Meine Filiale
Autorenbild von Sibylle Vogel

Sibylle Vogel

Die Autorin
Sibylle Vogel, geb. 1961, Studium der Anthropologie, beschäftigt sich seit vielen
Jahren mit der Tibetischen Medizin. Sie vertiefte ihre Erfahrungen u. a.
durch Studien bei der Interessens Gemeinschaft TIBETISCHE MEDIZIN in Zürich
sowie im Kailash-Institut in Freiburg bei Prof. Dr. Tsering Thakchoe Drungtso,
Dr. Namgyal Qusar, Lama Lobsang Thamcho Nyima und Dr. Ven. Lama Tenzin
Jangchub. Sie ist ausgebildet in der Traditionellen Tibetischen Massage n. Dr.
Lobsang Shresta und Reikimeisterin n. Dr. Mikao Usui. Sie praktiziert in Freiburg

Tibetische Medizin von Sibylle Vogel

Neuerscheinung

Tibetische Medizin
  • Tibetische Medizin
  • (0)

Mein Anliegen für dieses Buch
Je mehr ich mich mit der Tradition der Tibetischen Medizin beschäftigt habe,
desto grösser wurde auch meine Faszination an diesem uralten komplexen
Wissen. Als mir bewusst wurde, welch unglaubliche Vielfalt und Wissensfülle
die Tibetische Medizin in sich birgt, entstand mein Wunsch, so viel wie möglich
von diesem Wissen in eine für die westliche Leserschaft angepasste Form
zu bündeln und dieses Wissen, trotz aller Komplexität, möglichst vielen Menschen
zugänglich zu machen.
Der Schwerpunkt meines Buches liegt auf der praktischen Seite der Tibetischen
Medizin. Ich möchte Wege aufzeigen, die eine Integration tibetischer
Heilungskonzepte in unser Alltagsleben ermöglichen – und zwar nicht nur
als Krankheitsprävention, sondern zur Förderung unseres allgemeinen Wohlergehens.
Gesundheit ist mehr als das Ausbleiben von Krankheit. Es ist das
ausbalancierte Zusammenwirken aller Ebenen, Energien und Konstitutionsanlagen
(körperliche und seelische Widerstandskräfte), die in uns wohnen.
Nur wenn diese Energien miteinander im Einklang stehen, ist Gesundheit
und Wohlbefinden möglich. Dabei spielt das Wissen um den eigenen Konstitutionstypus
eine bedeutende Rolle. Die Tibetische Medizin unterscheidet verschiedene
Konstitutionstypen. Diese werde ich in meinem Buch eingehend
beschreiben und auch Antworten auf Fragen geben wie: Was ist mein Konstitutionstyp?
Welche Energien stehen bei mir nicht im Einklang und was kann
ich dagegen tun?
Mein Anliegen ist zudem, Ernährung aus der Sicht der Tibetischen Medizin zu
erklären und verständlicher zu machen. Durch meine langjährigen Erfahrungen
als Ernährungsberaterin für Tibetische Medizin konnte ich in diesem Bereich
vielfältige Erkenntnisse sammeln. Beeindruckt hat mich, wie schnell und
nachhaltig das Leben eines Menschen durch eine adäquate Ernährung, die
Anwendung von Kräuterheilmitteln sowie einer angepassten Lebens- und Verhaltensweise
ins Gleichgewicht gebracht werden konnte. Darüber hinaus begleitete
ich tibetische Ärztinnen und Ärzte und sprach mit Patienten sowohl
nach kurzfristigen Behandlungen als auch nach Dauerbehandlungen. So
wurde ich Zeugin von kleinen und grossen Veränderungen im Leben so vieler
Menschen, die mich nachhaltig beeindruckt haben.
Das rasch anwachsende Interesse an der Tibetischen Medizin zeigt, wie gross
der Bedarf ist, die Zusammenhänge von Krankheitssymptomen zu verstehen.
Dabei interessieren u. a. Fragen: Wie kann ich mit Symptomen umgehen?
Was kann ich mit Hilfe der Tibetischen Medizin tun – nicht nur um die Symptome,
sondern auch deren Ursachen zu beseitigen? Auch davon handelt mein
Buch.
Mein weiteres Anliegen ist, die buddhistische Vorstellung vom Heilen zu erläutern.
Diese nimmt die sich im Westen immer stärker ausbreitende Einsicht vorweg,
dass die meisten Krankheiten, auch wenn sich ihre Symptome physisch
darstellen, in Wirklichkeit psychosomatische Störungen sind oder infolge dieser
entstehen. Nicht die Umstände bestimmen des Menschen Glück oder Unglück,
sondern seine Selbsterfahrung und seine Fähigkeiten zur Bewältigung
dieser Umstände. Krankheiten sind für uns alle eine Chance zur Selbsttransformation,
eine Gelegenheit, die Art und Weise, wie wir denken, fühlen, essen
und uns um uns selbst und unser Leben kümmern, zu verändern. Wenn
wir lernen, Heilung mehr auf der Ebene der mentalen Selbstverantwortung
anzusiedeln, dann kann vieles einfacher werden und die persönliche Orientierungslosigkeit
sich allmählich zu mehr Selbstvertrauen und zur gesunden Sicherheit
wandeln – trotz schwieriger äusserer Lebensumstände. Unsere Psyche
und unsere Körperorgane sind nicht für den alltäglichen Dauerstress konzipiert,
der unser Leben begleitet. In unserem Alltag benötigen wir für unser
allumfassendes Bewusstsein eine mentale Oase – und zwar dringender als je
zuvor. Und wenn dieses Buch nur einen kleinen Teil dazu beitragen kann, den
Weg zu „Ihrer Oase“ zu finden, dann hat es seinen Zweck erfüllt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Sibylle Vogel