Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
Band 3
Artikelbild von Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
Andreas Gruber

1. Todesmärchen

Artikelbild von Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
Andreas Gruber

1. Todesmärchen

Maarten S. Sneijder Band 3

Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3

Thriller

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 18.90
eBook

eBook

Fr. 15.90
Variante: Hörbuch-Download (2016)

Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 9.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1368

Sprecher

Achim Buch

Spieldauer

10 Stunden und 42 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1368

Sprecher

Achim Buch

Spieldauer

10 Stunden und 42 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

15.08.2016

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844521566

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

85 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Todesmärchen

NiWa am 16.02.2018

Bewertet: Hörbuch-Download

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez ermitteln wieder! Während in Bern eine grauslich zugerichtete Leiche gefunden wird, tritt die junge Psychologin Hannah in einem Gefängnis für geistig abnorme Häftlinge eine Dienststelle an. Hier ist sie besonders an Piet van Loon interessiert - ein brutaler Serienmörder, der an das Opfer in Bern denken lässt. „Todesmärchen“ ist der 3. Fall der Thrillerreihe um den Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez. Ich empfehle dringend die vorherigen Bände zuvor zu lesen, weil man sich ansonsten selbst um ein außerordentliches Lesevergnügen betrügt. Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez werden zu den Ermittlungen in Bern gerufen, weil der Tathergang an einen alten Fall von Sneijder denken lässt. Im Körper des Opfers in ein merkwürdiges Zeichen eingeritzt, was an die Vorgehensweise von Piet van Loon erinnert. Doch der kann es nicht sein, weil er in der Haftanstalt Steinfels seine Strafe verbüßt. Aus einem Mord werden mehrere und jemand treibt mit Maarten S. Sneijder ein böses Spiel … Mit diesem Band der Reihe hat sich Andreas Gruber meiner Meinung nach selbst übertroffen. Zuerst starten die Ermittlungen in gewohnter Manier, daher sind Sneijder und Nemez dem Täter auf der Spur. Wie gewohnt kommt es zu Rangeleien zwischen den beiden, jeder will klüger als der andere sein, wobei sie sich gegenseitig Respekt zugestehen und verwunderlicher Weise gut im Team funktionieren. Denn Maarten S. Sneijder ist ein verschrobener Einzelkämpfer, unverändert, wie man ihn aus vorherigen Bänden kennt. Allerdings kommt diesmal seine Vergangenheit zu tragen. Man erfährt, warum und wie dieser Mann so bizarr ausgeartet ist. Sabine Nemez ist eine - meist überengagierte - BKA-Ermittlerin, die in Sneijder ihren Mentor gefunden hat. Ihre Ausbildung hat sie nun hinter sich und darf gleichberechtigt an Sneijders Seite ihre Frau stehen. Außerdem rückt die Psychologin Hannah in den Vordergrund, die in der Haftanstalt Steinfels mit geistig abnormen Rechtsbrechern arbeitet. Sie ist eine junge Überfliegerin die außer dem Wohl ihrer Klienten noch ganz eigene Ziele verfolgt. Diesmal hat Gruber einen äußerst fesselnden Fall kreiert, der mich ins Staunen versetzt hat. Während zu Beginn alles seinen gewohnten Gang läuft, weiß Gruber, wie er seine Leser richtiggehend erschüttern kann. Es kommt zu Überraschungen, Wendungen und blutigen Schauplätzen. Es werden Geständnisse gemacht, Familienbande zerrissen und wieder vereint, und dabei hinken die Ermittler einem Leichenfund nach dem anderen hinterher. Schon im letzten Band hatte ich das Gefühl, dass sich Gruber an Thomas Harris orientiert. Gerade bei den Szenen im Gefängnis - mit Piet van Loon im Blick - habe ich mich an die Stimmung bei Hannibal Lecter erinnert gefühlt, die Gruber auf seine eigene Weise verarbeitet hat. Kritikpunkt meinerseits ist, dass die persönliche Situation der Ermittler stark mit dem Fall verbunden ist. Allerdings hätte es diesmal gar nicht anders funktioniert, weil mich genau dieser Umstand zu guter Letzt erschüttert hat. Meiner Meinung nach handelt es sich um den bisher stärksten Teil der Reihe, der außerordentlich spannend ist und mit jeder Seite bzw. Minute zu fesseln weiß. Außerdem muss ich unbedingt wissen, wie es im nächsten Band mit Sneijder und Nemez weitergeht. Die Reihe: 1) Todesfrist 2) Todesurteil 3) Todesmärchen 4) Todesreigen

Todesmärchen

NiWa am 16.02.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez ermitteln wieder! Während in Bern eine grauslich zugerichtete Leiche gefunden wird, tritt die junge Psychologin Hannah in einem Gefängnis für geistig abnorme Häftlinge eine Dienststelle an. Hier ist sie besonders an Piet van Loon interessiert - ein brutaler Serienmörder, der an das Opfer in Bern denken lässt. „Todesmärchen“ ist der 3. Fall der Thrillerreihe um den Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez. Ich empfehle dringend die vorherigen Bände zuvor zu lesen, weil man sich ansonsten selbst um ein außerordentliches Lesevergnügen betrügt. Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez werden zu den Ermittlungen in Bern gerufen, weil der Tathergang an einen alten Fall von Sneijder denken lässt. Im Körper des Opfers in ein merkwürdiges Zeichen eingeritzt, was an die Vorgehensweise von Piet van Loon erinnert. Doch der kann es nicht sein, weil er in der Haftanstalt Steinfels seine Strafe verbüßt. Aus einem Mord werden mehrere und jemand treibt mit Maarten S. Sneijder ein böses Spiel … Mit diesem Band der Reihe hat sich Andreas Gruber meiner Meinung nach selbst übertroffen. Zuerst starten die Ermittlungen in gewohnter Manier, daher sind Sneijder und Nemez dem Täter auf der Spur. Wie gewohnt kommt es zu Rangeleien zwischen den beiden, jeder will klüger als der andere sein, wobei sie sich gegenseitig Respekt zugestehen und verwunderlicher Weise gut im Team funktionieren. Denn Maarten S. Sneijder ist ein verschrobener Einzelkämpfer, unverändert, wie man ihn aus vorherigen Bänden kennt. Allerdings kommt diesmal seine Vergangenheit zu tragen. Man erfährt, warum und wie dieser Mann so bizarr ausgeartet ist. Sabine Nemez ist eine - meist überengagierte - BKA-Ermittlerin, die in Sneijder ihren Mentor gefunden hat. Ihre Ausbildung hat sie nun hinter sich und darf gleichberechtigt an Sneijders Seite ihre Frau stehen. Außerdem rückt die Psychologin Hannah in den Vordergrund, die in der Haftanstalt Steinfels mit geistig abnormen Rechtsbrechern arbeitet. Sie ist eine junge Überfliegerin die außer dem Wohl ihrer Klienten noch ganz eigene Ziele verfolgt. Diesmal hat Gruber einen äußerst fesselnden Fall kreiert, der mich ins Staunen versetzt hat. Während zu Beginn alles seinen gewohnten Gang läuft, weiß Gruber, wie er seine Leser richtiggehend erschüttern kann. Es kommt zu Überraschungen, Wendungen und blutigen Schauplätzen. Es werden Geständnisse gemacht, Familienbande zerrissen und wieder vereint, und dabei hinken die Ermittler einem Leichenfund nach dem anderen hinterher. Schon im letzten Band hatte ich das Gefühl, dass sich Gruber an Thomas Harris orientiert. Gerade bei den Szenen im Gefängnis - mit Piet van Loon im Blick - habe ich mich an die Stimmung bei Hannibal Lecter erinnert gefühlt, die Gruber auf seine eigene Weise verarbeitet hat. Kritikpunkt meinerseits ist, dass die persönliche Situation der Ermittler stark mit dem Fall verbunden ist. Allerdings hätte es diesmal gar nicht anders funktioniert, weil mich genau dieser Umstand zu guter Letzt erschüttert hat. Meiner Meinung nach handelt es sich um den bisher stärksten Teil der Reihe, der außerordentlich spannend ist und mit jeder Seite bzw. Minute zu fesseln weiß. Außerdem muss ich unbedingt wissen, wie es im nächsten Band mit Sneijder und Nemez weitergeht. Die Reihe: 1) Todesfrist 2) Todesurteil 3) Todesmärchen 4) Todesreigen

Hörbuch

Mandy aus Leipzig am 05.09.2017

Bewertet: Hörbuch-Download

Endlich mal wieder was mit einem perversen Killer und schrecklich zugerichteten Leichen, so mag ich das. Spannende Geschichte, bei der man am lieben gleich komplett durchhören will. Toller Sprecher!!!!

Hörbuch

Mandy aus Leipzig am 05.09.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Endlich mal wieder was mit einem perversen Killer und schrecklich zugerichteten Leichen, so mag ich das. Spannende Geschichte, bei der man am lieben gleich komplett durchhören will. Toller Sprecher!!!!

Unsere Kund*innen meinen

Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3

von Andreas Gruber

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Alma Thönen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alma Thönen

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

4/5

Märchen - Sabine - Psycho

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie bereits im ersten Band geht es um einen Mörder der nach Märchen jagt und tötet. Diesesmal allerdings haben die Morde etwas mit unserm Lieblingsermittler Maarten S. Sneijder persönlich zu tun. In Band 3 der Reihe lesen wir vermehrt auch aus Sabines Sicht und sie ermittelt auch viel auf eigenem Fuss. Mir hat das persönlich super gefallen, auch wenn ich natürlich Maartens Perspektive sehr mag. Ich habe das Gefühl mit jedem Band lernen wir eine Sache mehr aus den Privatleben der zwei Protagonist*innen kennen. Darum drehen sich dann auch die Fälle, Gruber hat das sehr geschickt eingefädelt :)
4/5

Märchen - Sabine - Psycho

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie bereits im ersten Band geht es um einen Mörder der nach Märchen jagt und tötet. Diesesmal allerdings haben die Morde etwas mit unserm Lieblingsermittler Maarten S. Sneijder persönlich zu tun. In Band 3 der Reihe lesen wir vermehrt auch aus Sabines Sicht und sie ermittelt auch viel auf eigenem Fuss. Mir hat das persönlich super gefallen, auch wenn ich natürlich Maartens Perspektive sehr mag. Ich habe das Gefühl mit jedem Band lernen wir eine Sache mehr aus den Privatleben der zwei Protagonist*innen kennen. Darum drehen sich dann auch die Fälle, Gruber hat das sehr geschickt eingefädelt :)

Alma Thönen
  • Alma Thönen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3

von Andreas Gruber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3