Meine Filiale
Autorenbild von Paul Werner

Paul Werner

Geboren 1945 in Altensteig, Nordschwarzwald, wuchs Paul Werner in Wuppertal auf. Als Berufsoffiziersanwärter verliess er 1967 nach fast drei Dienstjahren die Bundesmarine. Anlass seiner Demission war der seines Erachtens damals von Politik und Justiz unter den Teppich gekehrte Mord an dem Studenten Benno Ohnesorg. In Würzburg und Bonn studierte er englische und russische Philologie auf das Höhere Lehramt. Ein weiteres Ziel, das er 1972 trotz des inzwischen erlangten Staatsexamens wieder verwarf. Stattdessen ergriff er die Gelegenheit, als Seiteneinsteiger Konferenzdolmetscher der EU-Kommission in Brüssel zu werden.
Studierte parallel zu seiner Arbeit aus zuletzt acht "passiven" Sprachen ins Deutsche und Englische auch sechs Semester Jura an der Fernuni Hagen und hielt sich beruflich längere Zeit jeweils in verschiedenen europäischen Metropolen und Kulturen wie London, Kopenhagen, Athen, Moskau und Istanbul auf. Mit einer Dänin verheiratet, besuchte er Skandinavien und nicht zuletzt Norwegen regelmässig zu Wasser und zu Lande. Nachdem er sich schon während seiner Militär- und Studienzeit immer mal wieder mit Gelegenheitsartikeln für alle möglichen Gazetten versucht hatte, widmete er sich vom Zeitpunkt seiner Pensionierung an fast ausschliesslich der Abfassung von maritimen Essays und Abenteuerromanen mit kriminalistischem Einschlag (siehe Verzeichnis). Paul Werner ist geschiedener Vater dreier erwachsener, "durch und durch dänischer" Töchter, wohnt selbst jedoch in Heidelberg

Klettersteigatlas Alpen von Paul Werner

Jetzt vorbestellen

Erscheint in neuer Auflage

Klettersteigatlas Alpen
  • Klettersteigatlas Alpen
  • (0)

Auf gesicherten Steiganlagen den festen Boden unter den Füssen verlassen und in der Welt der Vertikalen zu schwindelerregenden Höhen klettern – immer mehr Bergsteiger begeistern sich für alpine Klettersteige. Ein vertretbares Risiko, hoher Erlebniswert und vor allem viel Genuss stehen dabei im Vordergrund.
Der »Klettersteigatlas Alpen« ist ein umfassendes Übersichtswerk zu den mehr als 900 Klettersteigen der Alpen. Gegliedert nach Gebirgsgruppen, liefert er zu jedem Eisenweg eine Charakteristik. Die umfangreichen Hinweise in diesem Atlas bieten eine schnelle Orientierungshilfe und einfache Vergleichsmöglichkeiten. Die Auswahl passender Steige aus der reichen Fülle an Möglichkeiten wird damit enorm erleichtert. Talorte, Parkmöglichkeiten, Anstiegszeiten, Schwierigkeitsbewertungen, Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten, erreichbare Gipfel und Anstiegshilfen werden stichpunktartig vorgestellt.
Der Einleitungsteil des Klettersteigatlas enthält die wichtigsten Ausrüstungs- und Sicherheitstipps und klärt über die Schwierigkeitsbewertung von Klettersteigen auf. Zusätzlich wird Klettersteigliteratur für die einzelnen Regionen vorgestellt. Auch die Geschichte des Klettersteiggehens – von ihren Anfängen bis zur freizeitorientierten Erschliessung in den letzten Jahrzehnten – wird beleuchtet.
Paul Werner und Iris Kürschner dürfen ohne Übertreibung zu den absolut besten Kennern der Klettersteige in den Alpen gezählt werden. Gemeinsam mit den Autoren Thomas Huttenlocher und Jürgen Hemmleb liefern sie mit dem »Klettersteigatlas Alpen« einen umfassenden und aktuellen Überblick über alle Klettersteige der Alpen zwischen Wienerwald und Côte d’Azur.
Die achte Auflage wurde komplett überarbeitet und um rund 50 neuangelegte Klettersteige erweitert.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Paul Werner