AM

Ariel Magnus

Ariel Magnus, geboren 1975 in Buenos Aires. Studium in Deutschland, schrieb für verschiedene Medien in Lateinamerika, die taz in Berlin und SPIEGEL ONLINE und lebt heute als Autor und literarischer Übersetzer in Buenos Aires. 2007 wurde er für seinen Roman »Ein Chinese auf dem Fahrrad« mit dem internationalen Literaturpreis Premio La Otra Orilla ausgezeichnet. 2012 folgte das Porträt seiner jüdischen Großmutter »Zwei lange Unterhosen der Marke Hering« und 2018 »Die Schachspieler von Buenos Aires«..
Silke Kleemann, geboren 1976, lebt als literarische Übersetzerin, Lektorin und Autorin in München. Sie übersetzt hauptsächlich Romane und Lyrik aus dem Spanischen, u. a. Juan Filloy, Alejandro Jodorowsky, Alberto Fuguet und Sor Juana Inés de la Cruz.

Wie ein langer Satz von Ariel Magnus

Zuletzt erschienen

Wie ein langer Satz

Wie ein langer Satz

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab Fr.22.90

»Du wirst nie einen guten Satz von Messi finden. Wenn Maradona 15 Minuten lang redete, war es unwahrscheinlich, dass er nicht etwas Geniales sagte.«

Was verbindet Fussball und Literatur? Ariel Magnus und Manuel Neukirchner gingen dieser Frage im Deutschen Fussballmuseum nach. Das Resultat ist ein spannendes wie vielschichtiges Gespräch über formale, inhaltliche, kulturelle und gesellschaftliche Zusammenhänge zwischen dem Phänomen Fussball und epischer Erzählkunst.

Aus dem Inhalt:
•Ich bin immer gegen Ronaldo
•Warum gibt es nur so wenige gute Fussballromane?
•Als Protest gegen die Männerwelt
•Du wirst nie einen guten Satz von Messi finden
•Lasst den Menschen im Pott ihre Currywurst

Alles von Ariel Magnus