Tasty Pride - Das Original

Tasty Pride - Das Original

75 Rezepte und Geschichten aus der Queer Food Community - Mit Rezepten von "einfach TASTY"

eBook

Fr.20.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Tasty Pride - Das Original

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 31.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

13.04.2021

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

13.04.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

224 (Printausgabe)

Dateigröße

38065 KB

Originaltitel

TASTY PRIDE: 75 Recipes and Stories from the Queer Food Community

Sprache

Deutsch

EAN

9783641265373

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine tolle Möglichkeit für LGBT Köch*innen

Bewertung aus Elsenfeld am 06.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"An all die queeren Köch*innen, die sich schon solange wünschen, in den Mainstream-Fachmedien vertreten zu sein: Wir sind längst in jedem Restaurant, in jedem Hotel, in jeder Testküche, in jeder Catering-Firma, in jedem Studio und in jeder Publikation. Dieses Buch und die Geschichten darin beweisen, dass es für alle einen Platz am Tisch gibt." - Seite 8/9 Das Design ist wie immer Top, mit der überraschenden und von mir ersehnten Verbesserung, dass es nun zu jedem Gericht auch ein Bild gibt, was das Selbstkochen der Gerichte deutlich einfacher macht. Die Fotos sind, ebenfalls wie gewohnt, sehr schön und ästhetisch anzusehen, genau wie die allgemeine Gestaltung, die mich bei der Tasty Reihe noch nie enttäuscht hat. Die 75 kreativen und ausgefallenen Rezepte aus der Quere Food Scene, die in diesem Buch vorgestellt werden sind aufgeteilt in: Dips, Fingerfood & Snacks; Rind, Lamm & Schwein; Geflügel; Fisch & Meeresfrüchte; (überwiegend) Vegetarisch; Beilagen; Süßes. Jedes Rezept gehört zu einer Person der LGBTQ+ Community, die den Lesern die Geschichte hinter ihrem Gericht in einem kurzen Text näher bringt, was dem Rezept eine wirklich schöne Bedeutung verleiht, an die man denken kann, während man es kocht. Zusätzlich gibt es ein eigenes kleines Kapitel über die Mitwirkenden hinten im Buch, in dem die Köch*innen noch einmal kurz vorgestellt werden. So schön und gut das Buch gestaltet ist… es ist immer noch ein Kochbuch. Und jedes Rezept in solch einem Kochbuch ist Geschmacksache. Leider war in diesem Band kaum ein Gericht vertreten, das meinen Geschmack getroffen hat. Da das aber für jeden anders ist und nichts über die Qualität der Gerichte aussagt, wird das nicht in die Bewertung mit einfließen. Viel wichtiger sind Dinge wie Verständlichkeit der Anweisungen, Verfügbarkeit der Zutaten, Varietät der Gerichte, etc. Aus meiner Sicht sind sehr viele wichtige Kategorien vertreten, sodass für fast jeden etwas dabei ist, wie beispielsweise für Vegetarier. Was ich allerdings immer noch vermisse und was meiner Meinung nach auch mindestens genauso wichtig sein sollte, wie Vegetarismus, sind glutenfreie Rezepte, die zumindest ein eigenes Kapitel verdient haben. Die Anweisungen sind leicht verständlich und lassen sich gut befolgen, allerdings sind viele Zutaten – aufgrund der ausgefallen Rezepte – nicht immer gerade im nächsten Supermarkt zu finden. Deshalb möchte ich dem Buch keine 5 Sterne geben. Im großen und Ganzen ist es aber nicht nur ein cooles Kochbuch, sondern auch ein wichtiger Schritt der Integration von queeren Menschen in Richtung der verdienten Repräsentation und des Erfolgs.

Eine tolle Möglichkeit für LGBT Köch*innen

Bewertung aus Elsenfeld am 06.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"An all die queeren Köch*innen, die sich schon solange wünschen, in den Mainstream-Fachmedien vertreten zu sein: Wir sind längst in jedem Restaurant, in jedem Hotel, in jeder Testküche, in jeder Catering-Firma, in jedem Studio und in jeder Publikation. Dieses Buch und die Geschichten darin beweisen, dass es für alle einen Platz am Tisch gibt." - Seite 8/9 Das Design ist wie immer Top, mit der überraschenden und von mir ersehnten Verbesserung, dass es nun zu jedem Gericht auch ein Bild gibt, was das Selbstkochen der Gerichte deutlich einfacher macht. Die Fotos sind, ebenfalls wie gewohnt, sehr schön und ästhetisch anzusehen, genau wie die allgemeine Gestaltung, die mich bei der Tasty Reihe noch nie enttäuscht hat. Die 75 kreativen und ausgefallenen Rezepte aus der Quere Food Scene, die in diesem Buch vorgestellt werden sind aufgeteilt in: Dips, Fingerfood & Snacks; Rind, Lamm & Schwein; Geflügel; Fisch & Meeresfrüchte; (überwiegend) Vegetarisch; Beilagen; Süßes. Jedes Rezept gehört zu einer Person der LGBTQ+ Community, die den Lesern die Geschichte hinter ihrem Gericht in einem kurzen Text näher bringt, was dem Rezept eine wirklich schöne Bedeutung verleiht, an die man denken kann, während man es kocht. Zusätzlich gibt es ein eigenes kleines Kapitel über die Mitwirkenden hinten im Buch, in dem die Köch*innen noch einmal kurz vorgestellt werden. So schön und gut das Buch gestaltet ist… es ist immer noch ein Kochbuch. Und jedes Rezept in solch einem Kochbuch ist Geschmacksache. Leider war in diesem Band kaum ein Gericht vertreten, das meinen Geschmack getroffen hat. Da das aber für jeden anders ist und nichts über die Qualität der Gerichte aussagt, wird das nicht in die Bewertung mit einfließen. Viel wichtiger sind Dinge wie Verständlichkeit der Anweisungen, Verfügbarkeit der Zutaten, Varietät der Gerichte, etc. Aus meiner Sicht sind sehr viele wichtige Kategorien vertreten, sodass für fast jeden etwas dabei ist, wie beispielsweise für Vegetarier. Was ich allerdings immer noch vermisse und was meiner Meinung nach auch mindestens genauso wichtig sein sollte, wie Vegetarismus, sind glutenfreie Rezepte, die zumindest ein eigenes Kapitel verdient haben. Die Anweisungen sind leicht verständlich und lassen sich gut befolgen, allerdings sind viele Zutaten – aufgrund der ausgefallen Rezepte – nicht immer gerade im nächsten Supermarkt zu finden. Deshalb möchte ich dem Buch keine 5 Sterne geben. Im großen und Ganzen ist es aber nicht nur ein cooles Kochbuch, sondern auch ein wichtiger Schritt der Integration von queeren Menschen in Richtung der verdienten Repräsentation und des Erfolgs.

Tolle Geschichten und interesannte Rezepte

MermaidKathi aus Ehningen am 06.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein Fazit: Das Kochbuch gefällt mir ganz gut. Ich habe einige schöne Rezepte gefunden und getestet. Die Aufteilung in die Kategorien ist sehr gut und übersichtlich. Und obwohl alle Rezepte super spannend sind, sind einige auch teilweise etwas merkwürdig. Aber das liegt auch daran, dass das Kochbuch eine Übersetzung ist und aus Amerika kommt. Da merkt man die Unterschiede ;). Aber alle eignen sich super als Inspiration und mit kleinen Anpassungen sind sie auch hier super. In dem Buch gibt es auch einige vegetarische Rezepte. Viele sind auch mit Fleisch oder Fisch & Meeresfrüchten. Aber das Besondere an diesem Buch sind nicht nur die Rezepte, sondern die Geschichten dazu. Zu jedem der Rezepte gibt es fantastische, teilweise sehr emotionale Geschichten der Köche/Köchinnen. Allesamt aus der queeren Community und alleine dafür lohnt sich das Buch auf jeden Fall! Das Buch bietet tolle Geschichte und schönes Design, spannende Rezepte und so einige gute Ideen! Ich vergebe 4 Sterne für das Kochbuch. Meine Meinung zum Buch: Rein optisch finde ich das Buch schon mal super. Die blaue Farbe und das Cover sind sehr ansprechend. Auch im Inneren gefällt es mir optisch sehr gut. Der Aufbau (Einleitung usw. und dann 7 Kategorien für das Essen), die Bilder und die Rezeptseiten sehen super aus! Pro Kategorie gibt es dann 9 bis 15 Rezepte im Angebot. Etwa die Hälfte der Rezepte ist mit Fleisch oder Fisch (31), die anderen sind vegetarisch oder Vegan (darunter natürlich auch die 15 Desserts). In dem Buch habe ich so einige Anregungen und ein paar tolle Rezepte gefunden, die ich getestet habe (Das Couscous mit gegrilltem Sommergemüse ist super!). Jedoch waren auch viele Rezepte dabei, die komisch oder nicht wirklich alltagstauglich waren. Das ist aber, meiner Meinung nach, bei vielen Kochbüchern der Fall. Die meisten Rezepte sind übrigens auf 4 oder 6 Personen ausgelegt, es gibt jedoch auch einige Abweichungen. Hinten gibt es auch noch eine Kategorie mit 15 Süße Rezepten. Die Kategorien finde ich ganz gut. Es gibt: Dips, Fingerfood & Snacks; Rind, Lamm & Schwein; Geflügel; Fisch & Meeresfrüchte; (Überwiegend) Vegetarisch; Beilagen; Süßes. Wobei ich es etwas lächerlich finde in dem Vegetarischen Teil auch nicht Vegetarische Rezepte zu setzen. Die hätten genauso gut in einem der Fleisch oder Fischteile stehen können. An sich ist der Aufbau gut und die Rezepte sind gut verständlich. Manche Zutaten oder Verhältnisse finde ich persönlich was fragwürdig aber das Schöne am Kochen ist ja, dass man variieren kann und das Ergebnis hat auf jeden Fall immer super geschmeckt. Das Buch hat auf jeden Fall tolle Ideen und dieses Spezielle noch etwas ganz Besonderes zu bieten. Zu jedem Rezept eine kleine queere Geschichte! Teilweise sind sie echt emotional! Also alleine für diese lohnt sich das Buch auf jeden Fall! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Kochen & lesen! Eure MermaidKathi

Tolle Geschichten und interesannte Rezepte

MermaidKathi aus Ehningen am 06.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein Fazit: Das Kochbuch gefällt mir ganz gut. Ich habe einige schöne Rezepte gefunden und getestet. Die Aufteilung in die Kategorien ist sehr gut und übersichtlich. Und obwohl alle Rezepte super spannend sind, sind einige auch teilweise etwas merkwürdig. Aber das liegt auch daran, dass das Kochbuch eine Übersetzung ist und aus Amerika kommt. Da merkt man die Unterschiede ;). Aber alle eignen sich super als Inspiration und mit kleinen Anpassungen sind sie auch hier super. In dem Buch gibt es auch einige vegetarische Rezepte. Viele sind auch mit Fleisch oder Fisch & Meeresfrüchten. Aber das Besondere an diesem Buch sind nicht nur die Rezepte, sondern die Geschichten dazu. Zu jedem der Rezepte gibt es fantastische, teilweise sehr emotionale Geschichten der Köche/Köchinnen. Allesamt aus der queeren Community und alleine dafür lohnt sich das Buch auf jeden Fall! Das Buch bietet tolle Geschichte und schönes Design, spannende Rezepte und so einige gute Ideen! Ich vergebe 4 Sterne für das Kochbuch. Meine Meinung zum Buch: Rein optisch finde ich das Buch schon mal super. Die blaue Farbe und das Cover sind sehr ansprechend. Auch im Inneren gefällt es mir optisch sehr gut. Der Aufbau (Einleitung usw. und dann 7 Kategorien für das Essen), die Bilder und die Rezeptseiten sehen super aus! Pro Kategorie gibt es dann 9 bis 15 Rezepte im Angebot. Etwa die Hälfte der Rezepte ist mit Fleisch oder Fisch (31), die anderen sind vegetarisch oder Vegan (darunter natürlich auch die 15 Desserts). In dem Buch habe ich so einige Anregungen und ein paar tolle Rezepte gefunden, die ich getestet habe (Das Couscous mit gegrilltem Sommergemüse ist super!). Jedoch waren auch viele Rezepte dabei, die komisch oder nicht wirklich alltagstauglich waren. Das ist aber, meiner Meinung nach, bei vielen Kochbüchern der Fall. Die meisten Rezepte sind übrigens auf 4 oder 6 Personen ausgelegt, es gibt jedoch auch einige Abweichungen. Hinten gibt es auch noch eine Kategorie mit 15 Süße Rezepten. Die Kategorien finde ich ganz gut. Es gibt: Dips, Fingerfood & Snacks; Rind, Lamm & Schwein; Geflügel; Fisch & Meeresfrüchte; (Überwiegend) Vegetarisch; Beilagen; Süßes. Wobei ich es etwas lächerlich finde in dem Vegetarischen Teil auch nicht Vegetarische Rezepte zu setzen. Die hätten genauso gut in einem der Fleisch oder Fischteile stehen können. An sich ist der Aufbau gut und die Rezepte sind gut verständlich. Manche Zutaten oder Verhältnisse finde ich persönlich was fragwürdig aber das Schöne am Kochen ist ja, dass man variieren kann und das Ergebnis hat auf jeden Fall immer super geschmeckt. Das Buch hat auf jeden Fall tolle Ideen und dieses Spezielle noch etwas ganz Besonderes zu bieten. Zu jedem Rezept eine kleine queere Geschichte! Teilweise sind sie echt emotional! Also alleine für diese lohnt sich das Buch auf jeden Fall! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Kochen & lesen! Eure MermaidKathi

Unsere Kund*innen meinen

Tasty Pride - Das Original

von Tasty

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tasty Pride - Das Original