Meine Filiale
Autorenbild von Sascha Tiedemann

Sascha Tiedemann

Sascha Tiedemann, Oberleutnant, M.A., wurde 1985 in Buxtehude geboren. Sein Studium der Politikwissenschaften an der Helmut Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr absolvierte er im Jahre 2012 mit dem akademischen Grad Master of Arts, Schwerpunkt „internationale Beziehungen“. Während des Studiums absolvierte er diverse Praktika in politikwissenschaftlichen und sicherheitspolitischen Einrichtungen, wie dem NATO Joint Force Command Headquarter NAPLES oder dem Command Center Maritime (CCMar). In Vorbereitung auf die Master-Arbeit zum Thema der multipolaren Welt, Kooperation sowie den Beziehungen der USA und China absolvierte er eine achtwöchige Studienreise in die USA.

Integration und Zuwanderung von Muslimen in Deutschland. Hat Thilo Sarrazin mit seinen Thesen aus "Deutschland schafft sich ab" Recht? von Sascha Tiedemann

Neuerscheinung

Integration und Zuwanderung von Muslimen in Deutschland. Hat Thilo Sarrazin mit seinen Thesen  aus "Deutschland schafft sich ab" Recht?
  • Integration und Zuwanderung von Muslimen in Deutschland. Hat Thilo Sarrazin mit seinen Thesen aus "Deutschland schafft sich ab" Recht?
  • (0)

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich im Kern mit den Aussagen Thilo Sarrazins zur muslimischen Migration in Deutschland auf Grundlage seines Buches "Deutschland schafft sich ab", welches kontrovers diskutiert wurde. Zur Beantwortung der Thesen wurde der Mikrozensus aus den Jahren um 2010 verwendet. Weiterhin beschäftigt sich der vorliegende Text mit dem Thema Zuwanderung und Integration.Somit hilft diese Arbeit bei einer Einleitung und Einführung in die Thematik. Das Quellenverzeichnis hilft hierbei ebenfalls zur weiteren Recherche. Unten stehend findet sich die Einleitung in Auszügen:Im Jahre 2010 erschien in Deutschland ein Buch, das wie kaum ein anderes, in den vergangenen Dekaden für Kontroversen in Gesellschaft und Politik gesorgt hat. Die Rede ist von Thilo Sarrazins "Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen." Ein gesellschaftlicher Bereich, der von Sarrazin bearbeitet wird und für besonders viel Diskussion sorgt, ist im Buches unter dem Titel "Zuwanderung und Integration" zu finden. [...] Als problematische Migrantengruppe stellt Sarrazin die Muslime heraus, wonach diese am schlechtesten integriert seien, [...].Diese, aber auch andere Feststellungen, führten vor allem in den Medien und der Politik zu zahlreichen Reaktionen, in denen Sarrazin unter anderem vorgeworfen wird, "rassistische Hasstriaden" oder "Hetzparolen" zu schüren und wissenschaftlich infundiert zu analysieren. [...] Die vorliegende Arbeit, [...] wird sich dieser Thematik widmen und unter der Fragestellung: "Hat Thilo Sarrazin mit seinen Thesen zur Situation von muslimischen Migranten in Deutschland Recht?" einen Analyseversuch beinhalten. Bereits nach kurzer Sichtung des Werkes wird deutlich, dass sich durchaus die These aufstellen lässt, dass Sarrazins Darstellungen, bezüglich der Thematik, Wahrheitsgehalt besitzen und daher die zahlreichen Kritiken sowie Anschuldigungen an ihn, ein Lügner zu sein, unberechtigt sind. [...]Vorweg sei allerdings erwähnt, dass sich die vorliegende Arbeit einer Gesamtsituation, bzw. einer gesellschaftlichen Problematik annimmt. Daher soll es nicht das erklärte Ziel sein, Pauschalisierungen oder Verallgemeinerungen gegenüber den untersuchten Bevölkerungsgruppen zu formulieren, sondern wissenschaftlich und statistisch nachweisbar vorzugehen und die vorliegende Fragestellung zu beantworten.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Sascha Tiedemann