Meine Filiale
Autorenbild von Pascal D. Brenner

Pascal D. Brenner

Pascal Dominique Brenner wurde 1973 in Himmelried (Kanton Solothurn, Schweiz) geboren. Nach mehreren Jahren Berufstätigkeit in unterschiedlichen, handwerklichen Bereichen sowie intensiven Aktivitäten im Bereich Musik (Saxophon, Percussion) und Sport (Alpinismus, Expeditionen), entschloss er sich im Jahre 2001 für eine Ausbildung im Bereich der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Nach Abschluss des Bachelor Studiums im Jahre 2005 arbeitete Pascal Dominique Brenner in der Schulsozialarbeit sowie als Unternehmensberater im Bereich Corporate Citizenship. Im Jahre 2008 entschloss sich der Autor zu dem Master Studiengang „Betriebswirtschaftliches Nonprofit Management“, welchen er 2011 erfolgreich beendete.
Aktuell arbeitet der Autor in einer stationären Kinder- und Jugendeinrichtung in der Nordwestschweiz. Parallel unterstützt er auf ehrenamtlicher Basis kleinere Nonprofit Unternehmen in organisationstheoretischen Fragen, insbesondere dem Markenaufbau, dem Kooperationsmanagement sowie der Etablierung einer Corporate Identity.

Kooperation mit Eltern in der Kinder- und Jugendhilfe: Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern als Erfolgsfaktor von Pascal D. Brenner

Neuerscheinung

Kooperation mit Eltern in der Kinder- und Jugendhilfe: Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern als Erfolgsfaktor
  • Kooperation mit Eltern in der Kinder- und Jugendhilfe: Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern als Erfolgsfaktor
  • (0)

Um eine stationäre Platzierung, insbesondere die anschliessende Integration, erfolgreich gestalten zu können, braucht es ein Kooperationsbündnis zwischen den Kindern resp. Jugendlichen mit den Eltern und den professionellen Mitarbeitenden der Sozialen Arbeit. Der konsequente Miteinbezug von Eltern und Familie in einen stationären Platzierungsprozess innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe bringt jedoch einige Herausforderungen für den professionellen Alltag. Wie wichtig der Miteinbezug von Eltern und Familie in diesen Prozess sind und welche Konsequenzen dies auf die Prozesse, Strukturen sowie die Kultur des stationären Alltags hat, wird mit einer qualitativen Untersuchung herausgearbeitet und als Thesenkatalogs aufgezeigt. Anhand von konkreten und in der Praxis erprobten Methoden werden zusätzlich im Vorwort Vorschläge für die konkrete Umsetzung in den stationären Alltag gemacht.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Pascal D. Brenner