Buchhändler im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Pascale Schweigler Pascale Schweigler Buchhandlung: Orell Füssli Basel
0 Rezensionen 1 Follower
Meine letzte Rezension Merdyns magische Missgeschicke – Zaubern will gelernt sein! von Simon Farnaby
England, im Jahre 511. Merdyn hat sich der schwarzen Magie bemächtigt. Dafür wird er von König Paul für sieben Jahre in den Fluss der Verdammnis verbannt. Doch dem fiesen Richter Jeremiah Jerabo passiert ein Fehler (…) und Merdyn, der grosse Hexenmeister, landet im 21. Jahrhundert… England, 2021. Das Einzige was in Rosies Zuhause wie geschmiert läuft ist das Haarwachs ihres eitlen Bruders Kris. Der arbeitet in einem Kleidergeschäft und bringt Geld nachhause. Rosies Mutter Susie hingegen hängt, seit dem Tag als der geliebte Familienvater gestorben ist, den ganzen Tag nur auf dem Sofa ab und schiebt sich eine Süssigkeit nach der anderen in den Mund. Noch immer trauert sie über den Verlust ihres Mannes und steckt seitdem in ihrer Lethargie. Weil Rosie in diesem Umfeld keinen aufbauenden Trost findet, und sie diesen dringend nötig hätte, da sie ihren Auftritt beim dem Talentwettwerb an ihrer Schule mächtig vergeigt hat, packt sie ihre sieben Sachen und läuft von zuhause weg und trifft dann im Wald auf Merdyn… Mit Abstand das lustigste Kinderbuch (und hoffentlich der Auftakt einer neuen Kinderbuch-Serie) im Herbst 2021, kommt aus der Feder des britischen Schauspielers und Komikers Simon Farnaby! “Merdyns magische Missgeschicke” ist ein verrücktes und wahnsinnig komisches Abenteuer mit Schmunzeln-Garantie. Ob finster, schrullig oder liebevoll, alle Figuren wachsen einem schnell ans Herz. Bonus für junge Wissbegierige: Das Buch beinhaltet Fakten über das Mittelalter und ein Mini-Herbarium. Empfohlenes Lesealter: Ab 10 Jahren, für Kinder die selber lesen wollen. Zum Vorlesen, für Kinder ab 8 Jahren.
ab Fr. 24.90
Merdyns magische Missgeschicke – Zaubern will gelernt sein!
5/5
5/5

Merdyns magische Missgeschicke – Zaubern will gelernt sein!

England, im Jahre 511. Merdyn hat sich der schwarzen Magie bemächtigt. Dafür wird er von König Paul für sieben Jahre in den Fluss der Verdammnis verbannt. Doch dem fiesen Richter Jeremiah Jerabo passiert ein Fehler (…) und Merdyn, der grosse Hexenmeister, landet im 21. Jahrhundert… England, 2021. Das Einzige was in Rosies Zuhause wie geschmiert läuft ist das Haarwachs ihres eitlen Bruders Kris. Der arbeitet in einem Kleidergeschäft und bringt Geld nachhause. Rosies Mutter Susie hingegen hängt, seit dem Tag als der geliebte Familienvater gestorben ist, den ganzen Tag nur auf dem Sofa ab und schiebt sich eine Süssigkeit nach der anderen in den Mund. Noch immer trauert sie über den Verlust ihres Mannes und steckt seitdem in ihrer Lethargie. Weil Rosie in diesem Umfeld keinen aufbauenden Trost findet, und sie diesen dringend nötig hätte, da sie ihren Auftritt beim dem Talentwettwerb an ihrer Schule mächtig vergeigt hat, packt sie ihre sieben Sachen und läuft von zuhause weg und trifft dann im Wald auf Merdyn… Mit Abstand das lustigste Kinderbuch (und hoffentlich der Auftakt einer neuen Kinderbuch-Serie) im Herbst 2021, kommt aus der Feder des britischen Schauspielers und Komikers Simon Farnaby! “Merdyns magische Missgeschicke” ist ein verrücktes und wahnsinnig komisches Abenteuer mit Schmunzeln-Garantie. Ob finster, schrullig oder liebevoll, alle Figuren wachsen einem schnell ans Herz. Bonus für junge Wissbegierige: Das Buch beinhaltet Fakten über das Mittelalter und ein Mini-Herbarium. Empfohlenes Lesealter: Ab 10 Jahren, für Kinder die selber lesen wollen. Zum Vorlesen, für Kinder ab 8 Jahren.

Pascale Schweigler
  • Pascale Schweigler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Merdyns magische Missgeschicke – Zaubern will gelernt sein! von Simon Farnaby
  • Band 1
  • Merdyns magische Missgeschicke – Zaubern will gelernt sein!
  • Simon Farnaby
  • ab Fr. 24.90

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend