BB

Birgit Bravo

Bravo Birgit – Ich bin andere anders

Als ein sehr merkwürdiges Kind wurde ich 1976 in Vöcklabruck geboren. Das Allermerkwürdigste an mir war, dass ich so stark war und nicht so sein konnte wie andere. Ich konnte zwar kein Pferd hochheben und ich lebte auch nicht alleine in einer Villa Kunterbunt. Aber so wie Pippi Langstrumpf war auch ich ganz wild darauf, mir meine Welt so zu machen, wie sie mir gefällt. Einmal vergass ich aber darauf das zu tun und bin als Annika gestorben. Aber jetzt bin ich wieder die, die ich immer war: frech, wild und wunderbar! Und plötzlich wusste ich, dass ich Mitmach-Bücher zum Selbstbefrei’n schreiben will und jeder der es mag kann es ausprobieren und von sich selber lernen.

Bravo Birgit wurde 1976 geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter als Schriftstellerin und Grafikerin mit kleinem Verlag (HerzStern Verlag) und einer Projekt- & Kreativagentur in Vöcklabruck. Seit mehr als 20 Jahren ist sie in der Werbebranche tätig (als externe Inspirationsquelle für Werbeagenturen/als Ideengeberin für Selbstständige/Selbstverwirklicher). Mitmachbücher können auf herzerfrischende Weise dabei helfen ein Muntermacher für Herz, Geist, Seele, Bauch und Kopf zu sein!

Lachen stinkt nicht von Birgit Bravo

Zuletzt erschienen

Lachen stinkt nicht
  • Lachen stinkt nicht
  • Buch (Taschenbuch)

Hallo, Ich bin Bravo Birgit von der Meerschweinchenfarm und ich muss dir unbedingt etwas erzählen!!!
Einmal, da habe ich in meinem Leben etwas verloren, das ich schrecklich lieb hatte. Ich war so unendlich traurig darüber, dass ich an die Liebe und das Gute im Leben nicht mehr glauben konnte! Ich sah mich so alleine – ja, wie im Stich gelassen –, dass ich sogar als kleiner Stinkich durchs Leben rannte, der ausser Pech und Schwefel nichts mehr kannte. Aber dann passierte Etwas mit mir und das erzählt dir diese Geschichte hier ...

Ein Meerschweinchen will sich nicht länger von den Seefahrern fressen lassen. “Lebt wohl, ihr Meerschweinchenspeisenverspeiser”, sagt es eines Tages und geht mit festen Schritten von Bord. Es sieht eine Farm. Dann geht es auf diese Farm, gespannt und neugierig. Ja, die Tage vergehen, einer nach dem anderen. Als es eines Tages seine Liebe findet und etwas später wieder verliert, fragt es sich eins-, zwei-, drei- , siebenmal “Warum ich? Warum ich? Warum ich? Warum ich? Warum ich? Warum ich? Warum ich? Das ist ungerecht!” Es wird dabei so aufgedreht, dass die Wuttropfen in ihm hochblubbern und es nicht anders kann, als sich immer mehr in eine Finsternis zu verwandeln, die geradezu abscheulich ist. Gerade als das dunkle Meer der Traurigkeit dabei ist, das Meerschweinchen zu verschlingen, wird es von der Liebe aus dem Himmel aufgefangen. aUnd was dann passiert, das kann man an dieser Stelle noch nicht wissen.

Alles von Birgit Bravo