Meine Filiale
Autorenbild von Roland Zag

Roland Zag

Roland Zag, Jahrgang 1958, studierte Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Philosophie. Nach Abschluss seiner Laufbahn als erfolgreicher Dokumentarfilmer beschäftigt er sich seit 2000 mit Prinzipien der Filmdramaturgie. Sein erstes Buch ‚Der Publikumsvertrag‘ erschien 2005 und begründete die Drehbuchtheorie ‚the human factor‘. Seither arbeitete er auf Grundlage dieser Lehre als Dramaturg und Drehbuchberater an weit über 1.000 nationalen und internationalen Projekten im Bereich Kino, TV und Serie. Zudem unterrichtet er an mehreren Filmhochschulen im In- und Ausland.

Dimensionen filmischen Erzählens von Roland Zag

Neuerscheinung

Dimensionen filmischen Erzählens
  • Dimensionen filmischen Erzählens
  • (0)

Das Buch führt anhand von Beispielen aus Kino und Serie – keines davon ist älter als 10 Jahre – in die faszinierende filmische Erzählwelt von heute. Daraus werden Prinzipien destilliert, die erklären, wie „Grosses Kino“ funktioniert und wie der „human factor“ und neue Erzählformen die Medienlandschaft verändern.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Roland Zag