BH

Bertold Heizmann

Bertold Heizmann, geboren 1944 in Frei-burg i. Br., hat nach dem Studium der Ger-manistik und Philosophie an Schulen und Hochschulen (Bochum, Essen) gewirkt und hat zahlreiche literaturgeschichtliche und -didaktische Schriften, insbesondere zur Goethezeit, veröffentlicht. Zuletzt er-schienen von ihm – zusammen mit Dag-mar Gaßdorf – in der Reihe „Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten“ des Essener Klartext Verlages die Bände über Goethe, Schiller und Heine (2020 und 2021). Die im Schrenk-Verlag, Röttenbach, veröffentlichte Monographie „Im Schatten Goethes: Kotzebue“ (2019) wurde vielfach positiv rezensiert. Heizmann ist Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft Essen.
Eigentlich ein Hund, dieser Goethe! von Bertold Heizmann

Zuletzt erschienen

Eigentlich ein Hund, dieser Goethe!

Eigentlich ein Hund, dieser Goethe!

Buch (Taschenbuch)

ab Fr.26.90

„Eigentlich ein Hund, dieser Goethe!“ ist ein unmutiger Ausruf des Dichters Gottfried Benn nach der Lektüre von Goethes Alterstext „Novelle“. Aber in seine Ablehnung mischt sich auch, fast unwillentlich, Bewunderung für das Werk des „olympischen Urgrossvaters“: Das „Olympische“ entfernt ihn von uns, aber das „Urgrossväterliche“ macht ihn zu unserem Verwandten. – Schon zu Lebzeiten ist Goethe für viele Zeitgenossen zur Reizfigur geworden – und vielfach beförderte er die Auseinandersetzung um seine Person und seine Schriften durch sein oft als selbstherrlich empfundenes Verhalten. Um Gegnerschaften und Anfeindungen sowie um Goethes mitunter „unziemliche“ Reaktionen geht es in den vorliegenden Aufsätzen, einer Sammlung von Vorträgen aus dem letzten Jahrzehnt.

Bestseller

Alles von Bertold Heizmann

mehr