Meine Filiale
Autorenbild von Brigitte Maria Pircher

Brigitte Maria Pircher

Aufgewachsen im Vinschgau, Studium der Geschichte und Philosophie in Innsbruck. Diplomarbeit über die Geschichte des Reschenstausees. Unterrichtet Geschichte und Deutsch..
Georg Lembergh, aufgewachsen in Tirol, Fotodesignstudium in Dortmund, lebt in Wien und Tirol und arbeitet als freischaffender Fotograf und Filmemacher.

Das versunkene Dorf von Brigitte Maria Pircher

Neuerscheinung

Das versunkene Dorf
  • Das versunkene Dorf
  • (1)

In den 1940er-Jahren spielt sich im Vinschgau eine Tragödie ab: Fast über Nacht werden die Dörfer Graun und Reschen durch ein staatliches Stauseeprojekt unter Wasser gesetzt. Als der Elektrokonzern Montecatini das Becken, in dem die Dörfer stehen, erstmals probeweise und ohne Vorwarnung flutet, leben die meisten Menschen noch in ihren Häusern. Ihrer Lebensgrundlage beraubt, verlassen die Einwohner Haus und Hof und ziehen in die hastig neu errichteten Dörfer oder weiter fort. Wer keine Bleibe hat, wird übergangsweise in Baracken untergebracht.
„Das versunkene Dorf“ erkundet die Ereignisse rund um die Seestauung und spürt den menschlichen Schicksalen nach: Wie sind die „Hinausgewässerten“ mit Ungerechtigkeit, Heimatverlust und Neuanfang zurechtgekommen? Was bleibt, ist der Turm im See: Für die einen ein Kuriosum mit touristischem Potenzial, für die Vertriebenen ein Mahnmal, das sie täglich an ihren Verlust erinnert.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Brigitte Maria Pircher