Meine Filiale
Autorenbild von Pankaj Mishra

Pankaj Mishra

Pankaj Mishra, geboren 1969 in Nordindien, schreibt seit über zehn Jahren regelmässig für die »New York Review of Books«, den »New Yorker« und den »Guardian« über den indischen Subkontinent, über Afghanistan und China. Er gehört zu den grossen Intellektuellen des modernen Asien und hat zahlreiche Essays in »Lettre International« und »Cicero« veröffentlicht; auf Deutsch sind darüber hinaus der Roman »Benares oder Eine Erziehung des Herzens« und der Essayband »Lockruf des Westens. Modernes Indien« erschienen. Pankaj Mishra war u. a. Gastprofessor am Wellesley College und am University College London. Für sein Buch »Aus den Ruinen des Empires«, das 2013 bei S. Fischer erschien, erhielt er 2014 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Bei S. Fischer sind von ihm ausserdem »Begegnungen mit China und seinen Nachbarn« und »Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart« erschienen. Er lebt abwechselnd in London und in Mashobra, einem Dorf am Rande des Himalaya. Literaturpreise: 2014 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2014 Windham Campbell Literature Prize der Yale University 2013 Crossword Book Award for Nonfiction

Untitled von Pankaj Mishra

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

Untitled
  • Untitled
  • (0)

Wenn Politiker sich als potente Männer inszenieren oder Terroristen ihre martialischen Gewalttaten in Videos verbreiten, dann ist das kein Ausdruck von Stärke. Es ist das Zeichen einer weltweiten Krise der Männlichkeit. Und die hat ihren Ursprung im Westen. Der grosse indische Intellektuelle Pankaj Mishra kehrt einmal mehr die Perspektive um: Es waren die westlichen Gesellschaften, die im 19. Jahrhundert die biologisch begründete Differenz der Geschlechter etablierten, um sie mit kolonialem Rassismus verbanden. Als Gegenreaktion entwickelte sich in vielen Teilen der Welt ein aggressiver Männlichkeitskult, der inzwischen auch die westlichen Gesellschaften erfasst. Brillant und eindringlich entlarvt Mishra Muskelmänner und Waffenfans als Popanze, die zwar mitunter unfreiwillig komisch wirken mögen. Doch sie sind brandgefährlich.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Pankaj Mishra