AA

Achim Arnim

Carl Joachim Friedrich Ludwig Achim von Arnim, Sohn einer preussischen Adelsfamilie, wurde am 26. Januar 1781 in Berlin geboren. Neben Clemens Brentano gilt er als Hauptvertreter der "Heidelberger Romantik". Nach einem Studium der Rechtswissenschaften in Halle an der Saale und der Mathematik in Göttingen brach Achim von Arnim mit seinem Bruder zu einer Bildungsreise durch Europa auf. Gemeinsam mit Brentano, dessen Schwester Bettina er 1811 heiratete, gab der Autor 1806-1808 die Volksliedsammlung "Des Knaben Wunderhorn" heraus. Die zahlreichen Dramen, Prosawerke, journalistischen Arbeiten und Gedichte, die er hinterliess, gelten als bedeutende Werke der deutschen Romantik. Achim von Arnim starb am 21. Januar 1831 auf Schloss Wiepersdorf, im Kreis Jüterbog.

Isabella von Ägypten von Achim Arnim

Zuletzt erschienen

Isabella von Ägypten
  • Isabella von Ägypten
  • Buch (Taschenbuch)

"Isabella, die Tochter eines, wie es damals hiess "Zigeunerbarons", begegnet eines Nachts dem jungen Erzherzog Karl, der aber die Situation fehldeutet und sie für einen Geist hält. Er flieht. Als Isabella ihn schliesslich wiedersieht, ist Karl zum Kaiser gekrönt und mehr verwirrt denn je. Ein Werk voll romantischer Poesie, Verrücktheiten und Weissagungen." Redaktion Gröls-Verlag (Edition Werke der Weltliteratur)

Alles von Achim Arnim