Meine Filiale
Autorenbild von Peter Lukasch

Peter Lukasch

Peter Lukasch wurde 1942 in Wien geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft trat er in den Staatsdienst ein, wo er bis zu seiner Pensionierung im Bereich der Strafjustiz tätig war.
Seinem Interesse für Geschichte und Kriminalistik folgt der Autor in einem Zyklus historischer Kriminalromane. Bisher sind erschienen: 'Zu Hainburg verblieb man über Nacht' (auf der Suche nach dem Schatz der Nibelungen), 'Teufels-Liebchen' (aus der Zeit der Hexenverfolgungen), 'Aschenspuren' (ein Kriminalfall um den Brand des Ringtheaters in Wien), 'Der Spion von Hainburg' (aus der Zeit der Türkenkriege), 'Solo Valat' (ein Kriminalroman aus dem Wien des Jahres 1905), 'Die Carnuntumverschwörung', 'Nacht über Carnuntum', 'Carnuntum im Banne Saturns' und 'Mörderische Maskenspiele in Carnuntum' (vier Krimis aus dem römischen Carnuntum). 'Dagonet' ist nach 'Schule des Zeitreisens' der zweite Fantasyroman des Autors.

Dagonet von Peter Lukasch

Neuerscheinung

Dagonet
  • Dagonet
  • (0)

Im 5. Jahrhundert brach die römische Herrschaft in der Provinz Britannien zusammen. Angelsächsische Invasoren errichteten im Osten Königreiche und bedrängten die romanisierte keltische Bevölkerung, die ihnen unter ihrem König Artus einen erbitterten Abwehrkampf lieferte.
In jener dunklen Zeit, über die es kaum gesicherte historische Quellen gibt, dafür aber Legenden voller Heldentaten und Magie, spielt diese Geschichte. Sie erzählt von den wundersamen Abenteuern des jungen Königssohns Dagonet, der aus seiner Heimat vertrieben wurde und ausgestattet mit einem magischen Schwert zweifelhafter Art in die Welt hinauszog.
Begleitet von einem übellaunigen Dämon macht sich Dagonet auf die Suche nach seiner verlorenen Liebe. Er gerät in das Feldlager von König Artus, der ihn zu seinem Hofnarr machen möchte. Er wird in undurchsichtige Intrigen verwickelt und macht die Bekanntschaft von Lady Morgana, die ihren Halbbruder Artus ins Verderben stürzen will. Er wird von einem Lord gejagt, der fünf mörderische Dämonen in seinen Diensten hat und begegnet einer geheimnisvollen Dame, die bereit ist, ihm zu helfen, dafür aber seine Seele verlangt.
Am Ende sieht sich Dagonet gezwungen, eine schwere Entscheidung zu treffen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Peter Lukasch