Meine Filiale
Autorenbild von Peter Michael Lingens

Peter Michael Lingens

Peter Michael Lingens geboren 1939 als Sohn von Kurt und Ella Lingens, zwei Widerstandskämpfern gegen das Naziregime, ist einer der ganz großen Journalisten Österreichs. Nach Stationen bei der "Arbeiter Zeitung" und dem "Kurier" holte ihn Oscar Bronner 1970 zum neu gegründeten "profil", das er bis 1987 als Herausgeber und Chefredakteur leitete. 1990 übernahm er die Herausgeberschaft und Chefredaktion der österreichischen Ausgabe der deutschen "Wirtschaftswoche". 1993 wechselte er in die Chefredaktion des "Standard". Heute ist Peter Michael Lingens Kolumnist beim "profil". Er lebt mit seiner Frau und seinem jüngsten Sohn in Spanien.

Die Zerstörung der EU von Peter Michael Lingens

Neuerscheinung

Die Zerstörung der EU
  • Die Zerstörung der EU
  • (0)

In aller Stille steuert die EU auf die grösste Krise ihrer Geschichte zu.
Zentrale Ursache dieses Niedergangs ist die Wirtschaftspolitik der deutschen Regierung: Ihr Spar-Wahn hemmt Europas Wirtschaftswachstum. Ihr Abgehen von einer Lohnpolitik, bei der die Reallöhne mit der Produktivität steigen, sprengt die europäische Gemeinschaft.
Die österreichische Bundesregierung hat sich der deutschen Politik, unter anderem weil Deutschland ihr grösster Handelspartner ist, angeschlossen und wird damit auf die Dauer nicht gut fahren.

Der Journalist und Buchautor Peter Michael Lingens analysiert die Rollen Deutschlands als Sprengmeister und Österreichs als Mitläufer.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Peter Michael Lingens