Meine Filiale
Autorenbild von Peter Benchley

Peter Benchley

Peter Benchley (1940–2006)
Benchley entstammte einer New Yorker Schriftstellerfamilie und war als Journalist für die Washington Post und für Newsweek tätig. Später arbeitete er u.a. als Redenschreiber für Lyndon B. Johnson. Peter Benchley hatte 1974 seinen grössten Erfolg mit Der weisse Hai (Jaws), das ein weltweiter Bestseller wurde und sich über 20 Millionen Mal verkaufte. Er verarbeitete in diesem Buch Vorfälle, die sich 1916 während der Haiangriffe an der Küste von New Jersey ereignet hatten. Das Buch wurde 1975 von Steven Spielberg verfilmt und der grösste Erfolg der Filmgeschichte. Durch den Film und seinen Roman schürte Benchley die Angst der Menschen vor Haien, was er sein Leben lang bereute. Benchley versuchte bis zu seinem Tod die Menschen über Haie aufzuklären – siehe die beiden Begleittexte im Buch.

Der weiße Hai von Peter Benchley

Neuerscheinung

Der weiße Hai
  • Der weiße Hai
  • (1)

Ein Wundertier von sieben Meter Länge kreuzt wie ein U-Boot vor der schönen friedlichen Küste von Long Island: ein weisser Hai, der die Einwohner des kleinen Touristenbadeortes Amity in Furcht und Schrecken versetzt. Man bekommt den Riesenfisch nicht zu sehen, aber sein erstes Opfer wird zum grausigen Beweis für seine Existenz. Polizeichef Martin Brody erkennt als Einziger die Gefahr, doch er muss dem Druck der ansässigen Geschäftsleute und des Bürgermeisters nachgeben und den Unglücksfall verschweigen. Der Leichtsinn bleibt nicht ohne Folgen … Währenddessen verguckt sich Brodys Ehefrau in den smarten Meeresbiologen Matt Hooper, und Brody hat bald an allen Fronten zu kämpfen, zuletzt Auge um Auge mit dem Hai. Im Frühjahr 2014 feiert der Roman, dessen Verfilmung Filmgeschichte geschrieben hat, sein 40-jähriges Jubiläum.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Peter Benchley