Meine Filiale
Autorenbild von Anton G. Leitner

Anton G. Leitner

Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren und lebt als Lyriker, Herausgeber und Verleger in Wessling. Er publizierte bislang 13 Gedichtbände (u. a. „Schnablgwax. Bairisches Verskabarett”), seine Verse wurden in neun Sprachen sowie diverse Dialekte (u. a. Schottisch und Damaszenisch) übersetzt. Neben 28 Folgen der buchstarken Jahresschrift „Das Gedicht” edierte er über 40 Anthologien und schenkt sich und seinen Lesern zu seinem 60. Geburtstag 2021 einen Jubiläumsband mit „zupackenden Versen”. Leitner wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung und dem Bayerischen Poetentaler. Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber e.V.

Wadlbeissn von Anton G. Leitner

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

Wadlbeissn
  • Wadlbeissn
  • (0)

„Wadlbeissn“ ist ein genuin bairisches Wort. Der Wadlbeisser als solcher zeigt sich als besonders hartnäckiger Mensch. Er lässt nicht locker und lehrt sogar manchem Grosskopferten das Fürchten, weil er mit grösster Beharrlichkeit Missstände aufdeckt.

Anton G. Leitner ist seit jeher ein Poet des Realen. Mit seiner subversiven Mundartdichtung stellt er die Heimattümelei vom Kopf auf die Füsse. Indem er Situationskomik und Sozialkritik in die lautmalerische Muttersprache einbettet, gelingt ihm ein „pointiertes Portrait bayerischer Wesensart“ (MUH-Magazin). Seine minutiöse Beobachtungsgabe, der auch nicht das kleinste Detail entgeht, macht Leitner gleichsam zu einem investigativen Vers-Reporter mit kabarettistischem Biss und hohem Unterhaltungswert.

Damit der fliessende Rhythmus des Bairischen auch jenseits weiss-blauer Horizonte neue Resonanzböden findet, hat er jedem seiner Mundartgedichte eine Nachdichtung ins Hochdeutsche beigesellt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Anton G. Leitner