Meine Filiale
Autorenbild von Rutu Modan

Rutu Modan

Rutu Modan ist 1966 in Tel Aviv geboren, wo sie als Comicautorin und Illustratorin arbeitet. In Israel mehrfach als Kinderbuchautorin ausgezeichnet, wurde sie international als Comiczeichnerin bekannt dank Actus Tragicus, einem israelischen Künstlerkollektiv und Verlagshaus für alternative Comicautoren. Actus Tragicus wurde 1995 von Mira Friedmann, Batia Kolton, Rutu Modan, Yimri Pinkus und Itzik Rennert gegründet und hat sich international einen ausgezeichneten Ruf erworben. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung an der Bezalel Academy of Art and Design in Jerusalem (1992), begann sie regelmässig Comic-Strips und Geschichten in führenden Zeitungen Israels zu veröffentlichen. 2001 gewann sie den Andersen Award für Illustration. Ausserdem war sie Mitherausgeberin der israelischen Ausgabe von MAD-Magazine. Seit 2005 gehört sie zu den von der Israel Cultural Excellence Foundation (IcExcellence) ausgezeichneten „hervorragenden Künstlern Israels“. Im November 2006 wurde ihre Graphic Novel „Blutspuren“ (im Original: „Exit Wounds“) veröffentlicht und löste damit in der Presse und bei ihren Lesern grosse Begeisterung aus. Die französische Ausgabe wurde im Frühling 2008 beim renommierten internationalen Comic-Fesitval in Angoulême mit dem Prix France Info ausgezeichnet. Rutu Modan ist in Israel und im Ausland als Illustratorin und Texterin tätig, sie hat bereits für die New York Times, den New Yorker und Le Monde gearbeitet und veröffentlicht ihre Werke weltweit. „Das Erbe“ ist ihre zweite Graphic Novel, die zum Teil autobiographisch ist.

Blutspuren von Rutu Modan

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

Blutspuren
  • Blutspuren
  • (0)


Ein israelisches Leben

Der junge Taxifahrer Kobi Franco wohnt und arbeitet seit dem frühen Tod seiner Mutter bei Onkel und Tante in Tel Aviv. Eines Tages, als eine junge Soldatin mit ihm Kontakt aufnimmt, wird Kobi mit der Vergangenheit seines Vaters konfrontiert. Die Soldatin Numi ist die Geliebte seines Vaters und behauptet, dieser sei beim Anschlag auf den Busbahnhof von Hadera getötet worden. Schliesslich begleitet Kobi die Soldatin an den Ort des Geschehens, und sie beginnen mit den Nachforschungen zum Verschwinden seines Vaters.

Rutu Modan bringt den Nahostkonflikt auf eine sehr persönliche Ebene.

Sie vermischt in ihrer Geschichte Elemente von Krimi, Dokumentation und Liebesgeschichte und gibt so einen einzigartigen Einblick in das Lebensgefühl in Israel. Der Nahostkonflikt bildet den Hintergrund, doch wird dieses Buch nie explizit politisch. All das fliesst in die Geschichte mit ein und bringt die Leser*innen ganz nah ans Geschehen.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Rutu Modan