La Catherine von Franziska Löpfe
1929. Frauen im Jahr Babylon
1929 von Unda Hörner

1929

Unda Hörner

1929 – die wilden Zwanziger entfalten noch einmal ihre volle Blüte, doch schon werfen der Blutmai, die instabile politische Lage der Weimarer Republik und die wachsenden Wahlerfolge der NSDAP düstere Schatten auf Frieden, Freiheit und Fortschritt. Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise zeichnet sich ab, dass dieses Jahr ein letzter Tanz auf dem Vulkan ist... Unda Hörner lädt die Leserinnen und Leser auf den Spuren berühmter Frauen zu einer faszinierenden Zeitreise ins Jahr 1929 ein: Marlene Dietrich spielt die Rolle ihres Lebens im Blauen Engel, Vicki Baum wird mit Menschen im Hotel weltberühmt und Lotte Jacobi zur Starfotografin der Berliner Prominenz. Erika Mann lässt in Rundherum ihre Weltreise mit Bruder Klaus Revue passieren und Lotte Lenya feiert als Jenny in der Dreigroschenoper triumphale Erfolge, während Clärenore Stinnes in ihrem Adler um die Welt tourt. Ein facettenreiches weibliches Panorama im Jahr Babylon, spannend erzählt in zwölf Monaten und zwölf Kapiteln. ...weiterlesen

Buch (gebundene Ausgabe)

Fr. 35.90

(0)

Weitere Formate ab Fr. 20.00

1929

1929 – die wilden Zwanziger entfalten noch einmal ihre volle Blüte, doch schon werfen der Blutmai, die instabile politische Lage der Weimarer Republik und die wachsenden Wahlerfolge der NSDAP düstere Schatten auf Frieden, Freiheit und Fortschritt. Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise zeichnet sich ab, dass dieses Jahr ein letzter Tanz auf dem Vulkan ist... Unda Hörner lädt die Leserinnen und Leser auf den Spuren berühmter Frauen zu einer faszinierenden Zeitreise ins Jahr 1929 ein: Marlene Dietrich spielt die Rolle ihres Lebens im Blauen Engel, Vicki Baum wird mit Menschen im Hotel weltberühmt und Lotte Jacobi zur Starfotografin der Berliner Prominenz. Erika Mann lässt in Rundherum ihre Weltreise mit Bruder Klaus Revue passieren und Lotte Lenya feiert als Jenny in der Dreigroschenoper triumphale Erfolge, während Clärenore Stinnes in ihrem Adler um die Welt tourt. Ein facettenreiches weibliches Panorama im Jahr Babylon, spannend erzählt in zwölf Monaten und zwölf Kapiteln.

1929 von Unda Hörner