Meine Filiale
Autorenbild von Alfons Klein

Alfons Klein

Alfons Klein (geb. 1935) unterrichtete viele Jahre im In- und Ausland alte Sprachen und Deutsch - zuletzt an der Universität des Saarlandes. Der Autor schreibt seit den sechziger Jahren Verse und Prosa. Einem größeren Publikum ist er durch sein Buch »Die Leute erzählen viel, aber es ist auch viel wahr« bekannt geworden.

An fernen Ufern von Alfons Klein

Neuerscheinung

An fernen Ufern
  • An fernen Ufern
  • (0)

Ein Mann kommt in einem südamerikanischen Land an. Er hat einen Vertrag als Lehrer für eine Deutsche Schule in diesem Land.
Eine neue Welt tut sich vor ihm auf. Er erlebt nicht nur eine ganz andere Schulsituation, er muss sich auch mit den neuen gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen auseinandersetzen. Das Land wird nicht demokratisch regiert. Doch die Grossartigkeit des weiten Landes überwältigt ihn.
Er wird freundlich aufgenommen, aber er fühlt sich in der Fremde. Er erfährt Hilfe und Zuwendung, aber er fühlt sich allein und leidet unter der Trennung von seiner Familie. Seine Frau und seine Kinder sind noch in Deutschland und werden erst später nachkommen.
Das Land ist von deutschen Einwanderern geprägt, die vor etwa 150 Jahren hierher kamen. Die deutsche Kultur und die deutsche Sprache spielen immer noch eine grosse Rolle. Doch die wenigsten Schüler sprechen zu Hause noch Deutsch. Die Anforderungen im Deutschunterricht sind aber recht hoch. Das führt zu Problemen mit Schülern, Eltern und Kollegen.
Es ist die Geschichte einer Ankunft, einer neuen Lebensausrichtung und einer sich langsam entwickelnden Integration in eine neue Gesellschaft und in ein fremdes Land.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Alfons Klein