• Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8

Sommer in Super 8

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Sommer in Super 8

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2018

Verlag

Penguin

Seitenzahl

320

Beschreibung

Rezension

»Ein zärtlicher und kluger Familienroman, der sich wie eine weibliche Variante der Bücher von Joachim Meyerhoff liest. Toll!« ("flow, Heft Nr. 37")
»Liebevoll, warmherzig und dabei ungemein lebendig ist Müllers Blick zurück in Kindheit und Jugend, manchmal versetzt mit einer feinen Ironie - zugespitzt, aber nicht bissig. ... Kein Heile-Welt-Roman. Seine Vielschichtigkeit macht ihn um so lesenswerter.« ("Kieler Nachrichten, Sabine Tholund")
»Ein grossartiger Familienroman - sehr anrührend und mit grossem Tiefgang. ... Die langsame Wandlung von einem heiteren Schmöker mit vielen schönen Kindheitserinnerungen zu einem Roman mit sehr ernsten Tönen hat Anne Müller perfekt umgesetzt.« ("Westfalen-Blatt/OWL am Sonntag, Doris Wassermann")
»Wer in den 1970er Jahren jung war, wird dieses Buch lieben. Eine Familiengeschichte, die atmosphärisch fein gesponnen und dicht ist. Sehr zu empfehlen.« ("Wetzlarer Neue Zeitung, Verena Napiontek")
»Scheinbar leicht, doch tatsächlich mit erstaunlicher Tiefe und leisem Humor erzählt ... Entscheidend für den Rang des Romans aber ist Anne Müllers Vermögen, die Gefühlswelt und Gedankengänge eines Mädchens zu vermitteln, das zwischen unbeschwerter Kindheit und erstem Erwachen, zwischen Schule und Kirche, mit erster Verliebtheit und Enttäuschung und tiefer Trauer das Leben lernt. Das ist ihr fabelhaft gelungen. Eine Empfehlung der Musenblätter.« ("Musenblätter, Frank Becker")
»Die Familiengeschichte aus den 70ern im fiktiven Angeliterdorf Schallerup überzeugt und fesselt und nimmt mit. ... Man kann viel lernen aus diesem tatsächlich bewegenden Roman.« ("Schleswig-Holstein am Wochenende, Stephan Opitz")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2018

Verlag

Penguin

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20.3/12.8/3.2 cm

Gewicht

451 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60015-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das perfekte Buch für die Babyboomer

Bewertung aus Osnabrück am 12.04.2022

Bewertungsnummer: 1694260

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne Müllers Roman „Sommer in Super 8“ nimmt die Leserinnen mit auf eine Reise in das trügerische Idyll einer Großfamilie in den Siebzigerjahren. Ich habe mich beim Lesen sofort wieder jung und mit der Erzählerin Clara verbunden gefühlt. Der feine Humor hat mich oft zum Lachen gebracht, aber ich war stellenweise auch den Tränen nahe. „Sommer in Super 8“ ist das perfekte Buch für die Babyboomer-Generation. Ich habe es schon oft verschenkt und jedesmal sehr positive Rückmeldungen bekommen.

Das perfekte Buch für die Babyboomer

Bewertung aus Osnabrück am 12.04.2022
Bewertungsnummer: 1694260
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne Müllers Roman „Sommer in Super 8“ nimmt die Leserinnen mit auf eine Reise in das trügerische Idyll einer Großfamilie in den Siebzigerjahren. Ich habe mich beim Lesen sofort wieder jung und mit der Erzählerin Clara verbunden gefühlt. Der feine Humor hat mich oft zum Lachen gebracht, aber ich war stellenweise auch den Tränen nahe. „Sommer in Super 8“ ist das perfekte Buch für die Babyboomer-Generation. Ich habe es schon oft verschenkt und jedesmal sehr positive Rückmeldungen bekommen.

Mir fehlte das gewisse Etwas

Monika Schulte aus Hagen am 13.01.2019

Bewertungsnummer: 1163651

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schallerup, ein fiktiver Ort in den 70er-Jahren an der Ostsee. Hier wohnt Clara mit ihren Eltern und ihren vier Geschwistern. Eine typische Landarztfamilie, wie man sie vielleicht auch aus dem Fernsehen kennt. Eine Familie, die Ausflüge ans Meer macht. Eine Familie, die Zuhause gemeinsam musiziert. Der Vater, der Landarzt, der jede Bewegung der gemeinsamen Freizeit auf Super 8-Filmen zu bannen scheint, aber auch der Vater, der immer wieder mit anderen Frauen anbandelt. Clara liebt ihren Vater sehr, sie sorgt sich aber auch um ihn, weil er immer mehr dem Alkohol zuzusprechen scheint. Ihre Sorgen sind begründet, doch dann spitzt sich die Lage dramatisch zu. "Sommer in Super 8" - wer in den 70er-Jahren aufgewachsen ist, wird sich beim Lesen auf eine Zeitreise begeben. Seien es Lieder, seien es typische Produkte der damaligen Zeit. Man erkennt alles und auch sich selbst ein bisschen wieder. Die Geschichte ist unterhaltsam, doch richtig fesseln konnte sie mich leider nicht. Als Leser schaut man hinter die Kulissen der scheinbar perfekten Landarztfamilie, doch da sind auf einmal die finanziellen Probleme, die Konkurrenz, mit der Claras Vater nicht zurechtkommt und die ihn in die Alkoholsucht zu treiben scheint. Ein gutes Thema, ein wichtiges Thema und sicherlich auch manchmal sehr bewegend im Buch beschrieben, doch mir persönlich fehlte das gewisse Etwas. Claras Mutter, ihre zahlreichen Geschwister, sie blieben eher farblos. Das Ganze dann eher geschrieben wie ein Jugendbuch. Es ist eine Geschichte, von denen viele schon begeistert berichtet haben, doch es ist nicht mein Buch.

Mir fehlte das gewisse Etwas

Monika Schulte aus Hagen am 13.01.2019
Bewertungsnummer: 1163651
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schallerup, ein fiktiver Ort in den 70er-Jahren an der Ostsee. Hier wohnt Clara mit ihren Eltern und ihren vier Geschwistern. Eine typische Landarztfamilie, wie man sie vielleicht auch aus dem Fernsehen kennt. Eine Familie, die Ausflüge ans Meer macht. Eine Familie, die Zuhause gemeinsam musiziert. Der Vater, der Landarzt, der jede Bewegung der gemeinsamen Freizeit auf Super 8-Filmen zu bannen scheint, aber auch der Vater, der immer wieder mit anderen Frauen anbandelt. Clara liebt ihren Vater sehr, sie sorgt sich aber auch um ihn, weil er immer mehr dem Alkohol zuzusprechen scheint. Ihre Sorgen sind begründet, doch dann spitzt sich die Lage dramatisch zu. "Sommer in Super 8" - wer in den 70er-Jahren aufgewachsen ist, wird sich beim Lesen auf eine Zeitreise begeben. Seien es Lieder, seien es typische Produkte der damaligen Zeit. Man erkennt alles und auch sich selbst ein bisschen wieder. Die Geschichte ist unterhaltsam, doch richtig fesseln konnte sie mich leider nicht. Als Leser schaut man hinter die Kulissen der scheinbar perfekten Landarztfamilie, doch da sind auf einmal die finanziellen Probleme, die Konkurrenz, mit der Claras Vater nicht zurechtkommt und die ihn in die Alkoholsucht zu treiben scheint. Ein gutes Thema, ein wichtiges Thema und sicherlich auch manchmal sehr bewegend im Buch beschrieben, doch mir persönlich fehlte das gewisse Etwas. Claras Mutter, ihre zahlreichen Geschwister, sie blieben eher farblos. Das Ganze dann eher geschrieben wie ein Jugendbuch. Es ist eine Geschichte, von denen viele schon begeistert berichtet haben, doch es ist nicht mein Buch.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Sommer in Super 8

von Anne Müller

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8
  • Sommer in Super 8