Nah und Fern
Artikelbild von Nah und Fern
Nicholas Sparks

1. Nah und Fern

Nah und Fern

Hörbuch-Download (MP3)

Nah und Fern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Beschreibung

Nicholas Sparks’ persönlichstes Buch

Als sich Nicholas Sparks und sein Bruder Micah im Januar 2003 auf eine Weltreise machen, blicken sie voller Erwartung auf einmalige Eindrücke und Erlebnisse. Nicholas und Micah sind die beiden einzigen lebenden Mitglieder ihrer Familie. Und so wird ihre Reise zu den Wundern der Welt auch eine Reise in die Erinnerung. Aus einem Reisebericht wird die bewegende Geschichte ihrer Familie, die durch den tragischen Tod der Eltern und der Schwester allzu früh zerrissen wurde.

Eine Reise um die Welt - mit einmaligen und intimen Einblicken in das Leben des Bestsellerautors

"Für Sparks-Fans ein Muss!" ("Booklist")

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen..
Alexander Wussow, geboren 1964, begann seine Schauspielkarriere am Theater in der Josefstadt. Seit den 1980er-Jahren spielt er in zahlreichen TV-Filmen und -Serien (u. a. „Traumschiff”). Als Hörbuchsprecher leiht er seit 2005 den Romanen von Nicholas Sparks seine gefühlvolle Stimme.

Details

Sprecher

Alexander Wussow

Spieldauer

7 Stunden

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Erscheinungsdatum

15.08.2007

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Alexander Wussow

Spieldauer

7 Stunden

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

15.08.2007

Verlag

Random House Audio

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Three Weeks with My Brother (Warner Books)

Übersetzer

Adelheid Zöfel

Sprache

Deutsch

EAN

9783837172522

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nah und Fern

Bewertung aus Wettingen am 22.05.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von Nicholas Sparks habe ich schon fast alle Bücher mit Freude gelesen, aber "Nah und Fern" ist eigentlich das Wichtigste. Es erzählt von seinem Leben und so erkenne ich viele Details in seinen Romanen wieder, sie stammen zum Teil aus seinem wirklichen Leben! Ich erlebe Nicholas Sparks nun mit anderen Augen und bin gespannt auf seine neusten Werke.

Nah und Fern

Bewertung aus Wettingen am 22.05.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von Nicholas Sparks habe ich schon fast alle Bücher mit Freude gelesen, aber "Nah und Fern" ist eigentlich das Wichtigste. Es erzählt von seinem Leben und so erkenne ich viele Details in seinen Romanen wieder, sie stammen zum Teil aus seinem wirklichen Leben! Ich erlebe Nicholas Sparks nun mit anderen Augen und bin gespannt auf seine neusten Werke.

Ein sehr berührendes Buch über die Familie Sparks

peedee am 30.07.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicholas Sparks ist ein weltbekannter Bestsellerautor. Hier geht es jedoch nicht um eine von ihm erfundene Geschichte, sondern um Erinnerungen und Erfahrungen der Familie Sparks. Nicholas und sein Bruder Micah gehen 2003 auf eine 3-wöchige Weltreise – nur die beiden Brüder. Der Abstand von zu Hause und das Eintauchen in fremde Kulturen lassen viele Erinnerungen der Brüder und deren Schicksalsschläge aufkommen. Erster Eindruck: Meine Buchausgabe ist eine Weltbild-Sammleredition von 2005. Auf dem Cover ist ein Weg/Steg inmitten von Grün zu sehen. Wohin er führt, ist nicht zu sehen. Mir gefällt die Covergestaltung gut. Wenn man erfolgreiche Menschen sieht, wäre es einfach, von aussen zu urteilen, dass ihnen alles leicht zugefallen ist und sie vom „wahren Leben“ keine Ahnung haben. Das ist selbstverständlich falsch, denn auch berühmte Menschen müssen arbeiten und haben ihr „Päckchen“ zu tragen. Hier möchte ich auch gleich die drei Regeln von Mama Sparks zitieren, die die drei Kinder in beliebiger Reihenfolge über all die Jahre immer wieder zu hören kriegten: „Es ist Dein Leben…“; „Du kannst nicht alles haben“ und „Wer hat je behauptet, dass das Leben gerecht ist?“. Micah, Nicholas und Dana, alle je ein Jahr auseinander, wuchsen in ärmlichen Verhältnissen auf. Interessant, dass es Nicholas‘ Mutter war, die ausschlaggebend dafür war, dass er mit dem Schreiben begann. Er hatte sich nämlich mehrfach verletzt und seine begonnene Sportlerkarriere war gefährdet. Seine Mom meinte dann, dass er sich nicht hängenlassen, sondern irgendetwas anderes tun solle, zum Beispiel ein Buch schreiben. Die beiden Brüder gehen also auf Weltreise. Die Frauen und Kinder bleiben zu Hause, denn das wäre für sie zu anstrengend. Doch beide Frauen befürworten das Unternehmen der Männer. Reiseziele ihrer Weltreise waren z.B. die Ruinen der Maya in Guatemala, die Inka-Ruinen in Peru, die Osterinseln, die Cook-Inseln, Australien, Kambodscha, das Tadsch Mahal in Indien, Äthiopien, Malta, Norwegen. Ich war schon schier erschöpft, als ich nur das Reiseprogramm las. Für mich wäre so eine Reise nichts. Bei der Begrüssung der Teilnehmer wurde ihnen mitgeteilt, dass sie sich von Gemüse und Salaten fernhalten sollten, da sie ansonsten krank werden könnten. Ich musste wirklich schmunzeln, als einige Mitreisende diese Warnung selbstverständlich ignorierten und prompt erkrankten! Tja… Im Buch wird abwechslungsweise über die Weltreise und dann wieder von ihren Erinnerungen berichtet. Dieser Wechsel hat mir sehr gut gefallen und so konnte ich die Familie ein bisschen „kennenlernen“. Mir hat sehr gefallen, wie die Geschwister zusammengehalten haben. Oder auch, wie die beiden Brüder voller Liebe von ihren Ehefrauen sprechen. Das war wirklich sehr schön. Die Schicksalsschläge, von denen ich hier aber nichts weiter erwähnen möchte, haben mich sehr betroffen gemacht und – ich gebe es zu – es sind auch Tränen bei mir geflossen. Für mich ein berührendes und sehr persönliches Buch.

Ein sehr berührendes Buch über die Familie Sparks

peedee am 30.07.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicholas Sparks ist ein weltbekannter Bestsellerautor. Hier geht es jedoch nicht um eine von ihm erfundene Geschichte, sondern um Erinnerungen und Erfahrungen der Familie Sparks. Nicholas und sein Bruder Micah gehen 2003 auf eine 3-wöchige Weltreise – nur die beiden Brüder. Der Abstand von zu Hause und das Eintauchen in fremde Kulturen lassen viele Erinnerungen der Brüder und deren Schicksalsschläge aufkommen. Erster Eindruck: Meine Buchausgabe ist eine Weltbild-Sammleredition von 2005. Auf dem Cover ist ein Weg/Steg inmitten von Grün zu sehen. Wohin er führt, ist nicht zu sehen. Mir gefällt die Covergestaltung gut. Wenn man erfolgreiche Menschen sieht, wäre es einfach, von aussen zu urteilen, dass ihnen alles leicht zugefallen ist und sie vom „wahren Leben“ keine Ahnung haben. Das ist selbstverständlich falsch, denn auch berühmte Menschen müssen arbeiten und haben ihr „Päckchen“ zu tragen. Hier möchte ich auch gleich die drei Regeln von Mama Sparks zitieren, die die drei Kinder in beliebiger Reihenfolge über all die Jahre immer wieder zu hören kriegten: „Es ist Dein Leben…“; „Du kannst nicht alles haben“ und „Wer hat je behauptet, dass das Leben gerecht ist?“. Micah, Nicholas und Dana, alle je ein Jahr auseinander, wuchsen in ärmlichen Verhältnissen auf. Interessant, dass es Nicholas‘ Mutter war, die ausschlaggebend dafür war, dass er mit dem Schreiben begann. Er hatte sich nämlich mehrfach verletzt und seine begonnene Sportlerkarriere war gefährdet. Seine Mom meinte dann, dass er sich nicht hängenlassen, sondern irgendetwas anderes tun solle, zum Beispiel ein Buch schreiben. Die beiden Brüder gehen also auf Weltreise. Die Frauen und Kinder bleiben zu Hause, denn das wäre für sie zu anstrengend. Doch beide Frauen befürworten das Unternehmen der Männer. Reiseziele ihrer Weltreise waren z.B. die Ruinen der Maya in Guatemala, die Inka-Ruinen in Peru, die Osterinseln, die Cook-Inseln, Australien, Kambodscha, das Tadsch Mahal in Indien, Äthiopien, Malta, Norwegen. Ich war schon schier erschöpft, als ich nur das Reiseprogramm las. Für mich wäre so eine Reise nichts. Bei der Begrüssung der Teilnehmer wurde ihnen mitgeteilt, dass sie sich von Gemüse und Salaten fernhalten sollten, da sie ansonsten krank werden könnten. Ich musste wirklich schmunzeln, als einige Mitreisende diese Warnung selbstverständlich ignorierten und prompt erkrankten! Tja… Im Buch wird abwechslungsweise über die Weltreise und dann wieder von ihren Erinnerungen berichtet. Dieser Wechsel hat mir sehr gut gefallen und so konnte ich die Familie ein bisschen „kennenlernen“. Mir hat sehr gefallen, wie die Geschwister zusammengehalten haben. Oder auch, wie die beiden Brüder voller Liebe von ihren Ehefrauen sprechen. Das war wirklich sehr schön. Die Schicksalsschläge, von denen ich hier aber nichts weiter erwähnen möchte, haben mich sehr betroffen gemacht und – ich gebe es zu – es sind auch Tränen bei mir geflossen. Für mich ein berührendes und sehr persönliches Buch.

Unsere Kund*innen meinen

Nah und Fern

von Nicholas Sparks

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Nah und Fern