Meine Filiale
Autorenbild von Otto Steiger

Otto Steiger

Am 4. August 2009 hätte der vor vier Jahren verstorbene Schweizer Schriftsteller Otto Steiger seinen 100. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Jubiläum legen wir im Rahmen unserer Werkausgabe sechs vergriffene Titel in einer kleinen Auflage neu auf.
Otto Steigers besondere Aufmerksamkeit gilt den Unscheinbaren und Zukurzgekommenen. Die damit verbundene leise Melancholie und ein treffender Humor angesichts aller möglichen Glaubenssätze und gängigen Lebensweisheiten machen die besondere Atmosphäre seiner Bücher aus.
Otto Steiger, geboren 1909 in Uetendorf bei Thun und in Bern aufgewachsen, studierte im Paris der Vorkriegszeit Romanistik und verdiente sich das Leben als Giesser und Reiseführer. Von 1937 bis 1943 war er Nachrichtensprecher am Schweizer Radio und Redaktor der Schweizerischen Depeschenagentur, danach gründete er eine Privatschule in Zürich und leitete später ein Handelsunternehmen. Schliesslich freiberuflicher Schriftsteller. Gestorben am 10.5.2005.
Nach einem viel versprechenden Start im Jahr 1942 wurde Otto Steiger in den Fünfzigerjahren wegen seines gesellschaftskritischen dritten Romans Porträt eines angesehenen Mannes und einer Reise in die Sowjetunion als Kommunist diffamiert. Er wich auf andere literarische Sparten aus und wurde auch ein bekannter Jugendbuchautor. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und immer wieder neu aufgelegt.

Eigentum, Zins und Geld von Otto Steiger

Neuerscheinung

Eigentum, Zins und Geld
  • Eigentum, Zins und Geld
  • (0)

Eigentum, Zins und Geld werden von der etablierten Wirtschaftswissenschaft bis heute umrätselt. So hat noch kein Vertreter der herrschenden Lehre überzeugend erklären können, dass und wie der Güteraustausch, von dem alles Ökonomische abzuleiten sei, überhaupt Geld hervorbringt. Gunnar Heinsohn und Otto Steiger lösen diese Rätsel, indem sie die "gültige" Lehrmeinung vom Kopf auf die Füsse stellen. Sie begründen einen Paradigmenwechsel: Nicht der Tausch, sondern das Eigentum ist der Ursprung allen Wirtschaftens; Zins und Geld sind dessen erstgeborene Abkömmlinge. Wo Eigentum fehlt oder abgeschafft wird, gibt es keine Ökonomie, sondern nur Produktion. Indem die Autoren erstmals erklären und theoretisch fundieren, wie unsere Wirtschaft wirklich funktioniert, stellen sie die Wirtschaftstheorie und die Wirtschaftspolitik auf ein neues Fundament.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Otto Steiger