AS

August Strindberg

August Strindberg (1849–1912) wurde in Stockholm geboren und verbrachte lange Jahre in Paris und Berlin. Er studierte zunächst Philosophie, Literatur- und Kunstgeschichte, später beschäftigte er sich mit Chemie und Okkultismus. In Deutschland ist er vor allem für seine dramatischen Werke bekannt. Seine scharfe, häufig auch polemische Sozialkritik machte ihn zum wichtigsten Publizisten im Schweden der Jahrhundertwende.

Zuletzt erschienen

Fabeln 2

Fabeln 2

Das "enfant terrible" der schwedischen Literatur, August Strindberg, der zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts einer der meistgespielten Autoren auf deutschen Theaterbühnen war, hat seine Feder auch gelegentlich bemüht, um spitzzüngige Parabeln in Form von Fabeln umzusetzen, bei welchen gesellschaftliche und menschliche Schwächen gnadenlos offengelegt werden. "Vollblut" berichtet vom Krieg der Pflanzen, genauer gesagt vom gnadenlosen Kampf zwischen Rosen und Hagebutten, die aufgrund einer Erkrankung des Gärtners keiner Einmischung von aussen mehr unterliegen und so setzen sich diejenigen durch, welche vom Pflanzengott dazu bestimmt sind, aber dann.... In "Natürliche Zuchtwahl" machen wir einen Ausflug ins Periodensystem. Anhand der Fleisch gewordenen Elemente Natron, Chlor und Wasserstoff offenbart sich in deren Fusions- und Trennungsverhalten mit geneigten und weniger geneigten anderen Elementen und untereinander eine Welt der Zweckverbindung und der freien Liebe. Ehen werden geschlossen und wieder aufgelöst, offene Beziehungen werden geführt und emotionale Scharmützel abgehalten. Eine spassige Metapher! "Wie ein Pfarrer zum Atheisten wird" berichtet über einen gläubigen Priester, der anhand der Bienenzucht Beweise für die Existenz Gottes ableitet. Als er einen Auftrag als Missionar annehmen muss, nimmt er seine Bienen mit und stellt fest, dass die Bienen sich anderorts anders gebärden als in ihrer Heimat und sein Argumentations-Kartenhaus fällt krachend in sich zusammen. "Das Eigentumsrecht" erzählt die Geschichte eines Haselnussbaumes, um welchen sich zuerst verschiedene Tiere, dann Tiere mit Buben, Buben mit Erwachsenen und schliesslich Erwachsene mit anderen Erwachsenen streiten. "Schamhaftigkeit und Kälte" charakterisiert das Vorurteil, dass das was anders ist als das was man kennt bzw. dass das was von den eigenen Vorstellungen abweicht automatisch falsch sein muss. "Die Vaterlandsfreunde" zeigt, dass die Heimat jedes Menschen dort ist, wo er nicht verhungern muss.
Mehr erfahren

Hörbuch-Download (MP3)

Fr.5.40

Alles von August Strindberg

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit