Buchhändler im Portrait

Profilbild von Karin Krieger Karin Krieger Buchhandlung: Orell Füssli Winterthur
0 Rezensionen
Meine letzte Rezension Kim Jiyoung, geboren 1982 von Nam-joo Cho
1971 wurde in der Schweiz erst das Frauenstimmrecht eingeführt, bzw. 20 weitere Jahre konnte die Innerrhoder Kantonsregierung an der Verfassungswidrigkeit festhalten, hat dieses erst 1990 umgesetzt! Wie stand es vor der Jahrhundertwende und danach um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Südkorea und wie waren/sind die beruflichen Zukunftsaussichten der jungen Mädchen aber auch wie er-leben sie den Familienalltag? Diese fiktive Geschichte hat mich in Erstaunen versetzt – weniger wegen der Umstände, über welche ich ansatzweise wusste, sondern ich habe zu Beginn des Buches eine «Krankengeschichte» und keinen Rückblick erwartet. Daher war ich positiv überrascht bei einem flüssigen Erzählstil einfach mehr zu erfahren und in den Alltag von Kim Jiyoung einzutauchen. Und natürlich hat mich die Einstellung und das Verhalten in den Familien, welche darin vorkommen und wie sie die ihre Kinder – Knaben und Mädchen – unterschiedlich behandeln, berührt. Genauso wie in der Schweiz noch lange das Wort «Stammhalter» verbreitet war – absurd, ist meine persönliche Meinung als Frau und Mutter!
ab Fr. 16.00
Kim Jiyoung, geboren 1982
4/5
4/5

Kim Jiyoung, geboren 1982

1971 wurde in der Schweiz erst das Frauenstimmrecht eingeführt, bzw. 20 weitere Jahre konnte die Innerrhoder Kantonsregierung an der Verfassungswidrigkeit festhalten, hat dieses erst 1990 umgesetzt! Wie stand es vor der Jahrhundertwende und danach um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Südkorea und wie waren/sind die beruflichen Zukunftsaussichten der jungen Mädchen aber auch wie er-leben sie den Familienalltag? Diese fiktive Geschichte hat mich in Erstaunen versetzt – weniger wegen der Umstände, über welche ich ansatzweise wusste, sondern ich habe zu Beginn des Buches eine «Krankengeschichte» und keinen Rückblick erwartet. Daher war ich positiv überrascht bei einem flüssigen Erzählstil einfach mehr zu erfahren und in den Alltag von Kim Jiyoung einzutauchen. Und natürlich hat mich die Einstellung und das Verhalten in den Familien, welche darin vorkommen und wie sie die ihre Kinder – Knaben und Mädchen – unterschiedlich behandeln, berührt. Genauso wie in der Schweiz noch lange das Wort «Stammhalter» verbreitet war – absurd, ist meine persönliche Meinung als Frau und Mutter!

Karin Krieger
  • Karin Krieger
  • BuchhändlerIn
Kim Jiyoung, geboren 1982 von Nam-joo Cho

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum (absteigend)

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum (absteigend)