Meine Filiale
Autorenbild von Brigitte Reimann

Brigitte Reimann

Brigitte Reimann, geb. 1933 in Burg bei Magdeburg, verstarb 1973 in Berlin-Buch. Scharfsinnig beschrieb sie das Leben im geteilten Deutschland. Ihre Bücher wurden z.T. übersetzt, postum Tagebücher und Briefe verlegt. Der Roman »Franziska Linkerhand« erschien 1974 zeitgleich in Berlin und München.

Brigitte Reimann - In der Erinnerung sieht alles anders aus von Brigitte Reimann

Neuerscheinung

Brigitte Reimann - In der Erinnerung sieht alles anders aus
  • Brigitte Reimann - In der Erinnerung sieht alles anders aus
  • (0)

Brigitte Reimann zählte zu den Stillen. Bis zu ihrem frühen Tod mit nur 39 Jahren setzte sich die lebenshungrige, leidenschaftliche Schriftstellerin mit der DDR auseinander und erkannte früh die Misere. Mit »Franziska Linkerhand« schuf sie einen bedeutenden Roman der neueren deutschen Literatur – gegen das Dulden von Widrigkeiten. Einprägsame Zitate und Lebensweisheiten aus Briefen, Tagebüchern und dem literarischen Werk vereint dieser bibliophil gestaltete Band. Zu den Texten schuf die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin Anke Feuchtenberger 26 grossformatige Bildwerke, in denen sie sich kenntnisreich und tiefgründig mit der Schriftstellerin beschäftigt. Ein faszinierendes Zusammenspiel von Literatur und Bildender Kunst, eine intensive Auseinandersetzung mit dem Lebensthema Erinnerung ist entstanden.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Brigitte Reimann