HB

Honore de Balzac

Honore de Balzac (1799-1850): Mißerfolge als Verleger, Spekulationen und ein luxuriöser Lebensstil stürzten Balzac in hohe Schulden und zwangen ihn zu rastloser literarischer Arbeit.
Tolldreiste Geschichten (Graphic Novel) von Honore de Balzac

Jetzt vorbestellen

Tolldreiste Geschichten (Graphic Novel)

Tolldreiste Geschichten (Graphic Novel)

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab Fr.44.90

Hundert sollten es werden – in ehrfürchtiger Anlehnung an Boccaccios »Decamerone« – dreissig sind es geworden: In seinen »Tolldreisten Geschichten« eiferte Honoré de Balzac seinem grossen Vorbild François Rabelais nach und schuf zwischen 1832 und 1837 eine Sammlung vergnüglicher Erzählungen über die feine französische Gesellschaft des Spätmittelalters. Mal kurzweilig dahinplätschernd, mal beissend satirisch, dann auf einmal historisch untermauert liess Balzac seinem schrifstellerischen Genie freien Lauf, um ein kaleidoskopisches Porträt des Hochadels zu zeichnen.

Vier dieser Geschichten nehmen sich die Gebrüder Brizzi vor und verwandeln sie in dieser Graphic Novel in feinsinnige Bildgeschichten. Mit expressivem Verve und ohne Angst vor Übertreibung tragen sie die Fackel von Gustave Doré, Albert Dubout und Albert Robida in ein einundzwanzigstes Jahrhundert, in dem der Hochadel grösstenteils verschwunden, die menschliche Natur aber scheint's unverändert geblieben ist.

Bestseller

Alles von Honore de Balzac

mehr