Meine Filiale
Autorenbild von Philip J. Dingeldey

Philip J. Dingeldey

Philip J. Dingeldey hat in Erlangen-Nürnberg, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Er schreibt wissenschaftliche, essayistische, journalistische und literarische Texte für verschiedene Medien wie Die ZEIT, Hohe Luft, Lichtwolf, diesseits, eXperimenta, freshviewer, TextArt, reflex-Magazin etc. 2012 erschien seine Kurzgeschichtensammlung „Koitus mit der Meerjungfrau“ sowie sein Lyrikband „Afterrauch und Todesesser“. 2013 legte er das Sachbuch „Aufgewachsen in Nürnberg in den 40er und 50er Jahren“ vor.

Chor Aus der Dunkelheit von Philip J. Dingeldey

Neuerscheinung

Chor Aus der Dunkelheit
  • Chor Aus der Dunkelheit
  • (2)

Europa im 22. Jahrhundert: Grosskonzerne haben die Regierung übernommen und beherrschen ein neo-feudales System im Ausnahmezustand.
Doch beherrscht werden nicht nur Menschen, sondern auch Vampire.
Letztere arbeiten - nachdem ein Friedensvertrag zwischen ihnen und dem geeinten Europa geschlossen wurde - für die Regierung und erhalten im Gegenzug Menschenopfer aus Konzentrationslagern. Als es jedoch der Lageraufseher George zulässt, dass die Vampirin Livia eines ihrer Opfer in den Untoten Septimus verwandelt und ihn in die demokratische Gesellschaft der Vampire aufnimmt, gefährdet dies den brüchigen Frieden. Ein ungleicher Kampf auf Leben und Tod beginnt.
Und schon bald erweckt der Konflikt das Interesse verschiedenster ominöser Gruppen...

Mit CHOR AUS DER DUNKELHEIT präsentiert Philip Dingeldey einen mitreissenden und höchst originellen Hybriden aus Science-Fiction- und Horror-Roman.
Der Apex-Verlag veröffentlicht diesen Roman in seiner Reihe APEX HORROR.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Philip J. Dingeldey