Warenkorb
 

Drosselbrut

True-Crime-Thriller

Schockierend realistisch - der zweite Fall für Kommissarin Kira Hallstein, von True-Crime-Star Andreas Gössling

»Die Mädchen rennen, stolpern, helfen sich gegenseitig wieder auf. Sie rutschen einen Abhang herunter, kriechen auf der anderen Seite wieder hoch, verlieren wertvolle Zeit. Die Jäger kreisen sie ein. Ihre Körper angemalt wie Skelette, die Gesichter hinter grimmig starrenden Ledermasken. Sie haben Speere und Blasrohre, Köcher mit Pfeilen auf dem Rücken. Die Gejagten haben nichts, nur ihre Angst. Ihre nackte Haut.«

Ganz Berlin ächzt unter hochsommerlicher Hitze, als innerhalb kurzer Zeit zwölf junge Frauen verschwinden – verlockt von einer Social-Media-Kampagne namens »Befrei dich!«. Mit effektvollen Videos von kleinen Vögeln, die sich in Nestern aus Plastikmüll strangulieren, werden die Teenager motiviert, ihr soziales »Netz« zu zerreissen und sich in einsamen Wäldern auf Selbsterfahrungstrip zu begeben – auf Nimmerwiedersehen. Was für die Beamten vom Vermisstendezernat zunächst wie reine Routine aussieht, lässt bei Kriminalhauptkommissarin Kira Hallstein sämtliche Alarmglocken schrillen.
Und dann taucht die erste Leiche auf.
Andreas Gössling hat den »Jahrhundertfall« Dutroux, in den tatsächlich auch Berliner Teenager verwickelt waren, zu einem modernen, atemlos-brachialen True-Crime-Thriller adaptiert.

"Genialeren Nervenkitzel findet man sonst nur noch bei Skandinaviens Bestseller-Stars." Literaturmarkt.info
Portrait

Andreas Gössling, 1958 in Gelnhausen geboren, lebt als Schriftsteller und Verleger in Berlin. Der Germanist, Politik- und Kommunikationswissenschaftler hat zahlreiche Romane und Sachbücher für erwachsene und junge Leser publiziert. Die True-Crime-Thriller „Zerschunden", „Zersetzt" und "Zerbrochen" zusammen mit Michael Tsokos waren allesamt Top-Ten-Bestseller auf der Spiegel-Liste. "Rattenflut" ist der dritte und abschliessende Teil seiner mit "Wolfswut" und "Drosselbrut" gestarteten True-Crime-Reihe.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52341-4
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21/13.9/3.8 cm
Gewicht 463 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
1

Thriller der Extraklasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkensee am 22.05.2019

Gößling ist ein Meister darin, atemlose Spannung zu erzeugen. Das funktioniert in diesem True-Crime-Thriller wieder. Die Geschichte ist sprachlich großartig, die Handlung komplex. Dass diese Story einen realen Hintergrund hat, macht den Thriller nur noch abgründiger. Bin schon sehr gespannt auf die im Epilog angedeutete Fortset... Gößling ist ein Meister darin, atemlose Spannung zu erzeugen. Das funktioniert in diesem True-Crime-Thriller wieder. Die Geschichte ist sprachlich großartig, die Handlung komplex. Dass diese Story einen realen Hintergrund hat, macht den Thriller nur noch abgründiger. Bin schon sehr gespannt auf die im Epilog angedeutete Fortsetzung, wie ein Trip in die Hölle. Ob das wieder auf wahren Verbrechen basiert?

von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2019
Bewertet: anderes Format

Drosselbrut ist ein wirklich heftiger True-Crime-Thriller! Jedoch schafft es der Autor einen direkt zu fesseln und man muss einfach weiterlesen. Blutig, blutiger, Andreas Gößling!

Mega!
von einer Kundin/einem Kunden aus Reutlingen am 02.05.2019

Genau wie Wolfswut ein super spannendes Buch . Nur für Leser die auf "härtere" Thriller stehen !! Wer denkt das es ein gemütlicher Krimi mit ein ,zwei Leichen ist der sollte die Finger davon lassen