AM

Achille Mbembe

Achille Mbembe, geboren 1957, ist ein kamerunischer Historiker und politischer Philosoph. Er zählt zu den Vordenkern des Postkolonialismus. Mbembe lehrt nach Stationen an der Columbia University, der University of California in Berkeley, der Yale University und der Duke University heute an der University of the Witwatersrand in Johannesburg. Für sein Buch Kritik der schwarzen Vernunft wurde Mbembe 2015 mit dem 36. Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet..
Michael Bischoff, geboren 1949, studierte Mathematik und Soziologie und war Wissenschaftslektor im Suhrkamp Verlag. Seit 1977 übersetzt er Literatur aus dem Französischen und Englischen, u.a. von Émile Durkheim, Michel Foucault, Isaiah Berlin und Richard Sennett.

Bloch-Almanach 35/2019 von Achille Mbembe

Zuletzt erschienen

Bloch-Almanach 35/2019
  • Bloch-Almanach 35/2019
  • Buch (Kunststoff-Einband)

Der Bloch-Almanach dokumentiert die Verleihung des Ernst-Bloch-Preises 2018 an Achille Mbembe und des Ernst-Bloch-Förderpreises an Maximilian Probst. Ihre Dankesreden plädieren zum einen für ein universales Recht auf Gastfreundschaft (Mbembe), zum anderen für eine ökologische Bildung (Probst). Die zweite Sektion macht bisher unveröffentlichte Briefe von Ernst Bloch an den Kunsthändler und Verleger Walter Feilchenfeldt zugänglich und eröffnet damit aufschlussreiche Einblicke in Blochs Lebenssituation im amerikanischen Exil. Der dritte Teil des Bandes ist der Besprechung von Neuerscheinungen der Bloch-Forschung vorbehalten.

Alles von Achille Mbembe