Meine Filiale
Autorenbild von Richard Laymon

Richard Laymon

Richard Laymon wurde am 14. Januar 1947 in Chicago geboren. In den 60ern zog seine Familie nach Südkalifornien. Er machte den BA in Englischer Literatur an der Willamette Universität in Oregon und einen MA an der Loyola Universtät in Los Angeles. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich zunächst als Lehrer, Bibliothekar und Gutachter für ein Anwaltsbüro.
Erste kürzere Werke, zumeist Thriller oder Kriminalgeschichten, erschienen zu Beginn der 1970er in Magazinen wie Ellery Queen, Alfred Hitchcock und Cavalier. Bereits damals verwendete Laymon, vorsichtig zunächst noch, Elemente des Grotesken und Bizarren. Erst später begann er mit dem Schreiben geradliniger Horrorstories, ohne sich explizit um Genregrenzen zu kümmern.

Der Roman The Cellar (1980) entwickelte sich zum Bestseller. Zahllose Taschenbuch- und Hardcoverausgaben machten den Titel um das Beasthouse in Malcas Point zum erfolgreichsten des Autors.

Laymon schrieb etwa 50 Romane und sein Ruf wuchs beständig, bis er am Valentinstag, den 14. Februar 2001, völlig unerwartet an einem Herzanfall starb.

Resurrection Dreams/Das Grab von Richard Laymon

Neuerscheinung

Resurrection Dreams/Das Grab
  • Resurrection Dreams/Das Grab
  • (1)

Alle machten sich über Melvin lustig. Nur Vicki hatte den Mut, sich für den Aussenseiter einzusetzen.
Das änderte sich schlagartig, als er auf die Idee kam, eine Leiche auszugraben und mit Hilfe einer Autobatterie zum Leben zu erwecken.
Jahre später wird Vicki immer noch von Alpträumen gequält. Als sie in ihre Heimatstadt zurückkehrt, wird Melvin gerade aus einer Anstalt entlassen. Er ist verrückter als je zuvor – und hat bei seinen heimlichen Experimenten gewaltige Fortschritte gemacht.

Kompromisslos, schockierend, brillant.

Dean Koontz: »So unheimlich und gruselig, dass Ihnen das Blut in den Adern gefrieren wird.«

Jack Ketchum: »Ich habe jedes Buch von Richard Laymon verschlungen – schlaflos, atemlos!«

Kirkus Reviews: »Unter den Grössen des psychologischen Horrors verdient Laymon einen Ehrenplatz.«

Mit einem Nachwort.

Band 4 der Richard-Laymon-Gesamtausgabe.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Richard Laymon